Aktualisierung

Update: Samsung Galaxy Note 10.1 erhält Android Jelly Bean

Neue Firmware mit Funktionserweiterungen ab sofort in Deutschland
AAA

Update: Samsung Galaxy Note 10.1 erhält Android Jelly BeanJelly Bean fürs Samsung Galaxy Note 10.1 Nach einer ersten Testphase wird in Deutschland seit heute Android 4.1.1 Jelly Bean für das Samsung Galaxy Note 10.1 ausgerollt. Das berichten die Kollegen von All about Samsung, die die neue Firmware bereits erhalten haben und ausprobieren konnten. Bislang kam auf dem seit August erhältlichen Tablet noch Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich zum Einsatz.

Das Samsung Galaxy Note 10.1 lehnt sich vom Konzept her an seinen Namensvetter Note an. Wie der 5 Zoll große Smartphone-Tablet-Hybrid bringt auch das Note 10.1 einen Stylus als erweiterte Bedienmöglichkeit mit.

Android 4.1.1 bringt neue Funktionen für das Galaxy Note 10.1

Die neue Firmware trägt die Versionsnummer XXBLJ9 und hat eine Größe von etwa 300 MB. Samsung liefert das Update OTA, also Over the Air, aus und empfiehlt einen Download via WLAN. Wie immer erfolgt die Auslieferung der neuen Android-Version schubweise, es kann daher zu Verzögerungen bei einigen Nutzern kommen. Manuell lässt sich die Verfügbarkeit über das Menü Einstellungen -> Info zum Gerät -> Software-Update überprüfen.

Mit dem Android-Versionswechsel soll nicht nur das System des Galaxy Note 10.1 schneller werden und sich dank "Project Butter" flüssiger bedienen lassen, es erhält auch den für Jelly Bean typischen Look. Auch einige speziell für das Tablet angepasste Features werden durch das Update verfügbar.

So wurde der Funktionsumfang des Stylus, den Samsung S-Pen nennt, nun dem des Galaxy Note 2 angepasst - wie diese Aussehen, haben wir im Test der zweiten Note-Generation näher beschrieben. Auch die vom Note 2 bekannte App "Paper Artist" wurde aufgespielt und das Multitasking verbessert. Des Weiteren kann der Nutzer nun die Größe der Fenster verändern, auf zusätzliche Schriftarten zugreifen und findet zudem neue Befehle im Schnellbefehl-Fenster.

Das Galaxy Note 10.1 hebt sich von den anderen Tablets auf dem Markt vor allem durch den besagten Stylus ab. Im Test konnte der 10-Zoller aus dem Hause Samsung überzeugen. Allerdings müssen Nutzer die Funktionserweiterung, die das Note 10.1 liefert, mit knapp 600 Euro für die WLAN+3G-Variante recht teuer bezahlen.

Jelly-Bean-Update für das Galaxy Note in Planung

Als nächster Kandidat für ein Update auf Android 4.1.1 wird das erste Galaxy Note genannt. Wie der auf den südkoreanischen Hersteller spezialisierte Blog SamMobile berichtet, wurde auch hier bereits eine Vorabversion der neuen Firmware ausgeliefert. Bislang fehlt in der Probeversion von Jelly Bean allerdings die Multi-Window-Funktion. Die Auslieferung des fertigen Updates wird für die kommenden Wochen erwartet.

Nachdem vor gut einer Woche Samsungs aktuelles Flaggschiff Samsung Galaxy S3 das Update auf Android Jelly Bean erhalten hat, soll dieses zeitnah noch eine Aktualisierung erhalten. Hierbei handelt es sich aber nach Aussage von SamMobile lediglich um einen kleinen Versionssprung auf 4.1.2.

Mehr zum Thema Samsung

Mehr zum Thema Firmware-Update