Dual-SIM

o.tel.o verkauft Dual-SIM-Handys von Samsung und Simvalley

Samsung B5722 DuoS und Simvalley SX-330 im Online-Shop erhältlich
Kommentare (542)
AAA

Der Prepaid-Discounter von Vodafone, o.tel.o, bietet in seinem Online-Shop jetzt auch Dual-SIM-Handys an. Damit können die Kunden zwei Mobilfunk-Anschlüsse parallel verwenden. So lassen sich private und geschäftliche Gespräche trennen oder die angestammte Rufnummer aus einem Vertrag mit Restlaufzeit bleibt erhalten, obwohl für abgehende Gespräche eine Discounter-SIM verwendet wird.

Samsung B5722 DuoS bei o.tel.o erhältlichSamsung B5722 DuoS bei o.tel.o erhältlich Als günstigeres der beiden Zwei-Karten-Handys bietet o.tel.o das Simvalley SX-330 an. Das Gerät ist zwar schon seit eineinhalb Jahren auf dem Markt und eignet sich im Grunde nur für Telefonate und den SMS-Versand. WAP-2.0-Surfen ist über GPRS möglich. EDGE oder gar UMTS/HSPA wird nicht angeboten.

Als das Simvalley SX-330 im Sommer 2009 auf den Markt kam, war das Dual-SIM-Handy zu Preisen um 70 Euro zu bekommen. o.tel.o bietet das Gerät für 56,70 Euro an. Dazu kommen Versandkosten, deren Höhe sich nach der vom Kunden gewünschten Versandart richten. Die günstigste Variante kostet 6,90 Euro. Dafür liefert o.tel.o noch eine Prepaidkarte für seinen 9-Cent-Einheitstarif mit 5 Euro Startguthaben mit.

Samsung B5722 DuoS bei o.tel.o für 115,79 Euro

Das Samsung B5722 DuoS ist bei o.tel.o für 115,79 Euro plus Versandkosten zu bekommen. Damit bewegt sich der Online-Shop [Link auf http://handy.otelo.de/ entfernt, da Seite nicht mehr erreichbar] des Vodafone-Discounters auf dem Preisniveau, das auch andere Online-Händler verlangen. Als Bonus gibt es auch hier eine Prepaid-Discounter-SIM ohne Aufpreis mit dazu. Zur Markteinführung im Frühjahr letzten Jahres war das Samsung B5722 DuoS zu Preisen ab etwa 170 Euro ohne Vertrag zu bekommen.

UMTS-Unterstützung sucht man auch beim Samsung B5722 DuoS vergebens. Datenübertragungen sind im Gegensatz zum Simvalley SX-330 immerhin über EDGE möglich. Zudem bietet das Dual-SIM-Handy die auch von anderen Samsung-Modellen bekannte TouchWiz-Benutzeroberfläche, die im Falle des B5722 DuoS drei personalisierbare Homescreens bietet.

Palm Pixi Plus bei o.tel.o für 165,83 Euro

Ebenfalls im Online-Shop von o.tel.o erhältlich sind die bislang auf dem deutschen Markt eingeführten webOS-Smartphones von Palm. Als günstigstes Modell ist das Palm Pixi Plus für 165,83 Euro zu bekommen, das Palm Pre kostet 211,16 Euro und das Palm Pre Plus ist für 225,48 Euro zu bekommen.

In Verbindung mit einer SIM-Karte von o.tel.o sollte man die Palm-Handys allerdings nicht einsetzen, zumal der Discounter den mobilen Internet-Zugang, der von den webOS-Smartphones in der Regel permanent verwendet wird, mit 9 Cent pro Minute tarifiert. Eine Abrechnung nach Übertragungsvolumen anstelle der Online-Zeit wird nicht angeboten.

Weitere Artikel zum Thema Dual-SIM-Handys

Weitere Artikel zu Smartphones von Palm