DSL-Ersatz

otelo Internet Zuhause ist nicht mehr buchbar

Als DSL-Alternative bot otelo für einige Monate einen Internet-Zuhause-Tarif im HSPA-Netz von Vodafone an, der mit der Drosselung auf 1 MBit/s ein interessantes Feature hatte. Die Vermarktung wurde nun ersatzlos eingestellt.
AAA
Teilen (12)

otelo Internet Zuhause ist nicht mehr buchbarotelo Internet Zuhause ist nicht mehr buchbar Im vergangenen Sommer hatte otelo, die Discount-Marke von Vodafone, testweise einen Internet-Zuhause-Tarif vorgestellt. Den otelo Internet Zuhause gab es in verschiedenen Varianten als DSL-Ersatz für Gebiete, in denen die Vodafone-Mobilfunkversorgung besser ist als die DSL-Festnetzversorgung.

Dieser Tarif wird nicht mehr vermarktet. Die teltarif.de-Redaktion und diverse Leser unseres Magazins entdeckten, dass der Tarif sang- und klanglos von der Webseite verschwunden ist. Auf Anfrage schreibt Vodafone dazu:

Das Produkt otelo Internet Zuhause ist auf otelo.de auf unbestimmte Zeit nicht mehr verfügbar. Es handelte sich um einen zeitlich begrenzten Test auf otelo.de. Die Bestandskunden bleiben natürlich bestehen, es werden aber erstmal keine Neukunden generiert.

Interessant war Drosselung auf 1 MBit/s

Der otelo-Tarif Internet Zuhause wurde seinerzeit lediglich als Pilotprojekt für einen DSL-Ersatz mit einer Maximalgeschwindigkeit von bis zu 16 MBit/s gestartet. Das LTE-Netz war nicht nutzbar und in der Anfangszeit konnte der Tarif nur von einzelnen otelo-Kunden bestellt und getestet werden. Am Anschlussort musste laut Vodafone eine Geschwindigkeit von mindestens 8,5 MBit/s per HSPA verfügbar sein, damit otelo den Anschluss schaltete.

Der Upstream bei dem DSL-Ersatz betrug maximal 1 MBit/s. Interessant war die Drosselung, die nach 15 GB verbrauchtem Highspeed-Volumen einsetzte. otelo schaltete nämlich den Anschluss nicht wie bei den Mobilfunk-Tarifen per Drosselung auf 64 kBit/s quasi ab, sondern drosselte auf 1 MBit/s im Up- und Downstream. Die momentan erhältlichen LTE-Zuhause-Tarife bei Vodafone erlauben zwar den Zugang zum LTE-Netz, gedrosselt wird allerdings auf 384 kBit/s. Zum otelo-Zuhause-Tarif, der monatlich ab 14,99 Euro erhältlich war, konnten weitere 5 GB Highspeed-Volumen für jeweils 5,99 Euro nachgebucht werden.

In Verbindung mit dem Tarif erhielt der Kunde die otelo Internet Zuhause Box als Router. Hierbei handelte es sich um den Router Huawei B593s mit vier LAN-Anschlüssen und WLAN-Hotspot für zu Hause.

Bestandskunden können den otelo-Zuhause-Tarif also erst einmal ohne Änderung weiter nutzen - was zum Ende der zweijährigen Mindestvertragslaufzeit geschieht, ist allerdings unklar. Möglich wäre, dass otelo die Verträge von sich aus kündigt und auf Vodafone LTE-Zuhause als Alternative verweist. Sollte dies nicht geschehen, verlängert sich der otelo-Vertrag laut AGB automatisch um ein weiteres Jahr.

Teilen (12)

Mehr zum Thema otelo