Pressemitteilung 15.12.2005

2006: Aus 0190 wird 0900 - Was ändert sich?

Plus und Minus für den Verbraucher
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Zum Jahresende werden die bis zuletzt in der öffentlichen Diskussion umstrittenen 0190er-Nummern abgeschaltet und auf 0900-Rufnummern umgestellt. Eingeführt wurden die Servicerufnummern seinerzeit, um eine einfache und sichere Bezahlmethode für telefonisch erbrachte Dienstleistungen, wie Auskunftsdienste, per Telefonrechnung zu realisieren. "Leider haben im Laufe der Zeit findige Betrüger vor allem unter den Dialer-Anbietern immer neue Möglichkeiten entdeckt, um unbedarften Verbrauchern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Unrühmlicher Spitzenreiter war eine Rechnung über 900 Euro für eine einzige Internetverbindung", beschreibt Martin Müller vom Onlinemagazin www.teltarif.de das entstandene Negativimage.

Mit der Umstellung von 0190 auf 0900 soll nun nach den Verlautbarungen der TK-Industrie für den Nutzer alles besser werden. Doch leider gibt es - wie so oft - neben Licht auch Schatten für den Verbraucher: 0900-Nummern sind frei tarifierbar, d.h. anhand der Folgeziffer der Rufnummer ist nun nicht mehr ersichtlich, wie teuer die Nutzung der Nummer wird. Die Folgeziffer gibt lediglich Auskunft über die Art und den Inhalt des Dienstes. Die Empfehlung von Martin Müller lautet: "Vor jedem Gespräch über eine 0900-Nummer sollte man ganz genau auf die Tarifansage hören. Dies gilt vor allem für Anwahlen aus den Mobilfunknetzen."

Ein großer Vorteil von 0900 ist die Einzelvergabe der Servicerufnummern. "Kommt es zu Ungereimtheiten bezüglich einer 0900-Verbindung, erstattet die T-Com bei rechtzeitigem Einspruch die entsprechenden Verbindungsgebühren", erläutert Müller. Um das Inkasso muss sich dann der betroffene 0900-Anbieter kümmern.

Weitere Informationen rund um die Abschaltung der 0190er-Nummer sind unter http://www.teltarif.de/0190wird0900 und http://www.teltarif.de/0900 nachzulesen.

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, November 2005). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Martin Müller, Bettina Seute
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen