Festnetz-Telefon

DECT-Telefon Pearl simvalley FNT-1060.komfort ausprobiert

Schnurlostelefon mit Farbdisplay unterstützt SMS - aber ohne Komfort
AAA

Pearl simvalley FNT-1060.komfort im KurztestPearl simvalley FNT-1060.komfort im Kurztest Das DECT-Telefon Pearl simvalley FNT-1060.komfort kann bei einem vernünftigen Preis mit allen wichtigen Funktionen eines Festnetztelefons aufwarten. Dabei hat es ein modernes Design mit Farbdisplay und beherrscht SMS-Versand. Aktuell kostet das Festnetztelefon 39,90 Euro.

Pearl verzichtet beim simvalley FNT-1060.komfort auf Retro-Anklänge (wie beispielsweise beim simvalley Retro-DECT) und liefert das Schnurlostelefon in klassischem Schwarz aus. Ladestation und Rückseite des Handteils haben eine glänzende Oberfläche, die Vorderseite des Mobilteils ist mattiert. Dabei ist die Ziffernbeschriftung so groß, dass das Telefon in dieser Hinsicht durchaus als seniorengerecht zu bezeichnen ist. Das Mobilteil liegt gut in der Hand; die Tasten haben zwar einen ordentlich Druckpunkt, knacken aber recht laut.

Wie beim Retro-DECT-Festnetztelefon befand sich auch beim FNT-1060.komfort ein Telefonkabel ohne TAE-Stecker in der Packung. Das Kabel ist auf beiden Seiten als RJ-11-Modularstecker ausgeführt. Wer also - beispielsweise von einem früheren Telefon - nicht noch ein TAE-Kabel übrig hat, muss dieses oder eben einen TAE-Stecker mit RJ-11-Buchse extra kaufen.

Über die Auflösung des Farbdisplays war nichts zu erfahren, es sieht allerdings aus wie bei einem Feature-Handy der Einsteigerklasse. Auch der Homescreen und das Menü mit den verschiedenen Icons erinnert an etwa fünf bis sechs Jahre alte Handy-Modelle. Für den Homescreen gibt es zehn verschiedene Desktop-Bilder zur Auswahl. Außer Einstellungsmenü, Anruflisten, Telefonbuch für bis zu 200 Nummern und Klingeltonauswahl hat das Menü keine Überraschungen zu bieten. Der "Organizer" beinhaltet einen Kalender, eine Stoppuhr sowie einen Wecker.

Beim Test der SMS-Funktionalität stellten wir fest, dass das simvalley FNT-1060.komfort kein Wörterbuch und auch keine sonstige Erleichterung für die Texteingabe bietet. Der Text muss also klassisch durch ein- bis dreimaliges Drücken der Zifferntasten eingegeben werden. Mit den großen Tasten ist das kein Problem, nur das laute Knacken nervt bei längeren Texten etwas. Der SMS-Speicher kann maximal 35 Nachrichten aufbewahren, danach müssen ältere Kurznachrichten gelöscht werden.

Funkverkehr findet nur während eines Telefongesprächs statt

Die Tastenbeschriftung ist beim simvalley FNT-1060.komfort ausreichend großDie Tastenbeschriftung ist beim simvalley FNT-1060.komfort ausreichend groß Das simvalley FNT-1060.komfort unterstützt den ECO-DECT-Plus-Standard. Dieser beruht auf einer Richtlinie des Bundesamtes für Strahlenschutz aus dem Jahr 2006. Danach soll die Funk-Kommunikation zwischen Basisstation und Mobilteil auf ein Minimum reduziert werden. Das simvalley FNT-1060.komfort soll jeglichen Funkverkehr einstellen, wenn das Mobilteil in der Ladeschale steht und diesen erst wiederaufnehmen, wenn ein Anruf getätigt wird oder von außen hereinkommt. Allerdings ist dem Telefon nicht anzusehen, ob dieser Modus bei der Auslieferung tatsächlich auch aktiviert ist. Wer ihn nutzen möchte, sollte im Menü unter "zusätzliche Eigenschaften - ECO-Modus" diesen mit "keine Funkstrahlung" aktivieren.

Pearl verspricht in der Beschreibung, dass das Telefon voll GAP-kompatibel sein soll. Dies bedeutet, dass das Gerät mit allen neueren DECT- Telefonen, -Basisstationen sowie ISDN-Anlagen kombinierbar sein sollte. Für die Energieversorgung lagen dem simvalley FNT-1060.komfort zwei NiMH-Akkus des Typs AAA mit jeweils 600 mAh bei. Pearl verspricht für das Mobilteil eine Gesprächszeit von bis zu 10 Stunden sowie eine Standbyzeit von maximal 120 Stunden.

Zwei giftgrüne NiMH-Akkus versorgen das Mobilteil mit EnergieZwei giftgrüne NiMH-Akkus versorgen das Mobilteil mit Energie Mit der Gesprächsqualität des simvalley FNT-1060.komfort waren wir im Test nicht restlos zufrieden: Obwohl die Sprache von der Lautstärke her in Ordnung war, klang der Gesprächspartner etwas vernuschelt. In Gesprächspausen war ein hörbares Rauschen - verbunden mit einem leichten Brummen - zu vernehmen.

Unser Fazit fällt beim simvalley FNT-1060.komfort daher gemischt aus: Obwohl das Festnetztelefon mit seinem zeitlosen Design, dem Farbdisplay und dem ECO-DECT-Plus-Standard Pluspunkte sammeln kann, hätten Sprachqualität und SMS-Eingabe etwas komfortabler sein dürfen.

Mehr zum Thema PEARL

Weitere Artikel aus dem Special "Telefonieren zuhause"