Update

Samsung Galaxy S2 und Galaxy Note: Android 4.0 im ersten Quartal

Hersteller kündigt Ice Cream Sandwich auch für weitere Smartphones und Tablets an
AAA

Samsung Galaxy S2 mit Android 4.0.1Samsung Galaxy S2 mit Android 4.0.1 Samsung hat heute eine Liste der Smartphones und Tablets veröffentlicht, die in absehbarer Zeit ein Firmware-Update erhalten, mit dem die aktuelle Version 4.0 des Android-Betriebssystems (Ice Cream Sandwich) zur Verfügung gestellt wird. Dabei bleibt die bei Samsung-Modellen übliche TouchWiz-Benutzeroberfläche erhalten.

Nach Samsung-Angaben sollen erste Android-4.0-Updates im ersten Quartal 2012 zur Verfügung gestellt werden. Dabei werden zuerst das Samsung Galaxy S2 und das Samsung Galaxy Note mit der neuen Betriebssystem-Version versorgt. Weitere Smartphones sowie auch die Android-Tablets des Herstellers werden kurze Zeit später folgen, wie Samsung weiter erklärte.

Wann folgen Updates für weitere Geräte?

Zu den Geräten, die sich auf die neue Variante des von Google initiierten Betriebssystems aktualisieren lassen, zählen nach den jetzt von Samsung veröffentlichten Informationen auch die LTE-Version des Samsung Galaxy S2, das Samsung Galaxy R und die aktuellen Tablets des Herstellers. Dazu gehören das Galaxy Tab 10.1, das Galaxy Tab 8.9, das Galaxy Tab 7.1 und das Galaxy Tab 7.0 Plus.

Die zusätzlichen Geräte-Versionen des Galaxy Tabs 10.1 (beispielsweise das im Frühjahr zunächst von Vodafone verkaufte Galaxy Tab 10.1v und das seit einigen Wochen in Deutschland angebotene Galaxy Tab 10.1N) werden nicht explizit erwähnt. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sich auch diese Handhelds mit der Ice-Cream-Sandwich-Software ausstatten lassen.

Besitzer des Samsung Galaxy Tab der ersten Generation werden dagegen offenbar kein Update auf Android 4.0 bekommen, obwohl das Gerät erst seit etwa eineinviertel Jahren auf dem Markt ist und demnach kaum zum "alten Eisen" zählen sollte. Bislang hat Samsung nicht einmal das schon mehrfach angekündigte Update auf Android 2.3 (Gingerbread) bereitgestellt.

Nicht erwähnt werden bisher einige neuere Smartphone-Modelle aus dem mittleren Preissegment, wie das Samsung Galaxy S Plus oder das Samsung Galaxy Ace. Ob und wann Samsung für diese Geräte Updates auf Android 4.0 bereitstellen wird, ist noch nicht bekannt. Der Hersteller teilte aber mit, jeweils einen eigenen Zeitplan für alle Handhelds zu veröffentlichen, die ein Update auf Ice Cream Sandwich erhalten.

Beta-Software kursiert bereits im Internet

Für das Samsung Galaxy S2 waren bereits in den vergangenen Tagen erste Vorab-Versionen der neuen Software im Internet aufgetaucht. Diese verfügen bereits über die TouchWiz-Benutzeroberfläche. Allerdings ist die Beta-Firmware noch nicht frei von Fehlern, so dass sich die Installation nicht empfiehlt.

Aktuelle Samsung-Handys in der Übersicht

Weitere Meldungen zum Thema Android 4.0 (Ice Cream Sandiwch)