Gerüchteküche

Samsung Galaxy Note 2 kommt offenbar zur IFA 2012

Vorstellung vermutlich am 29. August in Berlin
AAA

Samsung Galaxy Note bekommt einen NachfolgerSamsung Galaxy Note bekommt einen Nachfolger Auf der Ende August in Berlin beginnenden IFA 2012 wird der koreanische Hersteller Samsung offenbar mit dem Galaxy Note 2 ein weiteres High-End-Modell präsentieren. Medienberichten zufolge bestätigte dies ein Samsung-Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Auch der Termin steht bereits fest, wenn die Aussage des Informanten der Wahrheit entspricht. Der Samsung-Mitarbeiter wird mit den Worten zitiert: "Wir planen, das nächste Galaxy Note auf dem Samsung Mobile Unpacked Event in Berlin am 29. August vorzustellen." Die IFA 2012 findet auf dem Berliner Messegelände statt und beginnt offiziell am 31. August, üblicherweise wird allerdings an den beiden Tagen vor Messestart bereits die Mehrzahl der neuen Produkte präsentiert.

Eine Vorstellung des neuen Samsung Galaxy Note auf der IFA 2012 erscheint aus mehreren Gesichtspunkten logisch. Schließlich wurde das erste Modell der Mischung aus Smartphone und Tablet im vergangenen Jahr ebenfalls auf der Messe in Berlin präsentiert, einige Monate danach kam das Galaxy Note dann auch den Markt. Zudem pflegte Samsung in der Vergangenheit, für die eigenen High-End-Smartphones nach ziemlich genau einem Jahr einen Nachfolger vorzustellen. Von offizieller Seite war noch kein Kommentar zu den Gerüchten zu hören, Samsung bestätigte lediglich, an dem genannten Termin in Berlin ein Event zu planen.

Mehr Leitung, mehr Pixel und LTE im Gespräch

Technisch dürfte sich bei der zweiten Generation des Samsung Galaxy Note einiges verändern, die grundsätzliche Ausrichtung des Gerätes wird aber bestehen bleiben. So dürfte weiterhin ein Stylus zum Lieferumfang gehören, mit dem handschriftliche Notizen oder Zeichnungen anfertigen lassen. Der derzeit im Galaxy Note steckende Dual-Core-Prozessor dürfte - wie auch beim Sprung von Samsung Galaxy S2 auf Galaxy S3 - gegen einen Quad-Core-Chip ausgetauscht werden. Das bisher 5,3 Zoll große Display wird mehr Auflösung bekommen, in der Diagonale wohl aber nur wenig anwachsen, um das ohnehin bereits zum Telefonieren grenzwertig große Galaxy Note nicht noch unhandlicher zu machen. Die Rede ist von einem 5,5 Zoll großen Display. Wie berichtet könnte auch der schnelle Mobilfunk-Standard LTE unterstützt werden. Beim Betriebssystem wird es weiterhin bei Android bleiben.

Samsung-Smartphones mit großem Display

Mehr zum Thema Samsung