Mobile-Browser

Opera Mini 7 für Symbian, Blackberry und Java-Phones erschienen

Smart Pages und Speed-Dial-Optimierungen
AAA

Die Smart Page des neuen Opera Mini für Blackberry, Symbian und Java-fähige Handys.Die Smart Page des neuen Opera Mini für Blackberry, Symbian und Java-fähige Handys. Der norwegische Browserhersteller Opera hat heute seinen mobilen Browser Opera Mini in Version 7 für die Betriebssysteme Blackberry OS und Symbian sowie für andere Java-fähige Handys vorgestellt. Damit können nun auch Nutzer dieser Plattformen auf neue Features zugreifen, die für Android- und iOS-Nutzer bereits seit Ende Februar verfügbar sind.

Smart Page: Opera integriert soziale Netzwerke

Die Funktion Smart Page soll die bisherige Speed-Dial-Seite deutlich verbessern. Nutzer sollen nun in der Lage sein, noch leichter auf soziale Netzwerke, Bookmarks und andere wichtige Inhalte zuzugreifen. Auf der ersten Seite können Nutzer den Zugriff auf ihre Facebook- und Twitter-Accounts anlegen. Darüberhinaus können Nutzer auch Feeds ihrer Lieblingsseiten auf der Smart Page ablegen, zum Beispiel den RSS-Feed von teltarif.de.

Smartphone-Nutzer müssen weiterhin auf diese Funktion warten. Auf Smartphones konzentriert sich Opera weiterhin auf eine bessere und Hardware-beschleunigte Darstellung der Webseiten. Auf Smartphones will Opera die Smart-Page-Funktion vorerst nicht einbauen, da hier mit Apps und anderen Benachrichtigungs­möglichkeiten bereits andere Wege vorhanden sind.

Weiterhin hat Opera die Funktion integriert, in der Benutzeroberfläche Sprachen zu nutzen, deren Leserichtung von Rechts nach Links ist. Außerdem wurde die Suche innerhalb von Webseiten optimiert. Auch die Bedieung von Tabs wurde optimiert. Tabs lassen sich auf Touchscreen-Geräten mit einem Klick schließen. Danach wechselt der Browser automatisch zum letzten geöffneten Tab.

Opera Mini stellt eine Alternative zum Standard-Browser eines Handys dar. Die Daten werden beim Aufruf einer Webseite von Servern des norwegischen Unternehmens komprimiert und an den Nutzer geschickt. So kann der Nutzer auch bei schlechter Netzversorgung oder in einem langsamen GPRS-Mobilfunknetz mit akzeptabler Geschwindigkeit surfen.

Die neuen Features waren bis heute nur für Nutzer der Beta-Version Opera Next verfügbar. Die neue Version kann unter m.opera.com für die jeweilige Plattform heruntergeladen werden. Wann das Update beispielsweise über die Blackberry App World zur Verfügung steht, ist aktuell noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema Opera Mini