Shopping

OnePlus One ab sofort jeden Dienstag ohne Invite erhältlich

Das OnePlus One gibt es jetzt jeden Dienstag auch ohne Invite. Käufer berichten über Support-Probleme. Darüber hinaus bringt ein Software-Update neue Features auf das Smartphone mit CyanogenMod-Betriebssystem.
AAA
Teilen

OnePlus One jetzt jeden Dienstag ohne Invite erhältlichOnePlus One jetzt jeden Dienstag ohne Invite erhältlich Das OnePlus One ist ab sofort regelmäßig auch ohne Invite erhältlich. Darüber informiert der chinesische Smartphone-Hersteller OnePlus auf seiner Webseite. Jeweils dienstags ab 9 Uhr Mitteleuropäischer Zeit wird das Handy mit CyanogenMod-Betriebssystem für 24 Stunden im Online-Shop von OnePlus frei verkauft.

Angeboten werden beide Versionen des Smartphones. An den Verkaufspreisen ändert sich nichts. So kostet die Geräte-Version mit 16 GB Speicherkapazität weiterhin 269 Euro, während das Modell mit 64 GB Speicherplatz für 299 Euro - jeweils zuzüglich Versandkosten - angeboten wird.

Für die anderen Wochentage will OnePlus am Invite-System festhalten, das in den ersten Monaten nach Verkaufsstart des OnePlus One obligatorisch war, seit Herbst vergangenen Jahres im Rahmen von Aktionen aber immer wieder kurzzeitig fallengelassen wird. In diesem Jahr wird die Veröffentlichung eines neuen Handys von OnePlus erwartet.

SwiftKey und MaxxAudio für das OnePlus One

Neu für OnePlus-One-Besitzer ist auch ein Firmware-Update auf die Version 05Q, die auch neue Funktionen mit sich bringt. So ist die SwiftKey-Tastatur nun vorinstalliert. Ende vergangener Woche war bereits bekannt geworden, dass OnePlus künftig mit SwiftKey zusammenarbeiten möchte.

Mit der ebenfalls im Rahmen des Firmware-Updates eingeführten MaxxAudio-Technik soll sich die Tonqualität des Smartphones weiter verbessern. Weitere Verbesserungen betreffen unter anderem den Recovery-Modus. Dazu enthält das Update Fehlerbereinigungen. Noch nicht enthalten ist dagegen die inzwischen gar nicht mehr so neue Android-Version 5 (Lollipop), die OnePlus Nutzern seiner Smartphones aber ebenfalls noch in diesem Monat anbieten will.

Offenbar kein Support bei Geräte-Kauf über fremde Händler

Das Invite-System sorgte dafür, dass zahlreiche Interessenten ein OnePlus One nur über externe Händler erwerben konnten. Das scheint aber im Support-Fall zum Problem zu werden, wie Mobile Geeks berichtet. So muss der Support immer aus dem eigenen OnePlus-Account heraus kontaktiert werden. Dabei wird jeweils angegeben, bei welchem der über diesen Zugang erworbenen Geräte ein Problem zu klären ist.

Wurde das Smartphone nicht direkt bei OnePlus gekauft, so ist es natürlich auch nicht dem eigenen Profil auf der Hersteller-Webseite zugeordnet. Eine Nachfrage bei OnePlus ergab dem Bericht zufolge, dass eine nachträgliche Zuordnung des Telefons zum eigenen Account nicht möglich ist und demnach kein Support angeboten wird. Der zurzeit wohl einzige Weg wäre, eine eventuell anstehende Reparatur über den OnePlus-Account des ursprünglichen Käufers zu veranlassen.

Teilen

Weitere Meldungen zu Smartphones und Aktionen von OnePlus