Highspeed-Surfen

o2 schaltet LTE kostenfrei für (fast) alle Vertragskunden frei (2. Update)

Vertrags­kunden von Telefónica o2 können ab sofort auch per LTE im Netz surfen. Im Zuge einer neuen Kampagne rund um die LTE-Initiative werden sowohl Neu- als auch Bestands­kunden für das schnelle 4G-Netz freige­schaltet. Es gibt aber auch Ausnahmen.
AAA
Teilen

o2 schaltet LTE kostenfrei für alle Vertragskunden freio2: LTE kostenfrei für alle Vertragskunden Vertragskunden von Telefónica o2 können ab sofort auch per LTE mobil im Internet surfen. Im Zuge einer neuen Kampagne rund um die LTE-Initiative werden sowohl Neu- als auch Bestandskunden für das schnelle 4G-Netz freigeschaltet. An dem im gebuchten Tarif inkludierten Datenvolumen ändert sich indes nichts.

Die LTE-Freischaltung in den Tarifen verläuft laut o2 automatisch und kostenfrei. Einzige Voraussetzung ist, dass auch das Smartphone, in dem die o2-SIM-Karte genutzt wird, LTE-fähig sein muss. Eine neue SIM-Karte wird nicht benötigt, wenn sie nicht älter als 10 Jahre ist. Anderenfalls findet ein Austausch statt. Die Vertragskunden werden mittels SMS und E-Mail darüber informiert, sobald sie im Highspeed-Netz surfen können. Zudem sollen sie Tipps rund um das Thema LTE und dessen Vorteile erhalten. Update 12:50 Uhr: Wie uns ein Leser mitgeteilt hat, scheinen doch nicht alle o2-Bestandsverträge für LTE freigeschaltet zu werden. Unser Leser hat das Internet Pack L mit 10 GB Datenvolumen auf einem Genion-S-Vertrag gebucht und kann LTE offenbar nicht nutzen. Wir werden diesbezüglich bei o2 nachfragen. /Update Ende

Mehr als 60 Prozent der deutschen Bevölkerung versorgt das o2-Netz inzwischen mit LTE. Laut Anbieter erreicht das LTE-Netz in den Großstädten sogar eine Abdeckung von über 90 Prozent. Der schnelle Datenstandard soll vor allem in mit UMTS unterversorgten Regionen ein schnelles surfen im Internet ermöglichen. Ob den Vertragskunden dabei eine höhere Geschwindigkeit als die in den Tarifen eingeschlossene maximale Datenrate zur Verfügung steht, muss geklärt werden.

Weitere Details zur LTE-Freischaltung von o2

Update 2 14:50 Uhr: Mittlerweile haben wir von der o2-Pressestelle Antworten auf einige Fragen erhalten: Eine LTE-Freischaltung erfolgt in den Vertragstarifen von o2 Blue und gilt dauerhaft über den gesamten Zeitraum der Nutzung der Tarife. Die Geschwindigkeit entspricht in den einzelnen Tarifen weiterhin der im Vertrag vereinbarten Datenrate. Es gibt jedoch eine Ausnahme: Bei Neubuchung des Tarifs Blue Select wird die Geschwindigkeit auf 21,1 MBit/s angehoben. Blue-Select-Kunden, die einen bereits bestehenden Vertrag nutzen, surfen hingegen weiterhin mit bis zu 7,2 MBit/s.

Von der LTE-Freischaltung ausgeschlossen sind Kunden, die einen Prepaid-Tarif von o2 gebucht haben. Ebenfalls ausgenommen sind alle o2-Genion-Tarife sowie alle Geschäftskundentarife (B2B). Als Begründung für den Ausschluss der Genion-Tarife gibt o2 technische Restriktionen an. Bis zum 3. Februar will o2 alle Blue-Tarife für LTE freigeschaltet haben. Je nach Tarif kann es somit noch ein paar Tage dauern, bis das LTE-Netz nutzbar ist. Option-Mobile-Kunden (ehemals Alice Mobile Kunden), werden laut Netzbetreiber im Laufe des Februars für LTE freigeschaltet. /Update 2 Ende

Wie mobilcom-debitel als Provider mit seinen o2-Verträgen umgeht, lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Vorbild E-Plus

Ein ähnliches vorgehen wie es nun o2 gestartet hat, kennen wir bereits von E-Plus. Der Mobilfunk-Anbieter hatte bereits 2013 die Aktion "Highspeed für Jedermann" gestartet, bei der - anders als nun bei o2 - aber auch Prepaid-Kunden von der LTE-Freischaltung profitiert haben. E-Plus Kunden haben seither die Möglichkeit, via LTE bzw. HSPA+ mit bis zu 42 MBit/s im Internet zu surfen, auch wenn der gebuchte Tarif eigentlich nur eine geringere Datenrate von beispielsweise 7,2 MBit/s im Downstream ermöglicht. Sollte die Aktion bei E-Plus ursprünglich nur begrenzt laufen, ist sie seither in regelmäßigen Abständen verlängert worden. Aktuell ist sie bis Ende März geschaltet.

Wie es mit der Fusion von o2 und E-Plus in diesem Jahr weitergehen könnte, lesen Sie in der Meldung Ausblick 2015: Wie geht es mit der Fusion von o2 und E-Plus weiter?

Teilen

Mehr zum Thema o2