Einschränkungen

Nokia Lumia 610: Viele Apps können nicht genutzt werden

Aufwändige Anwendungen mit dem Einsteiger-Handy nicht nutzbar
AAA

Nokia Lumia 610Nokia Lumia 610 Wie berichtet ist das Nokia Lumia 610 seit einigen Tagen im Handel erhältlich. Dabei handelt es sich um eines der ersten Windows Phones, das mit etwas schwächerer Hardware ausgestattet ist und so vergleichsweise günstig verkauft werden kann. So bieten Online-Händler das Gerät schon zum Verkaufsstart für 230 bis 240 Euro an.

Bereits im Vorfeld bekannt war die Tatsache, dass die Käufer des Nokia Lumia 610 auf einige Anwendungen verzichten müssen, die auf anderen Windows Phones problemlos laufen. Die entsprechenden Apps werden für das mit einem 800-MHz-Prozessor und 256 MB RAM ausgestatteten Smartphone nicht freigegeben.

Nokia Lumia 610 ohne Skype-App

Erst nach dem Marktstart des neuen Windows Phones gibt es nun Details zu den Applikationen, die von den Anwendern nicht installiert werden können. So können die Käufer des Nokia Lumia 610 weder über Skype chatten und telefonieren, noch über Tango die Video-Chats nutzen.

Probleme gibt es auch bei Navigations-Anwendungen, bei denen das Kartenmaterial im Handy-Speicher abgelegt wird. Apps, die mehr als 90 MB Speicherkapazität in Anspruch nehmen, werden nämlich für die neue Windows-Phone-Gerätegeneration für Einsteiger ebenfalls nicht freigegeben.

Auch beliebte Spiele wie Angry Birds können auf dem neuen Nokia-Handy nicht installiert werden. Betroffene Anwendungen werden zwar im Windows Phone Marketplace gezeigt. Beim Versuch, die App zu installieren, erscheint aber lediglich ein Hinweis, nachdem die App für das eingesetzte Handy nicht geeignet ist, da sie mehr Arbeitsspeicher benötigt, als das Telefon bereitstellt.

Kein Multitasking beim neuen Einsteiger-Smartphone

Bereits im Vorfeld war bekannt, dass die Käufer des Nokia Lumia 610 und vergleichbarer Geräte ohne das bei anderen Windows Phones seit dem Mango-Update mögliche Multitasking auskommen müssen. So kann beispielsweise kein Webradio im Hintergrund laufen, während man gerade E-Mails beantwortet oder im Internet surft.

Einige App-Entwickler haben bereits reagiert und wollen spezielle Versionen ihrer Programme für das Nokia Lumia 610 und andere Windows Phones mit nur 256 MB Arbeitsspeicher anbieten. Dennoch stellt sich die Frage nach dem möglichen Erfolg für solche Geräte. Das Beispiel des Nokia Lumia 710 zeigt, dass es Windows Phones, die bereits seit einigen Monaten auf dem Markt sind, inzwischen günstiger als das neue Nokia Lumia 610 zu kaufen gibt - ohne die erwähnten Einschränkungen beim Funktionsumfang.

Aktuelle Nokia-Handys in der Übersicht

Weitere Meldungen zu Windows Phone