Portico

Nokia Lumia 920 und Lumia 820: Erstes Update in Deutschland

Freigabe der neuen Software erfolgt sukzessive - Installation ohne PC
AAA

Portico-Update in Deutschland verfügbarPortico-Update in Deutschland verfügbar In den USA wurde das erste Software-Update für das Nokia Lumia 920 und das Nokia Lumia 820 schon Ende vergangenen Jahres veröffentlicht. Jetzt werden auch deutsche Kunden mit der auch unter dem Codenamen Portico bekannten Aktualisierung bedient, wie das Onlineportal WParea berichtet.

Die Aktualisierung wird nicht für alle Kunden gleichzeitig verteilt. Wie schon bei Windows Phone 7 und auch auf der Android-Plattform von Google üblich, wird die neue Software schrittweise verteilt. Zudem ist das Update hierzulande zunächst nur für Geräte mit Vodafone-Branding verfügbar.

Unverständlich ist, dass selbst Nutzer eines Smartphones ohne Branding auf die Bereitstellung der neuen Firmware noch warten müssen. Das Nokia Lumia 920 ist neben Vodafone inzwischen auch bei der Deutschen Telekom erhältlich. Das Nokia Lumia 820 ist darüber hiaus auch bei o2 zu bekommen.

Diese neuen Features bekommen die Windows Phones von Nokia

Das Portico-Update bietet nicht nur Fehlerbereinigungen, sondern auch einige neue Features. Unter anderem lässt sich die WLAN-Schnittstelle nun auch dann dauerhaft aktivieren, wenn das Handy gerade nicht genutzt wird, aber nicht mit dem Ladekabel verbunden ist. Das kostet zwar mehr Akku-Kapazität, spart aber GPRS/UMTS/LTE-Übertragungsvolumen. Anrufe lassen sich künftig mit einer SMS ablehnen. Zudem können SMS-Entwürfe erstellt werden und es ist möglich, sämtliche gespeicherten Kurzmitteilungen zu markieren, um diese zu löschen.

Nokia-Lumia-Nutzer dürften aber auch auf einige Verbesserungen warten, die das Update mit sich bringt. So soll es keine unkontrollierten Neustarts der Smartphones mehr geben, die Akku-Laufzeit und die Bluetooth-Konnektivität wurden verbessert. Darüber hinaus hat Nokia die Bildqualität optimiert. Weitere Verbesserungen betreffen unter anderem die mobile Version des Internet Explorers und die Boot-Sequenz.

Nach Nokia-Angaben nimmt der Update-Prozess in der Regel etwa fünf bis zehn Minuten Zeit in Anspruch. Die Installation erfolgt - wie bei Windows Phone 8 generell üblich - direkt über den am Smartphone verfügbaren Internet-Zugang. Bei den Windows-Phone-7-Geräten waren Firmware-Aktualisierungen nur über eine PC- bzw. Mac-Software möglich.

Weitere aktuelle Artikel zu Nokia-Produkten