Gerücht

Nokia Bandit: 6-Zoll-Smartphone-Tablet-Hybride geplant

Mobiles Endgerät soll mit 20-Megapixel-Kamera ausgestattet sein
AAA

Nokia wird noch in diesem Jahr einen Smartphone-Tablet-Hybriden vorstellen. Die Gerüchte um ein solches Gerät tummeln sich bereits seit längerer Zeit im Netz. Nun hat der Nokia-Hybride aber auch eine Bezeichnung, wie theverge.com schreibt. So soll es Nokia Bandit heißen und über ein 6 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1 920 mal 1 080 Pixel (Full-HD-Auflösung) verfügen.

Auf dem Smartphone-Tablet des finnischen Herstellers soll den Informationen zufolge Windows Phone zum Einsatz kommen. Das Herzstück bildet ein Quad-Core-Prozessor (Qualcomm Snapdragon). Schon bei den Smartphones, wie beispielsweise Nokia Lumia 1020 oder Nokia 808 PureView, legte Nokia großen Wert in puncto Kamera-Ausstattung. Demnach soll das Nokia Bandit eine 20-Megapixel-Kamera integriert haben, auch wenn der Hersteller damit, im Vergleich zum aktuellen Nokia Lumia 1020 mit 41-Megapixel-Kamera, einen Schritt zurückgeht.

Weitere Details zum möglichen 6-Zoll-Gerät

Nokia Bandit geplantNokia Bandit geplant Das Bandit soll weiterhin mit einem Gehäuse aus Polycarbonat ausgerüstet sowie sehr dünn und leicht sein. Außerdem wir Microsoft dem Bericht zufolge bald ein Update (GDR3) für Windows Phone 8 zur Verfügung stellen, welches an das Gerät angepasst ist und einige kleinere Änderungen an der Benutzeroberfläche mitbringt.

Ob der Smartphone-Tablet-Hybride wirklich im Herbst und mit den angegebenen Spezifikationen kommt, wird sich noch zeigen. Bisher gab es noch keine Bestätigung von offizieller Seite.

Dass Nokia in den kommenden Monaten ein neues Gerät nach dem anderen vorstellen wird ist bereits bekannt. Nun haben die Finnen eine Weltpremiere für den 28. August angekündigt. Allerdings haben die Einladung dazu nur einige Medien in Russland erhalten, in anderen Ländern wurden keine Einladungen verschickt, wie wpcentral.com berichtet. Dabei liegt die Vermutung nahe, dass es sich hierbei um eine exklusive Veranstaltung handeln wird. Die dort möglicherweise vorgestellten Geräte dürften daher zunächst nur für den russischen Markt interessant sein.

Mehr zum Thema Nokia