verlängert

o2: Weiter 50 Euro Wechselbonus bei Rufnummernportierung

Angebot gilt für alle Postpaid-Tarife des Münchner Netzbetreibers
AAA

Der Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber o2 hat seine Aktion für Neukunden, die ihre bestehende Handynummer mitbringen, verlängert. Wie das Unternehmen mitteilte, erhalten die Kunden noch bis zum 2. Juli einen Wechsel-Bonus von 50 Euro, sobald die Rufnummernportierung erfolgreich abgeschlossen ist.

Nokia Lumia 710 in Kürze bei o2 erhältlichNokia Lumia 710 in Kürze bei o2 erhältlich Beim bisherigen Anbieter fallen allerdings für den Kunden Kosten für die Portierung der Mobilfunknummer an. Diese liegen - je nach Netzbetreiber oder Provider - in der Regel zwischen 25 und 30 Euro. Maximal darf der bisherige Anbieter 30,72 Euro Portierungsgebühren berechnen.

Wie o2 weiter mitteilte, wird das Guthaben auf den jeweils folgenden Rechnungen des Kunden mit Standardverbindungen verrechnet. Nicht nutzbar ist das Guthaben dagegen für Grundgebühren, für den Anschlusspreis und sonstige Einmalkosten. Der 50-Euro-Bonus greift, sobald die Rufnummernportierung erfolgreich abgeschlossen ist.

Das Angebot gilt für alle Postpaid-Tarife von o2. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich der Kunde für einen Vertrag ohne Mindestlaufzeit (zum Beispiel o2 o) oder für ein Angebot entscheidet, bei dem sich der Nutzer für zwei Jahre an das Unternehmen bindest (beispielsweise Mobile Flat oder Inklusivpaket).

o2 kündigt neue Smartphones an

o2 hat neben seiner Aktion auch neue Smartphones angekündigt, die demnächst beim Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber zu bekommen sind. Dabei handelt es sich um zwei Nokia-Modelle. Das Nokia Lumia 710 kommt mit Windows-Phone-Betriebssystem, während das Nokia Asha 300 auf dem Symbian-Serie40-System basiert.

Ebenfalls angekündigt hat o2 den ZTE-MF60-Router. Dabei handelt es sich um ein GPRS/UMTS-Modem, das sich einerseits als Surfstick für den USB-Anschluss des Computers, andererseits aber auch als mobiler WLAN-Hotspot eignet. Sind die meisten vergleichbaren Geräte geeignet, um bis zu fünf andere Geräte mit einem Internet-Zugang zu versorgen, so können sich mit dem ZTE MF60 sogar bis zu acht Smartphones, Tablets oder Laptops parallel verbinden.

Preise für die neuen Geräte nennt o2 noch nicht. Zudem gibt der Netzbetreiber keine Hinweise darauf, ab wann genau die Nokia-Handys und der ZTE-Router erhältlich sein werden. Die Markteinführung ist aber noch für den Januar geplant.

Weitere Artikel zu Tarifen bei o2