Reise

Telefonieren im Ausland per Handy: Roaming bei der Telekom

Die Telekom bietet attraktive Auslands-Optionen für günstiges Telefonieren und Internetsurfen im Urlaub. Doch diese sind nicht in jedem Reiseland erhältlich. Hier finden Sie alle Informationen über die Mobilfunktarife des Netzbetreibers und erfahren, wann das Handy lieber in der Tasche bleiben sollte.
Kommentare (2370)
AAA
Teilen (7)

Telefonieren im Ausland: Telekom-Roaming-Optionen fürs HandyTelefonieren im Ausland: Telekom-Roaming-Optionen fürs Handy Seit dem 30. April 2016 gelten die neuen Roaming-Kondi­tionen innerhalb der EU. Auch die voreingestellte Auslands-Option für Telekom-Kunden mit einem MagentaMobil-Vertrag orientiert sich daher stark an dem EU-regulierten Vorgaben. Innerhalb der EU darf der Anbieter demnach gegenüber dem Inland zwar immer noch höhere Preise verlangen, kommt es jedoch zu einem Aufpreis, darf dieser eine gewisse Obergrenze nicht überschreiten. Diese liegt bei 19 Cent pro Minute, 6 Cent pro SMS und 20 Cent pro MB netto. Mit der Option "All Inclusive" kann es gerade für Vielnutzer noch einmal wesentlich günstiger werden.

Die Roaming-Gebühren außerhalb der EU hingegen fallen um ein Vielfaches teurer aus. Daher sollte im Vorhinein der Reise genau nachgeschaut werden, ob eine Auslands-Option für das Zielland hinzu gebucht werden kann. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, was die einzelnen Optionen der Telekom für die Telefonie sowie für den SMS-Versand bieten und was sie kosten. Welche Optionen für mobiles Internet im Ausland bei der Telekom geboten werden, erfahren Sie in unserem Ratgeber über Daten-Roaming bei der Telekom. Einen Überblick über die speziellen Konditionen für Prepaid-Tarife des Netzbetreibers bietet der teltarif.de-Ratgeber Roaming mit Telekom-Prepaid-Karten.

Die Roaming-Optionen der Telekom in der Übersicht

Zunächst gilt es, die Zone zu ermitteln, zu der Ihr Reiseland gehört.

  Länder
Zone 1 Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Französisch-Guayana, Gibraltar, Griechenland, Großbritannien, Guadeloupe, Irland, Island, Isle of Man, Italien, Kanalinseln, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Martinique, Mayotte, Niederlande, Nordirland, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Réunion, Rumänien, Saint-Bathélemy, Saint-Martin (französischer Teil), San Marino, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vatikanstadt, Zypern
Zone 2 Albanien, Amerikanische Jungferninseln, Andorra, Bosnien und Herzegowina, Färöer, Kanada, Kosovo, Mazedonien, Moldawien, Monaco, Puerto Rico, Schweiz, Türkei, USA
Zone 3 Alle übrigen Länder
Stand: Juni 2016

Grundeinstellung: Option "Weltweit"

Weltweit (ohne EU) Zone 2 Zone 3 Takt
Gespräche abgehend 1,49 2,99 60/60
ankommend 0,69 1,79 60/60
SMS 0,49 pro SMS
Mobile Daten 0,49 0,79 50 kB
Stand: Juni 2016, Preise in Euro pro Takt
Verbindungspreise von/nach Zone 1 und eigene Zone
Standardmäßig ist bei der Telekom die Option "Weltweit" voreingestellt. Ohne Grundgebühr regelt diese Option den Preis pro Minute, SMS und verbrauchtem Datenvolumen. Der genaue Preis richtet sich hierbei je nach Aufenthaltsland und ist in drei Zonen eingeteilt. Die Konditionen für die Zone 1 orientieren sich stark an den Vorgaben des Euro-Tarifs. Hierzu zählen die Mitglieds­länder der EU sowie weitere Länder, die sich der EU-Roaming-Verordnung angeschlossen haben, wie zum Beispiel Liechtenstein, Island und Norwegen. Die Preise für alle weiteren Reiseländer finden Sie in der nebenstehenden Tabelle. Hierbei ist der Verbindungspreis nach / von Deutschland identisch mit allen weiteren Ländern der Zone 1. Der Empfang von SMS ist grundsätzlich kostenlos. Bei einzelnen Ländern kann das Partner-Netz zusätzliche Gebühren für Telefonate erheben.

Reise-Option für Vielnutzer "All Inclusive"

Wer auch im Ausland sein Mobiltelefon nutzen möchte, ohne auf Minutenabrechnungen zu achten, kann im EU-Ausland auf die Option All Inclusive zurückgreifen. Diese kann entweder monatsweise für 19,95 Euro oder über ein Jahr bei monatlich 5,00 Euro Grundgebühr freigeschaltet werden. Mit 1000 Inklusivminuten und SMS fungiert die Option als Quasi-Flatrate bei der neben der Länder Zone 1 auch die Schweiz inbegriffen ist. Darüber hinaus sind auch eingehende Gespräche mit der Option kostenlos. Das inkludierte Datenvolumen entspricht dem zugrundeliegenden MagentaMobil-Tarif. Ist das Datenlimit erreicht wird die Surf-Geschwindigkeit auf 64 kBit/s im Downstream und 16 kBit/s im Upstream gedrosselt. Doch auch im Ausland kann hierbei die SpeedOn-Option hinzu gebucht werden. Bei neueren Vertragsabschlüssen ab dem 19.04.2016 gilt die Option nicht nur für Telefonate und SMS nach Deutschland, sondern für alle Länder aus Zone 1.

Die Option empfiehlt sich vor allem für längere Auslandsaufenthalte und Vielreisende. Bei kürzeren Reisen mit Fokus auf den mobilen Internetempfang lohnt sich speziell ein Blick auf die Travel & Surf-Option.

Der teltarif-Reise-Ratgeber hilft bei Auslands-Aufenthalten

Alles rund um die Handy-, Smartphone- und Laptop-Nutzung im Ausland haben wir in unserem Reise-Ratgeber zusammengestellt. Dort finden Sie neben ausführlichen Informationen zu Tarifen für die mobile Nutzung im Ausland auch viele weitere Tipps rund um die technischen Besonderheiten und vieles mehr. Zudem finden Sie in der folgenden Übersicht unsere Ratgeber für Optionen bei weiteren Mobilfunk-Anbietern.

Teilen (7)

Artikel zu Reise und Roaming