Browser

Opera: Neue Browser für iOS, Android und Symbian

Außerdem Opera Mini Next mit Vorschau auf geplante Features
AAA

Opera Mini 7 für das iPhoneOpera Mini 7 für das iPhone Pünktlich zum Mobile World Congress (MWC) hat Opera neue Versionen seiner Smartphone- und Tablet-Browser Opera Mobile und Opera Mini veröffentlicht. So steht Opera Mini nun in der Version 7 auf dem Apple iPhone, auf dem iPad und auf dem iPod touch zur Verfügung. Wer ein Smartphone oder Tablet mit Android-Betriebssystem nutzt oder ein Symbian-Handy besitzt, kann Opera Mobile 12 installieren.

Opera Mini 7 für die iOS-Handhelds von Apple bietet nun Unterstützung von neun Schnellwahl-Buttons. Darüber hinaus wird die Rechtschreibkorrektur des Smartphones, Tablets bzw. Multimedia-Players nun auch innerhalb der Browser-App genutzt und der Browser wurde optisch überarbeitet.

Darüber hinaus verspricht Opera eine bessere Datenkomprimierung als bisher. Der Anbieter leitet die angeforderten Seiten durch eigene Server. Dabei werden die Inhalte komprimiert. Das sorgt für schnellere Ladezeiten - insbesondere bei langsamen Internet-Verbindungen wie zum Beispiel über GPRS. Ferner spart der Nutzer Übertragungsvolumen.

Opera Mobile 12 für Android und Symbian

Für Android-Smartphones und Symbian-Handys steht Opera Mobile in der Version 12 zum kostenlosen Download bereit. Der überarbeitete Browser bietet mehr als die bislang maximal möglichen neun Schnellzugriffe und die Unterstützung für den NFC-Standard. Smartphones, die schon die Ice-Cream-Sandwich-Software 4.0.3 an Bord haben, können mit Opera Mobile 12 auch Flash-Inhalte darstellen.

Nach Opera-Angaben bietet der Browser nun auch HTML5-Erweiterungen wie den Zugriff auf die Handy-Kamera, eine Integration von Twitter und Facebook und WebGL-Unterstützung. Opera Mobile steht ab sofort in der neuen Version im Android Market sowie - für Symbian-Geräte - im Nokia Store zum kostenlosen Download bereit.

Opera Mini Next als Vorab-Version verfügbar

Mit Opera Mini Next zeigt der norwegische Anbieter jedoch, welche Änderungen es für diese Variante des Opera-Browsers im Laufe des Jahres geplant sind. Dazu gehören eine Integration sozialer Netzwerke und eine verbesserte Speed-Dial-Funktion. Eine aktuelle Vorab-Version von Opera Mini Next kann bereits von der Anbieter-Homepage heruntergeladen werden. Dabei ist auch die parallele Installation mit der bisherigen Opera-Mini-Version möglich.

Den Java-basierten Browser Opera Mini Next gibt es in Versionen für Nokia-Smartphones mit den Betriebssystemen Symbian Serie60 und Serie60 2nd Edition sowie für den Blackberry von RIM. Auf der Android-Plattform wird die neue Browser-Version - wie bei iPhone, iPad und iPod touch - als Opera Mini 7 bezeichnet.

Weitere Meldungen zum Opera-Browser