Ausgerüstet

o2: LTE-Ausbau vor allem per Software-Update?

o2-Chef: "Wer spät zur Party kommt, hat auch neueste Technik dabei"
Von mit Material von dpa und dapd
AAA

Die deutsche Telefónica-Tochter o2 sieht sich für den nötigen Ausbau des eigenen Mobilfunknetzes in den kommenden Jahren gut gerüstet. Da Telefónica Germany als viertgrößter Mobilfunk-Anbieter erst spät eigene Netze der vorangegangenen Mobilfunk-Standards errichtet hatte, bestehe der Ausbau weitgehend aus Softwareaktualisierung, sagte Unternehmenschef René Schuster in Frankfurt am Main auf einer Pressekonferenz. "Wer spät zur Party kommt, hat auch die neueste Technik dabei", erklärte Schuster.

René Schuster zum LTE-Ausbau bei o2René Schuster sieht o2 gut gerüstet Somit müsse das Unternehmen fast keine neuen Mobilfunkmasten mehr aufstellen, sondern nur noch durch eine Aktualisierung auf LTE (Long Term Evolution) umstellen. Daher habe o2 es leichter als Teile der Konkurrenz, die bei ihren älteren Netzen Hardware auswechseln müssen. Schuster setzt große Hoffnungen vor allem auf LTE, das ultraschnelle Internet über Mobilfunk. Der Ausbau des LTE-Netzes werde derzeit forciert und soll seinen Höhepunkt in den kommenden zwei Jahren haben, sagte Schuster.

Telefónica Deutschland will mit Übertragung von Daten wachsen

Nach dem geplanten Börsengang will das Unternehmen vom Wachstum des Datenverkehrs profitieren. Telefónica Deutschland, hauptsächlich über die Marke o2 bekannt, wirbt mit steigenden Marktanteilen und ihrer Profitabilität. "Das sind die Hauptgründe, weshalb wir glauben, dass wir attraktiv sind", sagte René Schuster.

Das Wachstum mit Smartphones und Datenverkehr sei sehr stark und eröffne die Chance auf gute Umsätze in der Zukunft, sagte Schuster weiter. Außerdem warb Telefonica Deutschland mit einer Dividendenrendite von bis zu 8,5 Prozent. Allein für dieses Jahr ist eine Dividende von rund 500 Millionen Euro angepeilt, die allerdings wiederum zu mehr als drei Viertel der klammen Mutter zugute käme. Am 30. Oktober will o2 an die Börse gehen - dies wäre der größte Börsengang in Deutschland seit fünf Jahren. Mehr zum Börsengang von o2 lesen Sie in diesem aktuellen teltarif.de-Artikel.

Mehr zum Thema o2