Portierung

Penny Mobil und ja!mobil ermöglichen Rufnummernmitnahme

Außerdem Startguthaben und Freiminuten bei Kartenkauf bis 5. Juli
AAA

Nach vielen Mitbewerbern ermöglichen nun auch die Prepaid-Discounter der Rewe-Gruppe, Penny Mobil und ja!mobil, die Mitnahme einer bestehenden Handy-Nummer. Bislang mussten sich Neukunden der beiden Mobilfunk-Discounter, deren Kunden im T-Mobile-Netz telefonieren, von ihrer bisherigen Rufnummer treffen und allen Freunden, Bekannten und Geschäftspartnern eine neue Mobil-Nummer mitteilen.

Für Kunden, die sich ab sofort und bis zum 5. Juli für Penny Mobil oder ja!mobil entscheiden und ihre bisherige Rufnummer zu einem der beiden Discounter portieren, gibt es zudem einen Bonus. Zum einen erhalten die Neukunden im Aktionszeitraum 25 Euro Gesprächsguthaben. Hierzu muss die Portierung über die Internet-Homepage des jeweiligen Discounters im Aktionszeitraum beantragt werden. Ferner muss die Rufnummernmitnahme noch im Aktionszeitraum bestätigt werden.

Aktion: 25 Euro Gesprächsguthaben und 1000 Freiminuten

Mit den 25 Euro Guthaben erstatten Penny Mobil und ja!mobil weitgehend die Kosten, die beim bisherigen Anbieter für die Mitnahme der Handy-Nummer anfallen. Diese Kosten liegen - je nach Netzbetreiber, Service-Provider oder Discounter - in der Regel zwischen 25 und 30 Euro. Weitere Tipps und Hinweise dazu, unter welchen Bedingungen eine Handy-Nummer portiert werden kann, erhalten Sie auch auf unserer Infoseite zu diesem Thema.

Zusätzlich bekommen die Neukunden der beiden Rewe-Discounter, die ihr Starterset im Aktionszeitraum kaufen, 1000 Freiminuten. Diese sind allerdings nur 30 Tage lang gültig und können ausschließlich samstags und sonntags für Handy-Gespräche ins deutsche Festnetz genutzt werden. Ausgenommen sind Telefonate zu Sonderrufnummern.

Starterset für 9,95 Euro mit 5 Euro Startguthaben

Beide Discounter bieten ihre Startersets zum Preis von 9,95 Euro an. Darin enthalten sind jeweils 5 Euro Startguthaben. Die Aktivierung der SIM-Karte kann telefonisch oder via Internet vorgenommen werden. Bei beiden Marken gibt es sowohl einen Community-, als auch einen Einheitstarif.

Im Community-Tarif können die Kunden des jeweiligen Anbieters untereinander für 3 Cent pro Minute und zu allen anderen deutschen Festnetz- und Mobilfunk-Teilnehmern zum Minutenpreis von 13 Cent telefonieren. Im Einheitstarif beträgt der Minutenpreis in alle Netze 9 Cent. Zum Community-Tarif gibt es zudem eine Flatrate-Option, die mit einem Monatspreis von 14,99 Euro zu Buche schlägt.