4G

o2 und Apple schalten iPhone 6 (Plus) für VoLTE frei

Wir sagen Ihnen, wie Sie als o2-Kunde mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus jetzt über LTE telefonieren können und welchen Nachteil diese neue Funktion mit sich bringt.
AAA
Teilen (1)

o2 startet VoLTE für iPhone-Kundeno2 startet VoLTE für iPhone-Kunden Mit iOS 9 steht nun auch für o2-Kunden die Möglichkeit zur Verfügung, mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus über LTE zu telefonieren. Das bestätigte das Münchner Telekommunikationsunternehmen in seinem Kunden-Forum. Voraussetzung ist, dass neben der neuen Firmware für die Smartphones von Apple auch die Netzbetreiber-Einstellungen in der Version 21.1 installiert werden.

Sollten die Netzbetreiber-Einstellungen nicht automatisch installiert werden, so können diese auch manuell über das Menü Einstellungen - Allgemein - Info angefordert werden. Alternativ lassen sich die Konfigurationsdaten auch über eine Synchronisierung des iPhone mit iTunes am Windows-PC oder Mac einspielen.

Die Änderung zeigt sich im Menü Einstellungen - Mobiles Netz des iPhone. Hier hatten die Nutzer bislang die Möglichkeit, als Betriebsart 2G, 3G und LTE auszuwählen. Mit den neuen o2-Einstellungen ist an dieser Stelle der Punkt "LTE aktivieren" zu finden. Das Untermenü bietet die Möglichkeit, 4G auszuschalten, für Sprache und Daten oder nur für den mobilen Internet-Zugang zu aktivieren.

Verzicht auf UMTS-Empfang nicht mehr möglich

Weggefallen ist die Möglichkeit, neben LTE auch auf UMTS-Empfang zu verzichten - beispielsweise um unterwegs im Auto oder Zug lieber einen stabilen und nahezu lückenlosen GSM-Empfang für die telefonische Erreichbarkeit zur Verfügung zu haben, anstelle einen häufigen Netzstandard-Wechsel in Kauf zu nehmen. Unverständlich ist es allerdings, dass Apple nicht beide Lösungen softwareseitig umsetzt.

VoLTE-Einstellungen im iPhone-MenüVoLTE-Einstellungen im iPhone-Menü Bislang konnten nur Vodafone-Kunden Voice over LTE (VoLTE) mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus nutzen. Die Deutsche Telekom und E-Plus bieten die Telefonie im 4G-Mobilfunknetz noch nicht an. Die Telekom konnte auf Nachfrage während der IFA in Berlin auch noch keinen Termin für die Einführung der Technik nennen, die einen schnelleren Rufaufbau und bessere Sprachqualität mit sich bringt.

Nach wie vor müssen o2-Kunden mit einer MultiCard auf VoLTE verzichten. Genauso funktioniert die Technik derzeit noch nicht für Vodafone-Kunden, die eine UltraCard bzw. Red Data SIM verwenden. Beide Netzbetreiber können derzeit noch keine Termine für den Start der LTE-Telefonie in Verbindung mit den Mehrkartenlösungen nennen.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Voice over LTE