Newsletter
11.02.2016 00:00

Die Woche: Drossel-Urteil, DVB-T2-Verschlüsselung und FRITZ!Box-Update

Die wichtigsten Meldungen der vergangenen Woche

Der teltarif.de-Newsletter bringt jeden Donnerstag einen Überblick über die wichtigsten Meldungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und Hardware. Im Folgenden lesen Sie die Ausgabe vom 11. Februar 2016, die auch erste Vorberichte zum "Mobile World Congress" in Barcelona enthält. Sie finden den aktuellen Newsletter auch im Tab "Newsletter" im Kopf der teltarif.de-Homepage. Wenn Sie den Newsletter regelmäßig per E-Mail erhalten möchten, können Sie ihn kostenlos abonnieren.

Newsletter 06/16 vom 11.02.2016

Liebe Leserinnen und Leser,

Internet-Anschluss
Welcher Anschluss darf es sein?

wenn ein LTE-Vertrag nach Verbrauch des monatlichen Inklusivvolumens auf lediglich 56 kBit/s gedrosselt wird, kommt dies einer faktischen Abschaltung des mobilen Internet-Zugangs gleich. Ein Gericht entschied, dass dafür nicht mit dem Begriff "unbegrenzt" geworben werden darf. Alle Details zum Urteil lesen Sie im Mobilfunk-Teil unseres Newsletters.
     Wer beim Start von DVB-T2 im Juni nicht den richtigen TV-Receiver zuhause hat, kann möglicherweise Privatsender nicht mehr digital-terrestrisch empfangen. Was bei der Umstellung zu beachten ist, erläutern wir im Abschnitt Broadcast.
     Viele Internet-Nutzer fragen: Reicht für meine Internet-Anwendungen ein 16-MBit/s-Anschluss oder müssen es 50 MBit/s oder gar 100 MBit/s sein? Anhand verschiedener Nutzergruppen beantworten wir diese Frage im Internet-Teil unseres Newsletters.
     Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres Newsletters sowie beim Telefonieren und Surfen.

Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Mobilfunk Gericht: 56 kBit/s sind Reduzierung auf "null"
  Neue Base-Tarife sind verfügbar, können aber zur Kostenfalle werden
  teltarif hilft: o2-LTE-Station in der Stadt verschwand spurlos
Internet Vodafone: Nur noch Miet-Preise für DSL- & LTE-Router
  DSL, VDSL, Kabel und Glasfaser: Die wichtigsten Unterschiede
  6, 16, 25, 50 oder 100 MBit/s: Welchen Internetanschluss brauche ich?
  Das bieten die Updates für die AVM FRITZ!Box 7490 und die FRITZ!Box 6490 Cable
Broadcast DVB-T2: RTL, ProSieben & Co. vom Start weg verschlüsselt
  Im Test: Digitalradio-Dongle für iPhone/iPad für unter 15 Euro
  DAB+/Internetradio-Kombis bei Lidl und expert
MWC Mobile World Congress: Samsung Galaxy S7, LG G5, neue Netztechniken und Router
Smartphone Honor 5X im Unboxing: Dual-SIM-Smartphone für 230 Euro
  Huawei-Smartphones: Für diese Modelle gibt es Android 6.0
  Microsoft Lumia 950 im Urlaub: Windows 10 Mobile im Intensiv-Test
Festnetz Telekom-Technik-Chef: Kupferkabel mit 11 GBit/s noch nicht ausgereizt
  Aktuelle Call-by-Call-Tarife im Überblick

Mobilfunk

Gericht: 56 kBit/s sind Reduzierung auf "null"

Datendrossel
Urteil zur Datendrossel

Darf ein gedrosselter mobiler Datentarif als "unbegrenzt" beworben werden? Nein, sagt das Landgericht Potsdam, und formuliert im Urteil ungewöhnlich deutlich, was Nutzer von einem mobilen Internetzugang erwarten dürfen.
Die Provider von Drosselungs-Tarifen argumentieren in der Regel damit, der mobile Internet-Zugang sei ja auch nach der Drossel weiterhin für Basisdienste nutzbar. Für die Fans von Video- und Musikdiensten ist das natürlich ein schlechter Witz. In unserem Editorial zum Thema diskutieren wir Alternativen wie beispielsweise eine mehrstufige Drosselung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Neue Base-Tarife sind verfügbar, können aber zur Kostenfalle werden

Base-Tarife
Base-Tarife mit Kostenfalle

Nach der Eingliederung von Base und E-Plus in o2 bekommen Base-Neukunden neue Tarife angeboten. Hierbei handelt es sich zwar prinzipiell um die von o2 bekannten Blue-All-in-Tarife, es winken aber zum Teil interessante Sonderkonditionen, die an Drillisch erinnern.
Wie bei o2 bekommen die Kunden aber auch bei Base keine echte Daten-Flatrate. Stattdessen greift nach Verbrauch des Highspeed-Volumens die umstrittene Datenautomatik. Doch das ist nicht die einzige Kostenfalle der neuen Base-Tarife.

