Neue Plattform

ring: Technische Abwicklung erfolgt künftig komplett über GTCom

Rufnummern werden vom virtuellen ring-Netz ins E-Plus-Netz portiert
AAA

Der Mobilfunk-Discounter ring tauscht derzeit - wie berichtet - die SIM-Karten aller Kunden aus und streicht sein Tarif-Portfolio deutlich zusammen. Zudem wird das hauseigene Bonusmodell ring Telebonus beziehungs­weise Minutel Telecredit im Zuge der Umgestaltung ersatzlos eingestellt. ring arbeitete bislang als MVNO (mobile virtual network operator) im E-Plus-Netz - nun wurde bekannt, dass das Unternehmen der Callax-Gruppe diese Tätigkeit zum 31. März aufgeben wird.

GTCom-LogoGTCom übernimmt
die technische Abwicklung von ring
Wie von teltarif.de gemeldet, müssen Bestandskunden ihre neue SIM-Karte unter einer speziellen URL aktiv bestellen. Dazu seien sie bereits mehrfach per SMS informiert worden, hatte ring gegenüber unserer Redaktion mitgeteilt. Wer nicht umstellt, kann seine SIM-Karte noch bis 31. März nutzen - danach schaltet ring die Karte ab und beendet eigener Aussage zufolge "automatisch" die Prepaid-Verträge der betroffenen Kunden. Die neue Karte kann nach Angaben von ring noch bis 21. Februar unter www.ring.de/ng geordert werden.

Umschaltung erfolgt am 1. März

Bereits am 1. März zwischen 00:00 Uhr und 05:00 Uhr will ring die neuen SIM-Karten aktivieren. Mit den alten SIM-Karten kann dann nicht mehr telefoniert werden. Das vorhandene Guthaben werde, so ring, automatisch übernommen, zusätzlich erhielten Kunden anlässlich der Umstellung ein Extra-Guthaben in Höhe von 10 Euro. Technisch wird zunächst die von ring genutzte Vorwahl 01575 vom virtuellen ring-Netz ins E-Plus-Netz übertragen, im Anschluss werden die Rufnummern der Kunden ins E-Plus-Netz portiert.

Wie ring nun gegenüber teltarif.de bestätigte, wird das Unternehmen der aus dem Call-by-Call-Markt bekannten Callax-Gruppe seine Tätigkeit als virtueller Netzbetreiber im E-Plus-Netz im Zuge des Kartentauschs aufgeben. Stattdessen werde ring "zukünftig GTCom als technischen MVNO-Dienstleiter nutzen", heißt es.

GTCom wird neuer technischer Dienstleister

Die Düsseldorfer GTCom, eine Tochter des Unternehmens Global Telcom, realisiert bereits die Discount-Tarifmodelle Globus Mobil, Express Mobil, ATU Talk, mp3 mobile, Connex Card und n-tv go. GTCom arbeitet als sogenannter "white label provider", bietet über seine Plattform Partnern also die Möglichkeit verschiedener, fremdvermarkteter Tarifmodelle an.

Offiziell heißt es seitens ring, man wechsle zu GTCom, um künftig auch Datenverbindungen per UMTS sowie MMS-Nachrichten anbieten zu können. Abseits dieser Darstellung dürfte aber auch davon auszugehen sein, dass es für die ring-Mutter Callax - abhängig von der Gesamtkundenzahl bei ring - erheblich günstiger sein dürfte, die komplette technische Abwicklung durch GTCom erledigen zu lassen.

Callax dementiert komplette Kundenmigration zu GTCom

Zu sämtlichen (wirtschaftlichen) Hintergründen des Wechsels schweigt sich ring beziehungsweise Callax indes aus. Auch mehrfache Nachfragen unserer Redaktion wurden nicht oder nur mit Verweis auf eine Pressemitteilung beantwortet.

In Branchenkreisen wird unterdessen bereits darüber spekuliert, ob die ring-Kunden perspektivisch nicht komplett Kunden von GTCom werden und Callax die komplette Vertragsabwicklung GTCom überlässt. Dies wird seitens Callax zumindest derzeit dementiert: "Hier bleibt alles wie bisher. Die Kundenbeziehung verbleibt zwischen dem Kunden und der ring GmbH."

GTCom bietet die neue technische Basis der ring-Mobilfunk-Angebote

GTCom bestätigte gegenüber teltarif.de, man werde technischer "Outsourcing-Dienstleister" für ring. Eine Migration der ring-Kunden zu GTCom - üblicherweise laufen alle Kundenverhältnisse der GTCom-Partner direkt über GTCom, der Partner stellt den (guten) Namen und kümmert sich nur um die Vermarktung und Kommunikation - sei vorerst nicht geplant. Allerdings übernimmt GTCom künftig die meisten Tätigkeiten - außer Marketing, Vertrieb und Billing - für ring; dazu gehört auch der Kundenservice.

Weitere Meldungen zum Mobilfunk-Anbieter ring