Flatrate

o2 & Citroen: Handy-Flat in alle Netze für 39 Euro

Außerdem monatlich 50 SMS und 200 MB für mobiles Internet inklusive
AAA
Teilen

Der Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber o2 und der Automobil-Hersteller Citroen starten gemeinsam einen neuen Handy-Tarif, der sich neben Kunden auch an Fans der Automarke richtet. Der Vertrag kostet monatlich 39 Euro Grundgebühr. Dafür erhalten die Kunden eine Handy-Flatrate für Gespräche in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze. o2-Tarif-Info zur Citroen-FlatrateCitroen-Flatrate bei o2

Zusätzlich im Tarif enthalten sind monatlich 50 SMS-Mitteilungen, die in alle deutschen Mobilfunknetze verschickt werden können, sowie ein Datenpaket mit 200 MB monatlichem Inklusivvolumnen. Dieses kann für den mobilen Internet-Zugang über GPRS und UMTS genutzt werden. Nach Verbrauch 50 SMS kostet jede weitere Kurzmitteilung 20 Cent, der Online-Zugang wird in der Performance gedrosselt, Extra-Gebühren fallen aber nicht an.

Wer sich für den Tarif interessiert, muss sich für das MyCitroen-Portal registrieren. Das Angebot ist kostenlos und bietet neben der Möglichkeit, den Tarif, der unter der Bezeichnung o2 Mobile Move für MyCitroen vermarktet wird, Informationen zu Citroen. Der Handy-Vertrag kann heruntergeladen und per Fax oder Briefpost eingereicht werden.

Keine Anschlussgebühr - Rufnummernmitnahme möglich

Wie die Anbieter weiter mitteilen, fallen bei Vertragsabschluss keine Anschlussgebühren an. Zudem haben die Kunden die Möglichkeit, ihre bestehende Handynummer im neuen Tarif weiter zu nutzen. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate.

Das neue Angebot bietet ähnlich wie Lidl Mobile eine Flatrate in alle Netze für knapp 40 Euro im Monat. Bei Lidl haben die Kunden den Vorteil der Prepaid-Abrechnung. Zudem sind hier auch sämtliche Inlands-SMS inklusive und der volle Preis fällt nur bei entsprechender Nutzung an. Ansonsten werden 9 Cent pro Minute und SMS berechnet, bis der Höchstbetrag von 40 Euro erreicht ist.

Beim neuen Citroen-Tarif sind dafür zusätzlich 200 MB Datenvolumen für den mobilen Internet-Zugang mit dabei. Lidl-Mobile-Kunden haben dagegen keine Möglichkeit, ein Datenpaket zu bekommen. Stattdessen werden bei der Prepaidkarte stets 24 Cent je übertragenem Megabyte vom Guthaben abgezogen.

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Mobiles Telefonieren"

Teilen