o2-Mitteilung

o2-Tarifeinstellung: Nun wohl doch neuere Genion-Tarife betroffen

Support: Auch bestimmte Genion-S/M/L-Versionen werden eingestellt
Kommentare (279)
AAA

o2-Tarifeinstellungo2 hat bei so manchem Kunden
Sympathiepunkte verspielt
Der Mobilfunk-Netz­betreiber o2 schafft weiter keine Klarheit darüber, welche Nutzer von Alttarifen von der Einstellung diverser Tarif­modelle zum 1. Dezember dieses Jahres betroffen sind. Vielmehr sorgt das Münchener Unter­nehmen bei seinen Kunden mit einer Aussage im haus­eigenen Kunden­forum für weitere Verunsicherung.

o2: Auch bestimmte Genion-S/M/L-Tarife von der Einstellung betroffen

Quell der neuen Diskussionen unter Nutzern alter Genion-Tarife ist ein Posting des o2-Moderators "Henning" im o2-Kundenforum. Dieser schreibt:
"Zur Information: Genion S/M/L sind keine Tarife, sondern Tarifoptionen. Der Tarif dazu ist 'o2 Genion*'. Da es bei der Umstellung um Tarife geht und nicht um Tarifoptionen, kann dazu keine generelle Aussage getroffen werden. Korrekt ist, dass es auch Tarifvarianten betroffen sind, die als Option S/M/L haben können. Die betroffenen Kunden werden im Rahmen der Aktion informiert. Eine pauschale Aussage, dass diese Optionen alle betroffen sind, oder auch alle nicht betroffen sind, ist definitiv falsch."

teltarif.de kann Aussage des o2-Moderators nachvollziehen

Interessant ist hier die Information, dass die Tarifmodelle Genion S, M und L im o2-System offensichtlich mit der Bezeichnung "o2 Genion*" codiert sind und der Stern als Platzhalter dient. In einem internen Dokument, das teltarif.de vorliegt, sind mehr als 800 von der Einstellung betroffene Tarifvarianten gelistet (wir berichteten). Nach der neuen o2-Mitteilung haben wir nach *-Varianten gesucht - und sind fündig geworden.

So finden sich beispielsweise diverse Varianten der Tarif­bezeichnungen "o2 Genion*", "o2 Genion* Online" und "o2 Genion* Profi" in der Auflistung. Für welche konkreten Endkunden-Tarife die von uns gefundenen Bezeichnungen stehen, muss an dieser Stelle jedoch offen bleiben. Stimmt die Aussage des o2-Moderators, wären aber in jedem Falle auch neuere Genion-Tarife von der Einstellung betroffen.

o2-Pressestelle wollte sich nicht (mehr) zu der Angelegenheit äußern

o2 wollte sich heute auf erneute Anfrage unserer Redaktion nicht (mehr) äußern. Vielmehr verwies die deutsche Telefónica-Marke auf ihr Statement vom Freitag, das jedoch keine Aufklärung in Bezug auf die Frage nach den konkret betroffenen Tarifmodellen lieferte. Das Verhalten von o2 gegenüber seinen Kunden hat teltarif.de auch in einem aktuellen Editorial thematisiert.

Weitere Meldungen zum Mobilfunk-Netzbetreiber o2