Aktion

Auslandstelefonate: Ortel Mobile senkt Minutenpreise in 8 Länder

Minutenpreise ab 1 Cent teils nur für 30 Tage, Einwahlgebühr bleibt
AAA

Auslandstelefonate: Ortel Mobile senkt Minutenpreise in 8 LänderAuslandstelefonate: Ortel Mobile senkt Minutenpreise in 8 Länder Wer bei Ortel Mobile seine SIM-Karte im TopTarif mit mindestens 10 Euro auflädt, kann in acht Länder ab sofort günstiger telefonieren. Darüber hinaus hat der im E-Plus-Netz angesiedelte Provider einige Länder neu in die Aktion aufgenommen.

Der im August eingeführte TopTarif erlaubte bereits Telefonate in einige Länder ab 1 Cent pro Minute. Dazu kommen jetzt weitere Länder: Auch in die Festnetze von Bulgarien, Kasachstan und Afghanistan kann jetzt ab 1 Cent Minutenpreis telefoniert werden. Günstiger werden auch Telefongespräche in die Mobilfunknetze einiger Länder: Ins Mobilfunknetz von Kasachstan sind nur noch 9 Cent statt bisher 15 Cent pro Minute zu entrichten, nach Italien und Griechenland (jeweils Mobilfunk) sind es 9 Cent statt 19 Cent. In das Mobilnetz von Togo kann nun für 19 Cent statt üblicherweise 25 Cent angerufen werden.

Ganz neu in die Aktion aufgenommen hat Ortel Mobile die Zielländer Portugal und Spanien (mit jeweils 1 Cent Minutenpreis in die Festnetze und 9 Cent in die Mobilnetze), Senegal, Eritrea, Äthiopien und Kongo (9 Cent Festnetz, 15 Cent Mobil) sowie Angola (9 Cent pro Minute zu Fest- und Mobilnetz).

Günstige Preise mit gewissen Einschränkungen

Für die genannten - auf den ersten Blick günstig wirkenden - Preise gelten aber strikte Regeln. Wie bisher bei Ortel Mobile wird für jedes Telefonat ins Ausland eine einmalige Einwahlgebühr von 15 Cent pro Gespräch fällig. Zu den günstigen Tarifen kann nur telefonieren, wer seine Prepaid-Karte mit mindestens 10 Euro Guthaben aufgeladen hat.

Nutzbar ist die Aktion nur mit SIM-Karten im TopTarif - wer noch einen älteren Bestandstarif von Ortel Mobile nutzt, telefoniert nach einer Aufladung auch weiterhin zu den bisherigen Minutenpreisen. Die günstigen Preise gelten nur in den ersten 30 Tagen nach der 10-Euro-Aufladung, danach telefoniert der Nutzer automatisch wieder zu den höheren Tarifen. Bei einigen Zielländern macht sich das durchaus bemerkbar: Ins Festnetz von Afghanistan werden dann beispielweise 15 Cent pro Minute statt 1 Cent Minutenpreis fällig.

Befristete Promo-Aktion für Polen und Rumänien

Eine zeitlich befristete Aktion startet Ortel Mobile heute für Telefonate nach Polen und Rumänien. Die Aktion ist zeitlich befristet bis zum 31. Mai. Im Rahmen des TopTarifs kosteten Telefonate in die Festnetze beider Länder bislang schon 1 Cent pro Minute zuzüglich der einmaligen Einwahlgebühr von 15 Cent. Für Gespräche in die Mobilfunknetze wurden bisher 9 Cent pro Minute fällig, dieser Preis sinkt nun nach einer Aufladung von 10 Euro für 30 Tage nach dem Aufladetermin auf 5 Cent pro Minute zuzüglich Einwahlgebühr,.

In einer ersten Einschätzung lässt sich sagen, dass alle diese Aktionstarife für Kunden interessant sind, die regelmäßig mit einem mittelhohen bis hohen Telefonieaufkommen ins Ausland telefonieren und dabei wenige, aber dafür längere Gespräche führen. Denn bei zu vielen (kurzen oder langen) Auslandstelefonaten summiert sich die einmalige Einwahlgebühr recht schnell.

Mehr zum Thema Ortel Mobile