Zum Inhaltsverzeichnis

teltarif hilft: o2-LTE-Station in der Stadt verschwand spurlos

o2-Station
o2-Station verschwunden

Ein o2-Kunde und Leser von teltarif.de hatte in seinem Stadtteil plötzlich kein LTE mehr - die einzige Basisstation verschwand spurlos. Sollte so die Netzfusion von o2 und E-Plus aussehen? teltarif.de ermittelte und konnte den Fall mit einem überraschenden Ergebnis lösen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • connect-"Netzwetter": E-Plus für mobiles Internet hinter Telekom Platz 2
    Ergebnisse basieren auf Kunden-Messungen  mehr..
  • Vodafone Red: Netzbetreiber verwirrt mit Tarif-Bezeichnungen
    Red 1.5 und 3 statt Red 2 und 4  mehr..
  • Umstellung auf o2: Das müssen BASE-Kunden jetzt wissen
    Tarifwechsel erst nach Laufzeitende  mehr..
  • BASE-Kunden: LTE-Zugang bleibt dauerhaft erhalten
    4G auch nach Ende von "Highspeed für Jedermann"  mehr..
  • DeutschlandSIM: LTE-Tarife mit doppeltem Datenvolumen
    Angebot ist nur bis zum 10. Februar gültig  mehr..
  • 5 GB im Telekom-Netz für unter 20 Euro
    Neue Lebara-Optionen enthalten Filmpaket  mehr..
  • Mit LTE: 1 GB Daten plus 50 Minuten und SMS-Flat für 5,99 Euro
    Allnet-Flat mit 3 GB für 19,99 Euro  mehr..
  • SIM-Unlock-Verkauf ist Geheimnisverrat
    Gericht verteidigt Bundle aus Prepaid-SIM und SIM-Lock-Handy  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Handy-Anrufe auf 0180-Sonderrufnummern sind teuer. Mit der 0180-Telefonbuch-App für iOS und Android können Nutzer schnell und einfach die Ersatz-Festnetzrufnummern von Unternehmen ermitteln und beim Anruf Kosten sparen.

Internet

Vodafone: Nur noch Miet-Preise für DSL- & LTE-Router

Router-Miete
Router: Miete statt Kauf

Ab dem 14. Februar können DSL-Router bei Vodafone nicht mehr zum Einmalpreis gekauft, sondern nur noch zu einer monatlichen Gebühr gemietet werden. Eine Ausnahme gibt es aber beim Vodafone TV Center 2000. Was darüber hinaus mit der Hardware nach Vertragsende geschieht, erläutern wir in unserer Meldung zur Umstellung.

Zum Inhaltsverzeichnis

DSL, VDSL, Kabel und Glasfaser: Die wichtigsten Unterschiede

Zugangstechniken
Unterschiedliche Zugangstechniken

Wo liegen die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Zugangstechniken DSL, VDSL, TV-Kabel oder Glasfaser? Wir zeigen in unserem Hintergrund-Artikel nicht nur die wichtigsten Unterschiede im Alltag auf, sondern auch, wann und wo sich alternativ LTE und Satellit als Zugang anbieten.

Zum Inhaltsverzeichnis

6, 16, 25, 50 oder 100 MBit/s: Welchen Internetanschluss brauche ich?

Anschlusswahl
Welchen Anschluss wählen?

In manchen Regionen Deutschlands ist die Auswahl an Internet-Angeboten unübersichtlich. Viele Verbraucher fragen sich: Sind 16 MBit/s noch zeitgemäß, wer braucht 100 MBit/s und mehr? Anhand verschiedener Nutzungsprofile zeigen wir Ihnen, welcher Breitbandanschluss für Sie der richtige ist.

