Ausweitung

"Nova Dartfish": Netbook von HP mit webOS in Arbeit

Weiteres Smartphone ohne Tastatur geplant
AAA

HP arbeitet mit Hochdruck daran, das durch den Kauf des Handheld-Spezialisten Palm erworbene Betriebssystem webOS weiter zu stärken. Dazu gehören offenbar auch neue Geräte neben den bereits zum Jahresanfang gezeigten Smartphones Veer und Pre3 sowie dem Tablet namens Touchpad. Wie Engadget unter Bezug auf das französische Portal Palm Pre France meldet, ist nun offenbar ein Netbook mit webOS bei dem Hersteller aus dem kalifornischen Palo Alto in Arbeit.

Neues Netbook Nova DartfishNeues Netbook Nova Dartfish Den Berichten zufolge hat ein Entwickler bei HP die Hinweise auf das webOS-Netbook sowie ein neues Smartphone entdeckt. In den Log-Dateien seines Systems stieß der Angestellte auf ein Modell namens "Nova Dartfish", dessen Eckdaten sich stark nach einem Netbook anhören. So wird ein Display an Bord sein, das mit 1 024 mal 600 Pixel die übliche Auflösung eines Zehn-Zoll-Netbooks mitbringt. Gegen ein zweites Tablet spricht die Tatsache, dass das Nova Dartfish den Log-Dateien zufolge eine echte Tastatur mitbringt und kein Slider ist, die Tastatur also stets präsent ist. Bluetooth und WLAN sollen zur drahtlosen Kommunikation an Bord sein. Weitere Einzelheiten zu dem Projekt von HP gibt es noch nicht.

Neues Smartphone ohne Tastatur

Auch ein neues Handy kommt offenbarAuch ein neues Handy kommt offenbar Neben der Datei für Nova Dartfish ist dem Entwickler offenbar der Hinweis auf ein weiteres neues Gerät in die Finger geraten. Hierbei handelt es sich vermutlich um ein neues Smartphone mit webOS, das allerdings im Unterschied zu den bisherigen Modellen ohne echte QWERTZ-Tastatur auskommen muss. Die Auflösung wird mit vergleichsweise geringen 320 mal 480 Pixel angegeben.

Bereits vor einiger Zeit hatte HP angekündigt, mit webOS ordentlich durchstarten zu wollen und das System deshalb auch auf Computern einzusetzen. Ab dem kommenden Jahr sollen gar alle neuen HP-Rechner mit webOS - wohl aber neben einem Windows-Betriebssystem - ausgestattet werden. Noch dieses Jahr sollen 100 Millionen Geräte abgesetzt werden. Bis zum Start der neuen Handys und dem HP Touchpad soll zudem die Zahl der verfügbaren Apps für webOS deutlich erhöht werden, der Hersteller hat sich die Zahl von 30 000 zum Ziel gesetzt.

Weitere Meldungen zum Betriebssystem webOS