Nokia-Handys

Nokia Asha 305, 306 und 311: Touchscreen-Handys unter 100 Euro

Dual-SIM-Handy Asha 305 bereits für 63 Euro erhältlich
AAA

Nokia Asha 305, 306 und 311: Touchscreen-Handys unter 100 EuroUnter 100 Euro: Das Nokia Asha 311
Weitere Bilder mit Klick aufs Bild
Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat seine Asha-Reihe um drei Geräte erweitert. Mit Asha richtet sich Nokia an junge Nutzer und Verbrauchern aus Schwellenländern, die beim Smartphone-Kauf vor allem auf den Preis achten müssen. Die neuen Modelle Nokia Asha 305, 306 und 311 werden jeweils für weniger als 100 Euro auf den Markt kommen und zudem eine neu designte Touch-Oberfläche namens Asha Touch mitbringen. Als Betriebssystem kommt Nokias S40 zum Einsatz.

Nokia möchte jungen Menschen mit Asha Touch nach eigenen Aussagen die erste "Smartphone-ähnliche Erfahrung" bereiten - beispielsweise durch eine integrierte Informations-Leiste sowie 10 000 Web-Anwendungen, die über Asha Touch verfügbar sind und die mehr als 25 000 bereits im Nokia Store erhältlichen Apps ergänzen. Zudem haben die Finnen die zweite Version ihres Nokia Browsers integriert, der auf Cloud-Technologien beruht und so sowohl den Datenverbrauch um bis zu 90 Prozent senken als auch Webseiten schneller laden können soll.

Zum Umfang des Asha 305, 306 und 311 gehört ein Spiele-Paket von EA Games. Darin enthalten sind beispielsweise die Spiele Tetris, Bejeweled, Need for Speed: The Run und Fifa 2012, die zum kostenlosen Download zur Verfügung stehen.

Nokia Asha 306 und Dual-SIM-Pendant Asha 305

Nokia Asha 305, 306 und 311: Touchscreen-Handys unter 100 EuroDual-SIM-Handy Nokia Asha 305 Rein äußerlich sind die Modelle Nokia Asha 305 und Asha 306 kaum voneinander zu unterscheiden und auch die Hardware-Ausstattung zeigt viele Parallelen. Allerdings verfügt das Asha 305 über zwei SIM-Karten-Slots. Anders als bei herkömmlichen Dual-SIM-Handys ist der SIM-Karten-Slot beim Asha 305 seitlich angebracht. Nokia nennt diese Technologie Easy Swap. Sie soll es Nutzern ermöglichen, ihre SIM-Karten besonders einfach zu tauschen - ohne das ein Öffnen oder Ausschalten des Handys notwendig ist.

Im Vergleich zum 305 lässt sich das Asha 306 nur mit einer SIM-Karte betreiben, verfügt dafür jedoch über ein integriertes WLAN-Modul. Abseits dessen ist die Internetanbindung bei beiden Modellen via GPRS/EDGE möglich. Die übrigen Spezifikationen sind nahezu identisch: Beide Geräte haben eine Display-Größe von 3 Zoll und Maße von 110,3 mal 53,8 mal 12,8 Millimeter. Die Auflösung des Touchscreens beträgt 400 mal 240 Pixel. Neben einer 2-Megapixel-Kamera bringen die Nokia-Handys auch Bluetooth 2.0 und einen 64 MB kleinen Speicher mit, der sich mithilfe einer MicroSD-Speicherkarte aber um zusätzliche 32 GB erweitern lässt. Der Akku hat eine Kapazität von 1110 mAh. Ein Musik-Player, ein FM-Radio sowie vorinstallierte Social-Media-Apps für Facebook, Twitter und Co. Machen die Ausstattung des Asha 305 und Asha 306 komplett.

Beide Handy-Modelle sind je nach Markt in den Farben Silber-Weiß, Rot, Blau und Dunkelgrau erhältlich. Der Preis für das Dual-SIM-Handy Asha 305 beträgt 63 Euro, das Asha 306 kostet 68 Euro. Während das Asha 305 bereits im zweiten Quartal verfügbar sein soll, kommt das Asha 306 erst zum Herbst auf den Markt. Einen ersten Eindruck erlaubt das Video von Nokia:

Etwas leistungsfähiger: Das Nokia Asha 311

Das Nokia Asha 311 wurde ebenfalls mit einem 3 Zoll großen Touchscreen ausgestattet. Das Design des Handys fällt jedoch insgesamt etwas runder aus. Auch die technische Ausstattung unterscheidet sich von den anderen beiden Modellen: Ausgestattet mit einem 1-GHz-Prozessor ist es sowohl leistungsfähiger als auch dank WLAN b/g und HSPA gerade mobil schneller im Netz unterwegs.

Nokia hat bei der Kamera ein 3,2 Megapixel auflösendes Modell verbaut. Bluetooth 2.1, ein FM- und Internet-Radio, ein Musik-Player sowie Nokia Maps und Nokia Life sind ebenfalls an Bord. Der Akku des in Dunkelgrau, Rosa, Blau, Braun und Weiß erhältlichen Asha 311 hat wie das 305 und 306 eine Kapazität von 1110 mAh. Das Gerät soll im dritten Quartal zum Preis von 92 Euro auf den Markt kommen. Es folgt das Nokia Asha 311 im Video:

Weitere Meldungen zum Hersteller Nokia