Zum Inhaltsverzeichnis

Das bieten die Updates für die AVM FRITZ!Box 7490 und die FRITZ!Box 6490 Cable

AVM-Updates
Updates bei AVM

Es ist nur ein kleines Update, das AVM derzeit für die FRITZ!Box 7490 verteilt. Was die System-Aktualisierung unter der Haube zu bieten hat und wie AVM-Nutzer das Update erhalten, fassen wir in unserer News zu FRITZ!OS 6.51 zusammen.
Updates von Kabel-Routern sind immer eine Sache für sich: Die Kunden können die neue Router-Firmware in der Regel nicht selbst einspielen, sondern sind auf Updates über das Netz durch ihren Anbieter angewiesen. Nun wurde aber bekannt, welche Neuerungen die Aktualisierung für die FRITZ!Box 6490 Cable mit sich bringt - in unserer Meldung zum Changelog der System-Version 6.31 erfahren Sie es.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • FAQ: Das ändert sich durch den easybell-Netzwechsel
    Folgen für die Kunden im Überblick  mehr..
  • Bahn: Gratis-WLAN für alle wohl erst 2017 und mit Volumenbegrenzung
    Start in der 2. ICE-Klasse verzögert sich  mehr..
  • Dobrindt: WLAN im ICE muss 2016 kommen
    Verschiebung des Angebotes inakzeptabel  mehr..
  • Vodafone verdoppelt Surf-Geschwin­digkeit in 100 Einkaufszentren
    UMTS- und LTE-Netz modernisiert  mehr..
  • NetCologne: Doppeltes Datenvolumen & DSL-Aktion
    Verlängerung der Mobilfunk-Angebote  mehr..
  • Windows 10: Neues Update bringt mehr Sicherheit
    Downloadgröße beträgt knapp 500 MB  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Tipps zum sicheren Surfen im Internet erhalten Sie in unserem Ratgeber zum Thema Sicherheit im Internet.

Broadcast

DVB-T2: RTL, ProSieben & Co. vom Start weg verschlüsselt

DVB-T2
Verschlüsselung bei DVB-T2

Im Juni 2016 startet die Einführungsphase für das neue digital-terrestrische Fernsehen DVB-T2. Obwohl diese für die Kunden zunächst kostenlos ist, werden einige Sender bereits von Beginn an verschlüsselt. Darüber ärgern sich nicht nur Verbraucherschützer. In unserem Hintergrund-Bericht zeigen wir auch, dass RTL, ProSieben & Co. nur mit der richtigen Hardware entschlüsselt werden können.

Zum Inhaltsverzeichnis

Im Test: Digitalradio-Dongle für iPhone/iPad für unter 15 Euro

Digitalradio
Digitalradio am iPhone

In mehreren Online-Shops gibt es aktuell den Digitalradio-Dongle Tivizen Radio DAB+ zum Anstecken an Apple-Geräte zu Schnäppchenpreisen. Wir haben uns das Gerät, das Digitalradio aufs iPhone bringt, angeschaut und geprüft, ob sich der Kauf lohnt.

Zum Inhaltsverzeichnis

DAB+/Internetradio-Kombis bei Lidl und expert

DAB+/Internetradio-Kombis bei Lidl und expert
DAB+/Internetradio-Kombis bei Lidl und expert

Der Discounter Lidl und die Elektronik-Kette expert haben in dieser Woche Kombis aus Internetradio und DAB+ für 99,99 Euro bzw. 139 Euro im Angebot. Dabei zeigt sich, dass zumindest das Lidl-Gerät bereits 2014 im Handel war. Wir haben die beiden Geräte miteinander verglichen und zeigen Ihnen im Artikel zu den Radio-Offerten, ob es sich um Schnäppchen handelt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Broadcast:

  • Zattoo baut aus: Neue Catch-up-Inhalte und Pay-TV-Sender
    Online-Dienst kooperiert verstärkt mit ProSiebenSat.1  mehr..
  • Streaming-Inhalte bei Sky zunehmend wichtiger
    16 Prozent wird zeitversetzt gesehen  mehr..
  • 30 Prozent aller verkauften Radiogeräte haben DAB+ an Bord
    Auch Radios mit Bluetooth boomen  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Alles rund um Radio: Wir liefern Ihnen Berichte und News rund um UKW, DAB+ und vielem mehr in unserem Radio-Ratgeber.

