Zubehör

Ladekissen & Musik-Dock: Zubehör für die neuen Nokia-Handys

Nokia Lumia 920 und 820 kommunizieren gerne drahtlos
Aus New York berichtet
AAA

Das neue Nokia-Handy auf dem fatboy-LadekissenDas neue Nokia-Handy auf dem fatboy-Ladekissen Die neuen Windows Phones von Nokia, das Lumia 920 und das Lumia 820, kommen im vierten Quartal auf den Markt - aber nicht allein. Die Finnen haben in New York auch einige neue Zubehör-Produkte für die beiden Smartphones präsentiert. Dabei zieht sich wie ein roter Faden die drahtlose Verbindung durch die Produktlinie, die Nokia vor allem für die Induktionsladung der Smartphone-Akkus einsetzt.

Insgesamt wurden drei verschiedene drahtlose Ladestationen für die Nokia-Handys präsentiert. Die erste ist eine klassische Lade-Schale, auf die das Handy flach aufgelegt und dann geladen wird. Aufgrund der speziell entwickelten Ladespule im Inneren des Nokia Lumia 920 muss das Handy nicht zwingend ganz genau auf einen zentralen Punkt gelegt werden, es gibt hier eine gewisse Toleranz, in der ebenfalls noch geladen wird. Das zweite Ladegerät macht eigentlich genau das selbe, nur dass das Smartphone hier hochkant hingestellt wird. Zusammen mit Sitzsack-Hersteller Fatboy hat Nokia zudem ein kleines, in den Lumia-Farben angebotenes Ladekissen vorgestellt. Hierbei handelt es sich de facto um ein von einem Stoffbezug überzogenes Ladegerät des ersten Typs, das schlcht besser aussieht - und vermutlich mehr kostet.

Musik-hören und Akku-laden gleichzeitig

Docking-Station von JBLDocking-Station von JBL Drahtlos verbunden werden Nokia Lumia 920 und Lumia 820 auch mit neuen Docking-Stations. Die ersten Modelle, die in New York gezeigt wurden, stammen von den Musik-Spezialisten JBL. Die neue Docking-Station verfügt über NFC und leitet nach kurzem Kontakt mit dem Windows Phone die drahtlose Verbindung ein - was bei der Präsentation nur nach anfänglichen kleinen Haklern funktionierte. Gleichzeitig hat das Lautsprecher-Dock aber auch eine Ladeschale eingebaut. Wer sein Lumia 920 dann einfach auf dem Dock liegen lässt, bekommt gleich noch den Akku geladen - das ist nicht unpraktisch. Der Sound der kleinen bunten Kiste ist durchaus beeindruckend, auch in der Lautstärke.

Neben den neuen Docking-Stations, die vor allem für den Musik-Genuss in den eigenen vier Wänden gedacht sind, gibt es weiteres Zubehör für die audiophilen Lumia-Nutzer, die unterwegs ihre Musik hören wollen. Nokia hat erneut eigene Kopfhörer im Programm, die über Bluetooth mit den Smartphones kommunizieren. Die Kopfhörer gibt es in den Farben, in denen auch die Handys erhältlich sein werden.

Mehr zum Thema Nokia

Mehr zum Thema Zubehör