4G

o2: Alle geplanten LTE-Highspeed-Areas bis Mitte 2013 versorgt

VoLTE-Pionier verrät Details zum weiteren Netzausbau
AAA

Wie berichtet plant o2, sein LTE-Mobilfunknetz in den kommenden Monaten weiter auszubauen. Bereits im Sommer vergangenen Jahres hatte das Unternehmen sogenannte Highspeed-Areas definiert, die bis Ende 2012 versorgt werden sollten. Diese Pläne haben sich deutlich verzögert. Grund hierfür ist unter anderem der Genehmigungsstau für LTE-Sendeanlagen bei der Bundesnetzagentur.

Gestartet hat o2 die LTE-Vermarktung im Juli vergangenen Jahres im Großraum Nürnberg und in Dresden. Im Dezember ging das LTE-Netz des viertgrößten deutschen Mobilfunk-Netzbetreibers in Frankfurt am Main und Offenbach im Rhein-Main-Gebiet sowie in Leipzig und Halle in Mitteldeutschland on air.

Berlin und Hamburg ab Ende März offiziell versorgt

o2 baut LTE-Netz weiter auso2 baut LTE-Netz weiter aus Am 31. März gehen die Highspeed-Areas München und Berlin offiziell an den Start. In der Praxis war das LTE-Netz von o2 auch bisher schon in einigen Regionen dieser Städte verfügbar. So konnten wir den mobilen Internet-Zugang im Bereich des Münchner Hauptbahnhofs schon im Dezember vergangenen Jahres testen. In Teilen Berlins war das Netz ebenfalls schon im vergangenen Herbst verfügbar.

Bis zum regulären Start will o2 sicherstellen, dass zumindest große Teile der jeweiligen Stadt mit LTE versorgt sind. So stellten wir im Rahmen eines Tests in Frankfurt am Main im Dezember fest, dass das Netz in der Rhein-Main-Metropole zum Vermarktungsstart fast überall verfügbar war - wenn auch oft nur mit schwachem Signal, so dass der Empfang innerhalb geschlossener Räume oft nicht möglich war.

Weitere Verbesserungen in bereits erschlossenen Regionen

Im zweiten Quartal dieses Jahres startet o2 mit der LTE-Vermarktung in Hamburg, Düsseldorf, Duisburg und Essen. Parallel wird das LTE-Netzwerk in den bereits ausgebauten Highspeed-Areas Frankfurt, Köln, Nürnberg, Dresden und Leipzig weiter verstärkt. So soll der Empfang durch die Integration neuer Basisstationen verbessert werden.

Bislang keine Angaben machte o2 zu weiteren Ausbauplänen über die bereits kommunizierten Highspeed-Areas hinaus. "Dieses Jahr steht neben dem Roll Out vor allem die Weiterentwicklung im LTE-Netz im Vordergrund", so René Schuster, CEO von Telefónica Deutschland. "Mit VoLTE haben wir bereits unter realen Bedingungen einen Durchbruch geschafft, mit dem wir unseren Kunden in der Zukunft beste Tonqualität und Zuverlässigkeit für ihre Telefonate ermöglichen."

Weitere Meldungen zu Angeboten von o2