MWC

Mobile World Congress: Samsung Galaxy S7, LG G5, neue Netztechniken und Router

MWC
MWC 2016

Dieses Jahr findet der Mobile World Congress in Barcelona vom 22. bis zum 25. Februar statt, bereits einen Tag zuvor starten die ersten spannenden Events. Die teltarif.de-Redakteure werden live vor Ort sein und hautnah über die Messeneuigkeiten berichten. Erwartet werden nicht nur neue Top-Smartphones wie das Samsung Galaxy S7 oder LG G5, auch die Netztechniken der Zukunft und mobile Dienste werden zu sehen sein. Unsere aktuellen Ankündigungen und Berichte finden Sie auf unserer Themenseite zum MWC.
Doch der MWC ist nicht nur eine Messe für mobile Technik, auch die wichtigsten Router-Hersteller werden - zum Teil erstmals - ihre Neuigkeiten vorführen. Was Router-Hersteller wie AVM, Netgear, TP-Link oder Zyxel im Gepäck haben, zeigen wir schon jetzt in einer Bilder-Übersicht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik MWC:

  • Samsung Galaxy S7/Edge: Pressebilder & Fotos im Überblick
    Offenbar nur kleine Designänderungen zur S6-Reihe  mehr..
  • Alcatel One Touch Pop 4, Pop 4S & Pop 4 Plus durchgesickert
    Specs der Android-6.0-Smartphones auf einen Blick   mehr..
  • Alcatel One Touch Idol 4 & 4S "versehentlich" offiziell
    Das bieten die neuen Android-6.0-Smartphones  mehr..
  • LG G5: Offizieller Event-Termin bekannt
    Einladung in der Redaktion angekommen  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Immer bestens informiert: Besuchen Sie unsere spezielle Facebook- und Google+-Seite oder folgen Sie uns bei Twitter über @teltarif!

Smartphone

Honor 5X im Unboxing: Dual-SIM-Smartphone für 230 Euro

Honor 5X im Check
Honor 5X
Display 5,5 Zoll, 400 ppi
1080 x 1920 Pixel
Prozessor Qualcomm
Snapdragon 616
8 Kerne
Speicher 2 GB RAM
16 GB Speicher
Kamera 13 Megapixel

Mit dem Honor 5X hat der Hersteller sein neuestes Dual-SIM-Smartphone nach Deutschland gebracht. Es kostet nur 230 Euro und bietet 5,5-Zoll-Display, Octa-Core-Prozessor, 2 GB RAM und eine 13-Megapixel-Kamera. Zu haben ist es in den Farben Grau, Silber und Gold. Doch was sind die besonderen Highlights des Geräts und welches Zubehör liefert der Hersteller mit? Wir haben das Honor 5X ausgepackt und zeigen das Smartphone in einer Bilder-Übersicht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Huawei-Smartphones: Für diese Modelle gibt es Android 6.0

Huawei-Updates
Updates bei Huawei

Android 6.0 Marshmallow läuft momentan auf nur sehr wenigen Smartphones. Doch Huawei verteilt derzeit fleißig die aktuelle Firmware auf einige der wichtigsten Modelle. Welche Geräte das Update erhalten und was bei der Installation der Vorab-Firmware zu beachten ist, klärt unser Ratgeber zu den Marshmallow-Updates bei Huawei.

Zum Inhaltsverzeichnis

Microsoft Lumia 950 im Urlaub: Windows 10 Mobile im Intensiv-Test

Lumia 950
Lumia 950 unterwegs

teltarif.de-Redakteur Markus Weidner hat sich das Microsoft Lumia 950 in der Dual-SIM-Variante zugelegt. Auf Herz und Nieren geprüft wird ein neues Smartphone dann beispielsweise auf Urlaubsreisen. Wir beschreiben, welchen Eindruck das Lumia 950 Dual-SIM im Intensiv-Test hinterlassen hat und mit welchen Problemen Nutzer bei Windows 10 Mobile nach wie vor konfrontiert werden.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Smartphone:

