Windows Phone

Nokia Lumia 620 mit Windows Phone 8 ab Rosenmontag erhältlich

Neues Smartphone wird zum Start 269 Euro kosten
AAA

Der finnische Handy-Riese Nokia bereitet sich auf den Start des neuesten Mitglieds der Lumia-Familie vor. Das Nokia Lumia 620 wird ab 11. Februar, also Rosenmontag, in Deutschland zu haben sein. Es soll sich bei dem neuen Smartphone mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 8 jedoch natürlich nicht um einen Karnevals­scherz handeln. Das neue Modell soll ganz im Gegenteil das zarte Pflänzchen der Hoffnung, das mit dem ersten positiv abgeschlossenen Quartal seit langer Zeit zu keimen begann, weiter wachsen lassen und den Massenmarkt erschließen. Die Voraussetzungen dafür sind auch gar nicht schlecht, denn das Nokia Lumia 620 kommt mit ordentlicher Ausstattung zu einem recht günstigen Preis daher. Das Smartphone kostet zum Start ohne Vertrag 269 Euro, mit SIM wird es zunächst bei Vodafone zu Preisen ab 9,90 Euro angeboten.

Nokia Lumia 620

Nokia Lumia 620Nokia Lumia 620 Angetrieben wird das Nokia Lumia 620 von einem 1 GHz schnellen Qualcomm Snapdragon S4 mit zwei Rechenkernen, der über 512 MB Arbeitsspeicher und 8 GB internen Speicherplatz verfügen kann. Letzterer lässt sich mit Hilfe einer Speicherkarte um bis zu 32 GB erweitern - keine Selbstverständ­lichkeit bei Windows Phone. Der Akku ist mit einer Kapazität von 1 300 mAh etwas schwach ausgefallen. Das Smartphone ist mit einem 3,8 Zoll großen Display mit 480 mal 800 Pixel ausgestattet und verfügt über eine VGA-Kamera vorn und eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz hinten. Die Nokia-typischen Software-Beigaben wie komplette Offline-Navigation in über 100 Ländern, die Musik-App Mix Radio und einige spezielle Foto-Anwendungen sind ebenfalls an Bord.

Derzeit noch wenig Konkurrenz

Die Konkurrenz für das Nokia Lumia 620 ist derzeit noch relativ dünn gesät. Das liegt vor allem daran, dass sich noch nicht besonders viele Handy-Hersteller dazu durchringen konnten, Smartphones auf Basis von Windows Phone 8 auf den Markt zu bringen. In der selben Preisklasse spielen derzeit eigentlich nur zwei Geräte. Das HTC 8S mit seinem hippen Design ist ähnlich ausgestattet wie das Lumia 620, im Test vor einigen Tagen konnte es viele Punkte sammeln. Noch günstiger und mit Windows Phone 8 ausgestattet ist derzeit nur noch das Huawei Ascend W1, das auf der CES 2013 präsentiert wurde. Noch gibt es das knapp 200 Euro teure Smartphone allerdings nicht zu kaufen, erst Ende März wollen es wie berichtet die ersten Händler ins Sortiment aufnehmen.

Mehr zum Thema Nokia