Neuauflage

Offiziell: OnePlus 3 kommt noch im ersten Halbjahr 2016

OnePlus hat in einem Interview Details zur Markteinführung seines nächsten Smartphones verraten und darüber informiert, wie sich das Unternehmen vermarktungstechnisch aufstellen will.
AAA
Teilen

Nachfolger für OnePlus 2 in wenigen MonatenNachfolger für OnePlus 2 in wenigen Monaten Im vergangenen Jahr hat OnePlus gleich zwei neue Smartphones auf den Markt gebracht. Nun soll auch das nächste Flaggschiff des chinesischen Herstellers, das OnePlus 3, nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Einem Bericht des Onlinemagazins Cnet zufolge hat OnePlus offiziell bestätigt, dass das nächste Spitzenmodell des Anbieters im zweiten Quartal 2016 auf den Markt kommt.

Damit ist das OnePlus 3 im Zeitraum zwischen April und Juni zu erwarten. Carl Pei, Mitbegründer von OnePlus, rechnet dem Bericht zufolge mit der Markteinführung Ende Juni. Dabei hoffe das Unternehmen, dass das neue Modell die potenziellen Interessenten ähnlich begeistert wie seinerzeit das OnePlus One. Pei räumte auch ein, dass das beim OnePlus 2 nicht ganz gelungen sei. Dabei ist das OnePlus 2 durchaus eine deutliche Verbesserung gegenüber dem ersten Smartphone des Herstellers. So wird die parallele Verwendung zweier SIM-Karten unterstützt. Dazu ist das Gerät in verschiedenen regionalen Versionen verfügbar. So unterstützt die in Europa verkaufte Variante beispielsweise den LTE-Frequenzbereich um 800 MHz. Das war beim OnePlus One noch nicht der Fall.

OnePlus will weitere Märkte erorbern

OnePlus hofft dem Bericht zufolge, in diesem Jahr in weiteren Ländern Fuß zu fassen. So seien die USA und Lateinamerika in diesem Jahr sehr wichtig. Am Einladungssystem zum Kauf eines neuen Smartphones will OnePlus zumindest in der Einführungsphase neuer Geräte offenbar festhalten. Das schaffe auch eine gewisse Exklusivität für die Produkte. Es bleibt aber dabei, dass OnePlus seine Handys selbst sowie ohne Vertrag und ohne SIM-Lock verkauft.

In den vergangenen Tagen gab es bereits Gerüchte, nach denen das OnePlus 3 zu einem höheren Preis als die ersten Smartphones des chinesischen Herstellers auf den Markt kommen soll. Darüber hinaus gab es Hinweise, nach denen OnePlus künftig neben Android auch Handys mit Windows 10 Mobile produzieren könnte. Eine Bestätigung hierfür gibt es bislang aber noch nicht.

Auch das OnePlus 2 wurde zu einem höheren Preis als das erste Smartphone des chinesischen Unternehmens auf den Markt gebracht. Anfang Februar wurde der Verkaufspreis um 50 Euro gesenkt. Das und der Wegfall des Invite-Systems schon vor einigen Wochen könnte darauf hindeuten, dass die Nachfrage nicht ganz so hoch ist wie von OnePlus erhofft.

Teilen

Mehr zum Thema OnePlus