Neuvorstellung

Samsung zeigt Einsteiger-Smartphones Galaxy Young und Fame

Android-4.1-Handys je nach Markt auch als Dual-SIM-Versionen
AAA

Samsung zeigt Einsteiger-Smartphones Galaxy Young und FameNeue Einsteiger-Smartphones
Galaxy Young und Fame von Samsung
Bei einer Vielzahl von Smartphones, die aktuell auf den Markt kommen, heißt es protzen statt kleckern. Allerdings sind auch die einfacheren Geräte immer noch sehr gefragt. Samsung hat daher kurz vor dem Mobile World Congress, der noch in diesem Monat in Barcelona seine Tore öffnet, zwei Handys mit den Namen Galaxy Young und Galaxy Fame vorgestellt, die vor allem Smartphone-Einsteiger ansprechen sollen.

Äußerlich sind sich beide Handys recht ähnlich - Samsung stützt sich auch bei diesen Modellen auf sein aktuelles Design, das erstmals beim Samsung Galaxy S3 zu sehen war. Auch das Betriebssystem, der Prozessor, der interne Speicher sowie die Akku-Kapazität sind in beiden Smartphones identisch.

Sowohl das Samsung Galaxy Young als auch das Galaxy Fame werden von einem 1-GHz-Prozessor angetrieben und laufen mit der aktuellen Android-Version 4.1 (Jelly Bean). Die Geräte verfügen über 4 GB internen Speicher, der sich mithilfe einer microSD-Speicherkarte um zusätzliche 64 GB erweitern lässt, sowie einen 1 300-mAh-Akku. Ins Internet gehen beide Modelle entweder via WLAN-n bzw. via GPRS/EDGE oder HSPA mit bis zu 7,2 MBit/s im Downstream und bis zu 5,76 MBit/s im Upstream.

Galaxy Young und Fame: Unterschied vor allem in der Größe

Der prägnanteste Unterschied zwischen den neuen Galaxy-Handys ist deren Größe: Während das Samsung Galaxy Young mit seinem 3,27 Zoll großen Touchscreen und Maßen von 109,4 mal 58,6 mal 12,5 Millimeter offenbar eine sehr kompakte Form bietet, fällt das Samsung Galaxy Fame mit einer Display-Größe von 3,5 Zoll etwas größer aus. Die Maße betragen hier 113,2 mal 61,6 mal 11,6 Millimeter.

Auch bei der 5-Megapixel-Kamera zeigt das Galaxy Fame zumindest auf dem Datenblatt seine etwas bessere Ausstattung. Zudem bringt das Gerät Bluetooth 4.0, optionales NFC, einen 512-MB-Arbeitsspeicher sowie GPS mit. Das Galaxy Young bietet hingegen eine 3-Megapixel-Kamera, Bluetooth 3.0, einen 768-MB-Arbeitsspeicher und GPS. Dank Motion UI von Samsung sollen beide Handys auf spezielle Steuerungsgesten reagieren, die bereits vom Samsung Galaxy S3 bekannt sind. Wird das Handy beispielsweise während des Klingelns mit dem Display nach unten auf den Tisch gelegt, verstummt dieses. Ein Schütteln des Smartphones aktualisiert automatisch die Ansicht und Daten der Widgets.

Geräte je nach Markt auch als Dual-SIM-Version

Zu welchem Preis das Galaxy Young und das Galaxy Fame auf den Markt kommen sollen, ist noch unklar. Aufgrund der Ausstattung werden die Geräte wahrscheinlich aber das günstige Segment bedienen. Das Samsung Galaxy Young soll neben Weiß auch in den Farben Blau, Rot und Silber, das Galaxy Fame neben Weiß nur in Blau verfügbar sein.

Beide Geräte sind für verschiedene Märkte vorgesehen und werden je nach Release-Land auch als Dual-SIM-Version angeboten werden, so Samsung. Denkbar ist, dass die Südkoreaner ihre neuen Einsteiger-Smartphones auf dem MWC 2013 mit dabei haben und dort nähere Angaben zu den Preisen und dem Release der Handys verraten.

Aktuelle Smartphones von Samsung

Mehr zum Thema Einsteiger-Smartphone