  • Apple Watch mit bis zu 100 Euro Preisvorteil
    Neue Smartwatch bereits im März?  mehr..
  • Notfall-Handy mit fünf Tasten für unter 30 Euro
    Notruf wird per SMS an die Angehörigen verschickt  mehr..
  • Gigaset ME Pro kostet 549 Euro
    Smartphone ab dem 11. Februar erhältlich  mehr..
  • Neue Vorab-Version von iOS 9.3 für iPhone und iPad
    Und: neue Betas für Apple Watch, Apple TV & Mac  mehr..
  • iPhone 5SE mit 4-Zoll-Display kommt ohne knallige Farben
    Außerdem neue Details zum iPad Air 3  mehr..
  • Galaxy Note 6 auch in Europa: Erste mögliche Details
    Vorstellung soll im August erfolgen  mehr..
  • OnePlus 2: Hersteller senkt Preis um 50 Euro
    So können auch bestehende Kunden davon profitieren  mehr..
  • Error 53: iPhone und iPad kaputt repariert
    Apple spricht von Sicherheits-Maßnahme  mehr..
  • Apple Notfallpass ausprobiert: Lebensretter auf dem iPhone
    Notruf-Funktion auch bei gesperrtem Bildschirm  mehr..
  • Gerücht: Das ist das HTC One M10
    Taiwanesen wollen es nochmal wissen  mehr..
  • Honor 7 Premium mit mehr Speicher kommt
    Premium-Smartphone auch in Gold erhältlich  mehr..
  • Microsoft Lumia 650: Offizielle Bilder entdeckt
    Mehr Infos zum Windows-10-Mobile-Smartphone  mehr..
  • VoLTE-Gespräche brechen viermal häufiger ab als reguläre Handy-Telefonate
    Qualität nicht vergleichbar mit GSM und UMTS  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


So finden Sie Ihr neues Smartphone! Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Handy sind, werfen Sie doch mal einen Blick auf unsere Handy-Suche!

Festnetz

Telekom-Technik-Chef: Kupferkabel mit 11 GBit/s noch nicht ausgereizt

Jacobfeuerborn
Bruno Jacobfeuerborn

11 Gigabit pro Sekunde soll mit XG-Fast über eine Kupferleitung möglich sein. Die Deutsche Telekom hat XG-Fast zusammen mit Nokia im Labor getestet, für Bruno Jacobfeuerborn ist die Technik aber kein Ersatz für VDSL oder VDSL Vectoring. In unserem Bericht erläutern wir, was die Vor- und Nachteile von XG-Fast sind und ob die Telekom die Technik wirklich einsetzen wird.

Zum Inhaltsverzeichnis

Aktuelle Call-by-Call-Tarife im Überblick

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01079 01013
Fern 01085 01013
Mobil 01085 01085
Ausland siehe Tarifrechner
Stand: 11.02.2016

Unsere aktuellen Tarifempfehlungen für die Nutzung von Call by Call bleiben unverändert: 01085 garantiert bis Ende März, nicht mehr als 3,9 Cent pro Minute bei Gesprächen zu deutschen Handys zu berechnen. Der tatsächliche Preis liegt konstant bei 2,5 Cent pro Minute. Für Ferngespräche garantiert der Anbieter ein Maximum von 1,9 Cent pro Minute, berechnet derzeit aber nur 1 Cent pro Minute. Zur Nebenzeit zwischen 19 und 7 Uhr ist 01013 mit 0,95 Cent pro Minute etwas günstiger.
     Die 01013 ist auch unsere Empfehlung für Ortsgespräche zur Nebenzeit. Zur Hauptzeit gibt es weiterhin keinen Anbieter mit einer Tarifgarantie, die 01079 ist jedoch seit langem tariflich konstant und berechnet 1,84 Cent pro Minute.
     Bei Gesprächen ins Ausland sollten Sie vor jedem Telefonat einen Blick in unseren Tarifrechner werfen und exakt auf das jeweilige Gesprächsziel achten - insbesondere, was die Aufteilung zwischen Festnetz- und Mobilfunkanschluss im Ausland angeht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • AVM FRITZ!Fon C5 ist jetzt erhältlich
    Im Online-Handel bereits günstiger  mehr..
  • Telekom will mehr Geld für die Telefonleitung
    Entgelt für TAL und Kvz-TAL soll steigen  mehr..
  • DECT-Telefon bei Kaufland im Schnäppchen-Check
    KX-TG6521 von Panasonic für rund 25 Euro  mehr..
  • M-net baut Glasfaser-Netz weiter aus
    230 000 Wohnungen sollen FTTB/H bekommen  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Sparen überall dort, wo Call by Call nicht funktioniert: Die Nutzung von Calling Cards für sogenannte Callthrough-Gespräche eignet sich immer dann, wenn Call by Call nicht möglich ist. Vergleichen Sie selbst mit unserem Calling-Card-Rechner.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 116648
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an marketing@teltarif.de. Oder rufen Sie uns an unter 0551/517 57 10. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.