Software

Nokia Drive: Kostenlose Navi-Software bald mit Offline-Modus

Außerdem weitere neue Nokia-Dienste für Lumia-Windows-Phones
AAA

Wie berichtet hat Nokia auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona zwei neue Windows Phones für den deutschen Markt vorgestellt. Das Nokia Lumia 610 und das Nokia Lumia 900 kommen in den nächsten Monaten auf den Markt. Die Handys haben neben den bereits bekannten Apps, die der finnische Hersteller bei seinen Smartphones mit dem von Microsoft entwickelten Betriebssystem vorinstalliert, auch einen E-Book-Reader an Bord.

Nokia-Smartphones bekommen eigenen E-Book-Reader

Nokia bietet eigene Apps für das Windows PhoneNokia bietet eigene Apps für das Windows Phone Nokia Reading nennt sich der Hub, über den die Nutzer Bücher, Magazine und Nachrichten auf ihrem Smartphones lesen können. Neben den beiden neuen Windows Phones von Nokia lässt sich Nokia Reading auch auf dem Lumia 710 und auf dem Lumia 800 installieren. Die Anwendung sollte in der "Nokia Collection" des Windows Phone Marketplace for Mobile zu finden sein, sobald sie verfügbar ist.

Der finnische Hersteller hat darüber hinaus die baldige Bereitstellung eines seit langem geplanten Updates für Nokia Drive angekündigt. Die Navigations-Software ist damit künftig auch komplett offline nutzbar. Das ist vor allem für Nutzer interessant, die mit der Software auch im Ausland navigieren wollen. Hierfür sind bislang Roamingkosten angefallen, wenn der Kunde keine SIM-Karte eines lokalen Anbieters verwendet hat.

Darüber hinaus soll Nokia Drive nach Hersteller-Angaben künftig auch Angebote für Pendler beinhalten, die sich die tägliche Route merken, dafür relevante Verkehrsinformationen aufzeigen, oder die automatische Neuberechnung der Fahrtroute bei Staus und Verkehrsbehinderungen beinhalten. Wer bereits ein Windows Phone von Nokia besitzt, wird in der Marketplace-Kachel informiert, sobald die neue Software-Version zur Verfügung steht.

Nokia Transport kommt auf das Windows Phone

Nicht zuletzt plant Nokia auch die Einführung einer Windows-Phone-Version von Nokia Transport mit Unterstützung der Navigation von Tür-zu-Tür inklusive öffentlichen Verkehrsmitteln wie U-Bahnen, Straßenbahnen und Bussen in mehr als 500 Städten in 45 Ländern. Es fehlt allerdings noch eine echte Navigations-Lösung für Fußgänger. Nokia Drive ermittelt ausschließlich Routen für Autofahrer.

Nokia und Groupon planen außerdem im Bereich Location Based Services die Einführung ortsbezogener Angebote und Rabattaktionen. Details sind noch nicht bekannt. Ebenso hat der finnische Hersteller noch nicht bekannt gegeben, wann es erste Software-Angebote im Rahmen dieser Kooperation geben wird.

Weitere aktuelle Artikel zu Nokia-Produkten