Schweiz

Telefonieren in der Schweiz

Im Folgenden haben wir für Sie einige nützliche Informationen über die Schweiz als Reiseland zusammengetragen. Dazu gehören interessante Fakten zur Telekommunikation in der Schweiz, aber natürlich auch zur Geographie, Bevölkerung und Sprache.
Kommentare (2178)
AAA

Telefonieren in der SchweizTelefonieren in der Schweiz Im Folgenden haben wir für Sie einige nützliche Informationen über die Schweiz als Reiseland zusammengetragen. Dazu gehören interessante Fakten zur Telekommunikation in der Schweiz, aber natürlich auch zur Geographie, Bevölkerung und Sprache. Für weitergehende Hinweise zur Nutzung von zum Beispiel CallingCards für günstige Telefonate über das Festnetz des Landes besuchen Sie bitte die folgend aufgelisteten Seiten. Das Gleiche gilt für Angaben zu Netzbetreibern und deren Roaminggebühren für ein- und ausgehende Gespräche wenn Sie Ihr Handy auch im Ausland benutzen möchten:

Urlaub in der Schweiz

Telefonieren in der Schweiz
Landes-
vorwahl
+41
Mobilfunk-
Netzbetreiber
Swisscom Mobile, sunrise,
Orange, In&Phone
Zeitver-
schiebung
keine
Die Schweizerische Eidgenossenschaft, kurz Schweiz, ist ein demokratischer, republikanischer, betont föderalistischer Bundesstaat im Herzen Europas. Das Land grenzt an Deutschland, Liechtenstein, Österreich, Italien und Frankreich. Die Schweiz ist ein reiner Binnenstaat ohne eigenen Zugang zum Meer und besteht zu weiten Teilen aus Gebirgen und Gebirgsregionen.

Das Land hat eine Fläche von 41 285 km², wovon beinahe ein Viertel auf Naturflächen in den Bergen entfällt. Dazu kommen rund ein Drittel bewaldete Fläche. Die Schweiz versteht sich als so genannte Willensnation – ihre Bevölkerung ist weder ethnisch noch sprachlich oder konfessionell eine Einheit. Der nationale Zusammenhalt basiert vielmehr auf einem starken Zusammengehörigkeitsgefühl, welches sich aus historischen Unterschieden zum umgebenden Europa speist. Hier wurden schon weitaus früher als in allen umliegenden Staaten die Ideen des Föderalismus, starker Volksrechte und der strikten Neutralität ausgebildet. Das Gefühl des Sonderfalls in Europa führte in der Schweiz zu einem äußerst heterogenen, aber stabilen Gesellschaftsmodell.

In der Schweiz gibt es keine so deutlich vorherrschende Sprache wie in anderen Ländern. Je nachdem, wo sich der Reisende aufhält, sieht er sich mit Deutsch (Zentralschweiz), Französisch (Romandie oder Welschland) oder Italienisch (Südschweiz), in ganz wenigen südöstlichen Gebieten auch Rätoromanisch konfrontiert. Da in der Schweiz die Kantone und nicht der Staat als solcher die Amtssprachen festlegen, können hier kantonsweise starke Unterschiede auftreten. Jeder Schweizer lernt allerdings mindestens eine andere Landessprache in der Schule.

Die Hauptstadt der Schweiz ist Bern. Ein Kuriosum der Schweiz ist, dass es de jure gar keine Hauptstadt gibt. Da es jedoch aus Praxisgründen eine Stadt geben muss, in der die entsprechenden Regierungsinstitutionen ansässig sind, ist Bern de facto Hauptstadt, wird jedoch stattdessen als "Bundesstadt" bezeichnet. Viele andere Städte in der Schweiz sind jedoch deutlich größer: Hier sind vor allem Zürich sowie Genf und Basel zu nennen.

Außergewöhnliches Eisenbahnnetz

In der Schweiz herrscht ein gemäßigtes Klima vor, südlich der Alpen ist es sogar mediterran. Tourismus daher und aufgrund der Schönheit der Gebirgslandschaften in der Schweiz eine über hundertjährige Tradition. Diese laden sowohl im Sommer zum Wandern und Radfahren als auch inm Winter zum Skifahren. Es gibt zahlreiche Nationalparks in allen Landesteilen. Aber auch ein Städteurlaub, etwa in Zürich, Genf oder Lugano, kann Spass machen.

Für die Nutzung von Autobahnen und einigen Landstraßen von überregionaler Bedeutung fällt in der Schweiz eine Mautgebühr an, welche nur in Form einer Jahresplakette bezahlt werden kann. Das Eisenbahnnetz ist außergewöhnlich gut ausgebaut und bedient alle Landesteile in dichten Takten.

Die Schweiz ist kein Mitglied der EU, hat jedoch das Schengener Abkommen für grenzübergreifenden Verkehr unterschrieben. Deutsche Staatsangehörige können mit Personalausweis oder Reisepass in die Schweiz einreisen. Landeswährung ist der Schweizer Franken.