Beamer-Handy

Galaxy Beam: Beamer-Handy von Samsung kommt zum MWC

Interner Beamer mit Bilddiagonalen von bis zu 50 Zoll
Aus Barcelona berichtet
AAA

Samsung Galaxy BeamSamsung Galaxy Beam Auch wenn sich der koreanische Hersteller Samsung die Vorstellung des neuen Android-Flaggschiffs Galaxy S III wohl für Ende März vorbehält, kommt der koreanische Hersteller nicht mit leeren Händen zum Mobile World Congress (MWC) nach Barcelona. Samsung stellt auf der Messe das neue Android-Smartphone Galaxy Beam vor. Herbei handelt es sich, wie der Name bereits vermuten lässt, um ein Handy mit eingebautem Beamer. Dieser dient dazu, Multimedia-Inhalte wie Bilder, Videos und ähnliche Dinge auf eine Leinwand oder helle Fläche projezieren zu können, um sie anderen Personen bequem zeigen zu können. Hierzu sind Bilddiagonalen von bis zu 50 Zoll möglich, die Helligkeit des kleinen Projektors beträgt 15 Lumen. So ganz neu ist die Idee des Beamer-Handys allerdings nicht, Samsung hatte bereits vor zwei Jahren ein solches Gerät - ebenfalls Galaxy Beam genannt - präsentiert, die Neuvorstellung ist der direkte Nachfolger der 2010er Modells.

Samsung Galaxy Beam (I8530)

Im Kern ist das Samsung Galaxy Beam ein normales Android-Smartphone, es nutzt die Version 2.3 Gingerbread des Google-Betriebssystems. Dank des Beamers, dessen Linse an der Oberseite des Smartphones platziert wurde, ist das Handy nicht besonders dünn geraten, es misst in der Dicke 12,5 Millimeter. Das Gewicht liegt mit 145 Gramm allerdings im Rahmen. Das Display des Samsung Galaxy Beam hat eine Diagonale von 4 Zoll und löst 480 mal 800 Pixel auf.

Riesiger Arbeitsspeicher und flotter Prozessor

Angetrieben wird das Galaxy Beam von einem Dual-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1 GHz. Eine Überraschung hält das Datenblatt beim Arbeitsspeicher bereit, hier weist Samsung stolze 6 GB RAM aus, das ist weit mehr, als bei Smartphones derzeit üblich. Der interne Speicherplatz liegt bei 8 GB und lässt sich mittels MicroSD-Karte um bis zu 32 GB erweitern. Die Kamera an der Rückseite hat einen LED-Blitz und eine maximale Auflösung von 5 Megapixel. Videos lassen sich mit 720p bei 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen und wiedergeben. Eine Frontkamera mit 1,3 Megapixel ist ebenfalls an Bord. Der Akku ist mit einer Kapazität von 2 000 mAh recht stark ausgefallen.

Samsung hat noch keinen Termin oder Preis für das Galaxy Beam der zweiten Generation genannt, wird dies im Laufe der Messe allerdings eventuell nachholen.

Mehr zum Thema Mobile World Congress