Update

Palm Pre Plus: Ab sofort Update auf webOS 2.1 verfügbar

Neue Software in Deutschland nur für über o2 gekaufte Smartphones
AAA

HP und o2 veröffentlichen Update für Palm Pre PlusHP und o2 veröffentlichen Update für Palm Pre Plus Wie berichtet hat o2 angekündigt, für das Palm Pre Plus gemeinsam mit dem Hersteller HP ein Update auf die webOS-Version 2.1 anzubieten. Schneller als erwartet ist die Firmware bereits ab sofort verfügbar. Dabei teilte o2 mit, in Deutschland sei webOS 2.1 für das Palm Pre Plus exklusiv für Geräte erhältlich, die beim Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber erworben wurden.

Datenblätter

Kunden, die ein von Vodafone erworbenes Gerät besitzen, müssen demnach damit leben, weiterhin die veraltete Software webOS 1.4.5 zu nutzen, die auch auf dem Palm Pre und dem Palm Pixi Plus zur Anwendung kommt. Das erste Modell des Palm Pre und das Palm Pixi Plus sollen keine Aktualisierung auf webOS 2.x bekommen, da die Hardware der Telefone für die Nutzung des neuen Betriebssystems nicht ausgelegt sei.

Installation mit dem webOS Doctor

Wer das Software-Update auf dem Palm Pre Plus installieren möchte, ist dieses Mal auf die PC-Software webOS Doctor angewiesen. Die bei webOS sonst üblichen Aktualisierungen über den am Handy verfügbaren WLAN- bzw. UMTS-Internet-Zugang sind beim Umstieg von webOS 1.x auf die Version 2.1 des von Palm entwickelten Betriebssystems nicht möglich.

HP prüft anhand der Seriennummer, die auf der Anbieter-Homepage angefragt wird, ob das verwendete Smartphone für die Installation der neuen Software geeignet ist. Fraglich bleibt allerdings, warum der Hersteller den Besitzern eines über Vodafone bezogenen Geräts die neue Firmware nicht zur Verfügung stellt. Die bei den beiden Netzbetreibern verkauften Varianten des Palm Pre Plus sind hardwaretechnisch identisch.

Mit webOS 2.1 wurden einige neue Funktionen eingeführt. So ist beispielsweise das auch von anderen Handys bekannte SIM-Application-Toolkit-Menü verfügbar und über einen zentralen Software-Manager lassen sich Anwendungen aktualisieren und wieder löschen. QuickOffice ermöglicht die Ansicht von Dokumenten, die per E-Mail eingegangen oder auf dem Smartphone gespeichert sind.

Palm Pre Plus im Online-Handel zu Preisen ab 200 Euro

Das Palm Pre Plus ist im Online-Handel zu Preisen von knapp über 200 Euro zu bekommen, während o2 für das Gerät 360 Euro ohne Vertrag verlangt. Wer sich ein Palm Pre Plus im freien Handel besorgt, sollte sicherstellen, dass es sich um ein o2-Gerät handelt. Ansonsten muss der Käufer mit einem veralteten Betriebssystem leben.

Allerdings ist auch das Palm Pre Plus kein ganz aktuelles Modell mehr. Es ist seit Frühjahr 2010 auf dem Markt und wurde inzwischen durch das Palm Pre 2 abgelöst, das in Deutschland nicht im Handel ist. Im Sommer soll das HP Pre 3 auf den Markt kommen, das gegenüber den bisherigen Palm-Modellen hardwareseitig deutlich verbessert wurde.

Weitere Artikel zu Smartphones von Palm