Systeme

Probleme beim Tarifwechsel: Kein o2 on für Bestandskunden

Grund liegt in unterschiedlichen Systemen, an Lösung wird gearbeitet
Kommentare (107)
AAA

Ein Wechsel von o2-Bestandskunden in den noch relativ jungen Geschäftskundentarif o2 on ist in einigen Fällen aktuell nicht möglich. Wie o2 gegenüber teltarif.de bestätigte, liegt dieses an zwei unterschiedlichen Systemen, auf denen o2 on und andere o2-Tarife realisiert werden. Dabei handelt es sich um eine reine Business-Plattform, auf der o2on realisiert wird, sowie eine Plattform mit Tarifen für Privatkunden und Selbstständige. Bei einem Tarifwechsel würde ein selbständiger Kunde auch das System wechseln, was von den Systemen jedoch nicht unterstützt wird. Daher lehnt o2 aktuell diese Tarifwechsel in Richtung o2 on ab. Nur wer auf seine Rufnummer verzichtet, also einen neuen Vertrag abschließt, kann o2 on bekommen. Nicht betroffen sind indes große Firmenkunden, da diese Verträge auf der Business-Plattform realisiert werden.

Nach o2-Angaben wird "mit Hochdruck" an einer Lösung des Problems gearbeitet. Wie die Lösung aussehen wird, wollte ein Sprecher auf Anfrage nicht kommentieren. Aus Unternehmenskreisen hieß es, der Tarif würde möglicherweise kurzfristig auf der zweiten Plattform nachgepflegt werden, so dass es ein reiner Tarifwechsel innerhalb der Plattform wäre. Parallel dazu würde an einer entsprechenden Schnittstelle zwischen den Systemen gearbeitet, was jedoch aufwändig sei. Offiziell bestätigen wollte o2 diese Informationen nicht.

Abhilfe schafft kurzfristig nur doppelte Portierung

o2 onProbleme bei o2-on-Tarifwechsel Dass o2 verschiedene Systeme einsetzt, ist nicht neu. So werden auch Prepaid-Karten und Verträge auf unterschiedlichen Plattformen realisiert, ein Wechsel zwischen Pre- und Postpaid ist zumindest teilweise nicht möglich. Einzige Möglichkeit, eine Rufnummer trotzdem von Post- auf Prepaid umzustellen (oder jetzt in einen o2on zu wechseln) ist der relativ unpraktikable Weg, die Nummer zu einem anderen Anbieter zu portieren und von dort wieder zu o2 zurück. Doch dieser Weg kostet zum einen Zeit, zum anderen aber auch Portierungskosten in Höhe von 50 bis 60 Euro.

Einen Erfahrungsbericht zum Thema Nummern-Portierung haben wir vor kurzem veröffentlicht, einen Überblick über die bei einer Portierung entstehenden Kosten finden Sie auf einer Übersichtsseite.