Vergleich

Rückkauf-Portale: Gebrauchtes Handy oder Tablet verkaufen

Wer sein gebrauchtes Smartphone oder Tablet noch zu Geld machen will, kann dafür Rückkauf-Portale nutzen. Wir zeigen Ihnen anhand ausgewählter Beispiele im großen Vergleich, warum diese Portale eine gute Alternative zu eBay, Amazon und Co. sind.
AAA
Teilen (21)

Fast täglich erscheinen neue Smartphones und Tablets auf dem Markt. Da hat schnell das "alte" Gerät ausgedient und man möchte sich das neuste zulegen. Doch fürs Wegwerfen dürfte in den meisten Fällen das mobile Endgerät zu schade sein. Hier hat man mehrere Möglichkeiten, um das Smartphone oder Tablet loszuwerden. Entweder man reicht es innerhalb des Freundeskreises bzw. der Familie weiter oder es wird versucht, für das ausgediente Gerät noch Geld zu bekommen. Dies kann zum Beispiel über ein Verkaufs-Portal wie eBay oder Amazon erfolgen, auf dem der Besitzer das Gerät einstellt. In der Regel ist diese Alternative aber mit mehr Aufwand verbunden und oft fällt der Bieterpreis nicht so hoch wie erhofft aus. Hinzu kommen noch zusätzliche Gebühren und man muss das Gerät komplett selbst inserieren.

Rückkauf-Portale: Geld oder Gutschein?

Gebrauchte Smartphones und Tablets zu Geld machenGebrauchte Smartphones und Tablets zu Geld machen Eine weitere Möglichkeit, um das Tablet oder Smartphone zu Geld zu machen, stellen Rückkauf-Portale dar. Von diesen existieren mittlerweile vor allem viele kleinere Anbieter. Deshalb haben wir im Folgenden die wichtigsten und einige weitere ausgewählte Rückkauf-Portale wie vodafonerueckkauf.de, rebuy.de, flip4new.de, wirkaufens.de, sellhappy.de, verkaufsuns.de, zonzoo.de, zoxs.de und duverkaufst.de miteinander verglichen bzw. zeigen, ob sich die Rückkauf-Portale überhaupt lohnen und wie viel Geld man bei den einzelnen Portalen wirklich erzielen kann.

Dafür haben wir folgende sechs ausgewählte Smartphones und Tablets verwendet: Bei den Smartphones sind es das Nokia Lumia 1020, Samsung Galaxy S4 und Apple iPhone 5 sowie bei den Tablets das Google Nexus 7 (2013), Samsung Galaxy Tab 3 10.1 und das Apple iPad Air. Sprich, alles Geräte, die zwar nicht mehr ganz so neu, aber auch noch nicht ganz so alt sind. Eine tabellarische Übersicht mit allen Preisen haben wir ebenfalls für Sie erstellt.

Einen Handyankauf bietet zum Beispiel auch die Deutsche Telekom an, hier erhält man allerdings nur einen Gutschein fürs jeweilige Gerät und der Nutzer muss für die Bewertung seine IMEI-Nummer zur Hand haben. Der Gutschein ist dann bei der Telekom gegen Smartphones, Festnetz-Produkte, Zubehör und Services wie den Handy-Datentransfer einlösbar. Ein ähnliches Gutschein-Modell bietet mobilcom-debitel in seinen Shops an. Zudem kooperiert mobilcom-debitel mit flip4new.de, genauso wie congstar. Da es sich um Gutscheine handelt, haben wir diese Dienste außen vor gelassen. Zudem ist man bei den Gutscheinen an den jeweiligen Shop-Betreiber gebunden.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, welche Kriterien bei der Berechnung des Verkaufspreises wichtig sind bzw. worauf der Verkäufer achten muss.

1 2 3 vorletzte
Teilen (21)

Mehr zum Thema Smartphone

Mehr zum Thema Verbraucher-Themen