Dual-SIM

Dual-SIM-Flaggschiff Simvalley Mobile SPX-12 im Test

Zwei-Karten-Handy mit gutem Preis/Leistungsverhältnis
AAA

Zu Jahresbeginn hat der Versandhändler Pearl mit dem Simvalley Mobile SPX-12 ein neues Dual-SIM-Smartphone vorgestellt, das auf dem Android-Betriebssystem von Google basiert und in Form und Größe an die Samsung-Galaxy-Note-Modelle erinnert. Das Pearl-Handy ist dabei mit einem Verkaufspreis von 269,90 Euro ohne Vertrag deutlich günstiger als das Samsung-Modell. Im Test wollten wir wissen, was das Simvalley Mobile SPX-12 zu leisten vermag.

PEARL simvalley Mobile SPX-12

Das neue Dual-SIM-Flaggschiff von Pearl kommt in einer schlichten Verpackung. Neben dem Smartphone selbst liegen der Akku, ein USB-Kabel und das Netzteil, ein kabelgebundenes Headset, eine CD und eine Bedienungsanleitung in der Box. Letztere benötigt man eigentlich nicht, wenn man in der Vergangenheit schon einmal mit Android-Geräten zu tun hatte.

Großes Smartphone mit kleinem Speicher

Simvalley Mobile SPX-12 mit Holo LauncherSimvalley Mobile SPX-12 mit Holo Launcher Das Simvalley Mobile SPX-12 selbst ist 150 mal 81 mal 11 Millimeter groß und wiegt 180 Gramm. Das Gerät ist im Gegensatz zu vielen früheren Pearl-Smartphones recht gut verarbeitet. Lediglich der Akkufach-Deckel wirkt etwas billig. Unter der "Haube" werden neben dem Akku auch die beiden SIM-Karten sowie - bei Bedarf - eine microSD-Speicherkarte eingesetzt.

Grundsätzlich lässt sich das Simvalley Mobile SPX-12 auch mit nur einer SIM betreiben. Auch die Nutzung ohne Speicherkarte ist möglich. Es gibt allerdings Apps, die ohne zusätzlichen Speicher nicht funktionieren. Intern stehen 3 GB Speicherplatz zur Verfügung. Das ist deutlich mehr als bei früheren Pearl-Geräten, aber im Vergleich zu vielen anderen aktuellen Android-Smartphones immer noch recht wenig.

Starker Akku bietet lange Laufzeit

Zwei SIM-Karten-Slots unter der HaubeZwei SIM-Karten-Slots unter der Haube Der mitgelieferte Akku hat eine Kapazität von 2 700 mAh. Auch Vielnutzer kommen so mit einer Akkuladung über den Tag. Zwei Tage hat der Akku im Test aber auch bei nur gelegentlicher Nutzung nicht durchgehalten. Der starke Akku hat aber auch einen Nachteil: Zumindest mit dem mitgelieferten Netzteil dauert es einige Stunden, bis ein vollständig entleerter Akku wieder aufgeladen ist.

Der Touchscreen des Simvalley Mobile SPX-12 hat eine Diagonale von 5,2 Zoll. Die Auflösung beträgt 960 mal 540 Pixel. Damit bietet die Pearl-Marke ein besseres Display als das Dual-SIM-Konkurrenzmodell von Samsung. Das Samsung Galaxy Grand Duos, das in wenigen Wochen ebenfalls erhältlich sein soll, hat eine Auflösung von nur 800 mal 480 Pixel. Das ist in der 5-Zoll-Klasse eindeutig zu wenig.

Auf Seite 2 lesen Sie, welche Android-Version beim Simvalley Mobile SPX-12 zum Einsatz kommt und wie der Hersteller die Dual-SIM-Funktion implementiert hat.

1 2 3 vorletzte

Weitere Handy-Tests bei teltarif.de

Weitere Meldungen zu Hardware von Pearl