41 Megapixel

Nokia Lumia 1020 im ausführlichen Test

41-Megapixel-Smartphone ist aktuell das beste Windows Phone
AAA

Das Lumia 1020 ist in der Redaktion eingetroffen - und wir haben uns das Nokia-Gerät genauer angesehen. Die Kamera ist dabei das Highlight des neuen Lumia-Flaggschiffs: Sie bietet eine Auflösung von 41 Megapixel. Bereits vor geraumer Zeit brachte Nokia mit dem 808 PureView ein Handy mit einer ähnlichen Kamera auf den Markt - es war das letzte Handy mit Symbian. Jetzt folgt also die Windows-Phone-Variante mit Optimierungen. Die hohe Megapixel-Zahl ist aber nicht einem Bildpunkte-Wahn zuzuschreiben - aus den hochauflösenden Bildern sollen vielmehr besonders gute Fotos mit geringerer Auflösung (5 Megapixel) generiert werden. In einem früheren Artikel haben wir übrigens ausführlich erklärt, wie die Technik funktioniert. Foto mit dem Lumia 1020 (Ausschnitt volle Zoomstufe)Foto mit dem Lumia 1020 (Ausschnitt volle Zoomstufe) Und tatsächlich: Im Automatik-Modus gelingen hier für ein Smartphone schnell hervorragende Schnappschüsse - der Autofokus arbeitet weitgehend zuverlässig, die Bilder sind meistens schön scharf, die Farben natürlich. Zudem ermöglicht die hohe Auflösung das nachträgliche Zoomen in Bildern, um Details zu vergrößern - hierfür legt das Handy das Bild neben der 5-Megapixel-Variante auch noch in fast voller Megapixel-Zahl (38 Megapixel) ab. Nebenstehendes Bild können Sie übrigens hier auch in Originalauflösung sehen (~10 MB). Die Kamera wird unterstützt von einem optischen Bildstabilisator und einem Xenon-Blitz.

Nokia Lumia 1020
Wer mag, kann gegen Aufpreis sein Lumia 1020 mit einem speziellen "Kamera-Griff" erweitern: Dieser bietet zusätzliche Akku-Leistung, die Möglichkeit, das Gerät auf ein Stativ zu schrauben und macht das Handy zwar klobiger, aber auch für die Fotonutzung handlicher. Das Lumia wird dabei einfach in diesen Griff mit seinen Clips gesteckt und kann genauso einfach wieder herausgenommen werden. Da die Kamera weit mehr als eine einfache Handy-Kamera bietet, haben wir diese in einem gesonderten Artikel ausführlich getestet.

Die Hardware

Mit Windows Phone: Das Nokia Lumia 1020Mit Windows Phone: Das Nokia Lumia 1020 Abseits dessen ist das Nokia 1020 in puncto Leistung ganz vorne mit dabei. Im Inneren werkelt ein 1,5-GHz-Dual-Core-Prozessor, zudem ist das Gerät mit 2 GB RAM ausgerüstet. Diese High-End-Ausstattung (für Windows-Phone-Verhältnisse) merkt man dem Lumia 1020 an - hier ruckelt (erwartungsgemäß) nichts. Wie immer gilt bei Windows Phone: Auch wenn der Prozessor nur mit zwei Kernen kommt, ist das System des Smartphones trotzdem einem Android-Handy mit Quad-Core-Prozessor nicht unterlegen, im Gegenteil - Windows Phone ist bedeutend performanter als das Google-Pendant.

Das Display bietet eine Auflösung von 1280 mal 768 Pixel bei einer Diagonale von 4,5 Zoll. Dank AMOLED-Technik ist die Darstellung besonders farbenfroh.

Die Verarbeitung des Lumia 1020 ist sehr gut - das Gehäuse hat keine Lücken, der Body ist aus einem Guss. Entsprechend ist aber auch der Akku nicht austauschbar.

Die Anschlüsse des Nokia Lumia 1020Die Anschlüsse des Nokia Lumia 1020 Das Nokia 1020 ähnelt optisch am ehesten dem Lumia 920, ist aber mit 158 Gramm leichter als das einstige Lumia-Aushängeschild, das 185 Gramm auf die Waage bringt. Aufgrund ihrer besonderen Beschaffenheit ragt die Kamera allerdings aus der Rückseite hervor - platziert der Nutzer das Handy auf dem Tisch, liegt es somit etwas schief, aber fest - eine durchaus sinnvolle Lösung. An der rechten Seite finden sich der Auslöser für die Kamera (der diese auch startet, wenn der Nutzer sein Lumia verwendet), eine Lautstärke-Wippe und ein Schalter, der das Gerät in und aus dem Standby-Modus verfrachtet. Zudem: Wir haben hier die 64-GB-Version des Lumia 1020 getestet - das ist schon eine ordentliche Speichergröße. Aber nicht nur, weil es auch die kleineren 16- und 32-GB-Varianten gibt, wäre der Einbau eines Speicherkarten-Slots ein Muss gewesen: Zum einen ermöglicht Windows Phone 8 im Gegensatz zu Windows Phone 7.x genau das, zum anderen ist dies für ein Handy, das sich als Kamera-Ersatz positionieren will, quasi obligatorisch.

Auf der folgenden Seite finden Sie unter anderem unsere finale Wertung für das Lumia 1020.

1 2 vorletzte

Mehr zum Thema Nokia Lumia 1020