Smartphone

Nokia bringt neues Symbian-Smartphone E73 Mode

Handy im Blackberry-Design ab Mitte Juni zunächst in den USA
AAA

Nach Smartphones wie dem Nokia E61, E71 und E72 plant der finnische Hersteller die Markteinführung ein weiteres Handys, das optisch an einen Blackberry von RIM erinnert. Im Intranet von T-Mobile USA sind inzwischen Hinweise aufgetaucht, nach denen das Nokia E73 Mode, so die Bezeichnung des neuen Mobiltelefons, ab 16. Juni in den Vereinigten Staaten verkauft wird. Nokia E73 ModeNokia E73 Mode

Wie bei den Vorgänger-Modellen ist die obere Hälfte der Vorderseite des Handys für das Display reserviert. Darunter befindet sich eine vollwertige QWERTY-Tastatur. Das Nokia E73 Mode kann neben GSM auch in den UMTS-Netzen eingesetzt werden. Darüber hinaus steht eine WLAN-Schnittstelle für den mobilen Internet-Zugang zur Verfügung.

Nutzer des Smartphones sollen nach Angaben des amerikanischen T-Mobile-Ablegers private und geschäftliche E-Mails nutzen können. Das deutet darauf hin, dass neben POP3 und IMAP4 auch der Microsoft-Exchange-Standard Bestandteil des Betriebssystems ist. Als Firmware kommt offenbar Symbian Serie60 5th Edition zum Einsatz.

Der Startbildschirm, der auf Fotos, die einem Bericht des Onlineportals Engadget zufolge ebenfalls aus dem Intranet von T-Mobile USA stammen, erinnert mit dem aktiven Desktop an die Vorgänger-Modelle des Nokia E73 Mode. Weitere technische Details sind noch nicht bekannt. Auch wann und zu welchem Preis das Gerät in Europa erhältlich sein wird, ist noch unklar.