Newsletter
28.01.2016 00:00

Diese Woche: Aldi mit 2-in-1-Laptop, Neues zu Primacom-Preiserhöhung

Die wichtigsten News der Woche im Überblick

Im teltarif.de-Newsletter fassen wir jede Woche die wichtigsten Meldungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und Hardware zusammen. Im Folgenden lesen Sie die Ausgabe vom 28. Januar 2016. Sie finden den aktuellen Newsletter auch im Tab "Newsletter" im Kopf der teltarif.de-Homepage. Wenn Sie den Newsletter regelmäßig per E-Mail erhalten möchten, können Sie ihn kostenlos abonnieren.

Newsletter 04/16 vom 28.01.2016

Liebe Leserinnen und Leser,

bei Aldi ist ab heute eine Laptop-Tablet-Kombination im Angebot - und das für unter 300 Euro. Kann das gut gehen? Wir verraten es im Computer-Teil dieses Newsletters.
     Android-Smartphones sind der Renner. Aber kennen Sie auch alle wichtigen Funktionen? Wir haben einige Tipps zusammengestellt, mit denen Sie zum Beispiel mehr Akkulaufzeit aus Ihrem Smartphone herausholen können. Im Smartphone-Teil gibt es weitere wissenswerte Tipps.
     Bezüglich der Primacom-Preiserhöhung gibt es Neuigkeiten: So können Bestandskunden per Widerspruch ihren Alt-Tarif behalten. Details hierzu und zu einer Gerichtsentscheidung, nach der Primacom nicht mit falschen Preisen werben darf, finden Sie im Internet-Teil.
     Und noch etwas in eigener Sache: Wir haben unsere mobile Webseite komplett überarbeitet und bieten jetzt mehr Funktionen, Komfort und ein schickeres Design. Mehr dazu erfahren Sie im teltarif.de-Teil dieses Newsletters.
     Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres Newsletters sowie beim Telefonieren und Surfen.

Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Computer Aldi: 2-in-1-Laptop mit Windows 10 für unter 300 Euro
Smartphone WhatsApp: So will der Messaging-Dienst Geld verdienen
  Diese Android-Tipps sollten Sie kennen
  Windows 10 Mobile: Sind die Mainstream-Apps verfügbar?
  Schnäppchen-Check: Moto G (3. Gen.) für 159 Euro
Mobilfunk Cell Widget: In welcher Mobilfunk-Zelle bin ich gerade?
  Telefónica: 75 Prozent Bevölkerungsabdeckung mit LTE
  o2 Blue One: Neues Kombi-Angebot aus Mobilfunk und DSL
Internet Primacom-Preiserhöhung: Bei Widerspruch bleibt Alt-Vertrag, Unternehmen darf nicht mit falschen Preisen werben
  Falschgeld: Blüten aus dem Internet
  Der Telekom-WLAN-Hotspot zum Selbstaufbauen ist da
  VDSL-Ausbau bei der Telekom: Das ist 2015 passiert
teltarif.de mobil.teltarif.de im neuen Design und mit mehr Komfort
Broadcast ProSiebenSat.1 mit Full-HD via DVB-T2
Festnetz Telefonbetrüger: Fünf Tipps gegen Anrufer mit gefälschter Nummer
  Günstige Call-by-Call-Tarife im Überblick

Computer

Aldi: 2-in-1-Laptop mit Windows 10 für unter 300 Euro


Aldi: 2-in-1-Laptop für unter 300 Euro

Ab heute ist bei Aldi ein 2-in-1-Gerät mit Windows 10 zu haben - und die Laptop-Tablet-Kombination kostet dabei lediglich 299 Euro. Klingt nach Schnäppchen - doch was kann man für diesen Preis erwarten? Mit welcher Ausstattung das Gerät daherkommt und ob sich der Kauf wirklich lohnt, erfahren Sie im Artikel zum 2-in-1-Laptop bei Aldi.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Computer:

  • MiniPC W2: Windows-10-Heimkinobox für 200 Euro
    Lautlose Kühlung für Nutzung als Heimkino-PC  mehr..
  • Diese PCs müssen 2017 auf Windows 10 geupgradet werden
    PC-Liste mit Intel-Skylake-Support veröffentlicht  mehr..
  • Schnäppchen-Check: Medion-Tablet für 100 Euro bei Aldi
    Angebot startet am 28. Januar  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


PC, Laptop, Mac, Tablet, Windows & Co.: Alles rund um Computer, passende Betriebssysteme, Software und mehr finden Sie in unserem Computer-Ratgeber!

Smartphone

WhatsApp: So will der Messaging-Dienst Geld verdienen


WhatsApp: So will der Messaging-Dienst Geld verdienen

WhatsApp ist der mit Abstand beliebteste Messenger - und vor Kurzem wurde bekannt, dass der Dienst wieder komplett kostenlos angeboten wird. Stellt sich eine Frage: Wie soll sich der Messenger finanzieren, nicht zuletzt, da der WhatsApp-Gründer Werbe- und Spam-Freiheit versprochen hat? Wir beleuchten diese Frage in unserem Kommentar zu WhatsApp.

Zum Inhaltsverzeichnis

Diese Android-Tipps sollten Sie kennen


Diese Android-Tipps sollten Sie kennen

Energie, Daten und Speicherplatz sparen, komfortabler tippen und mehr: Das Betriebssystem Android von Google bietet seinen Nutzern viele Möglichkeiten, ihr Smartphone den persönlichen Bedürfnissen anzupassen. Wir haben in unserem Artikel zur Android-Optimierung einige Tipps für Sie, mit denen Sie mehr aus Ihrem Smartphone herausholen können.

Zum Inhaltsverzeichnis

Windows 10 Mobile: Sind die Mainstream-Apps verfügbar?


Windows 10 Mobile: Sind die Mainstream-Apps verfügbar?

Windows 10 Mobile kann es in puncto Features und Performance locker mit Android und iOS aufnehmen - doch in der Vergangenheit kämpften die verschiedenen Versionen des Microsoft-Handy-Systems mit dem Problem, dass manche App, die es für die beiden anderen Plattformen gibt, nicht verfügbar war. Daher haben wir uns im Appstore von Microsoft umgeschaut und vergleichen die Verfügbarkeit von 34 gängigen Programmen. Wie sich Windows 10 Mobile schlägt, erfahren Sie im App-Check des Microsoft-Systems.

Zum Inhaltsverzeichnis

Schnäppchen-Check: Moto G (3. Gen.) für 159 Euro


Schnäppchen-Check: Moto G (3. Gen.)

Ab heute ist bei Aldi Süd das Motorola Moto G (3. Generation) mit LTE für 159 Euro zu haben. Mit im Paket befindet sich ein Aldi-Talk-Starterset. Das Gerät kommt mit 5-Zoll-Display, einem 1,4-GHz-Quadcore-Prozessor und 1 GB RAM. Doch lohnt sich der Kauf zu diesem Preis? Wir verraten es Ihnen im Schnäppchen-Check zum Moto G (3. Gen.).

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Smartphone:

  • Samsung Galaxy A3 (2016) im Test: Kompaktes S6 mini mit Abstrichen
    Smartphone mit starkem Akku  mehr..
  • Windows 10 Mobile: Ja zum Drittanbieter-Handy?
    Das spricht für und gegen die Non-Lumia-Geräte  mehr..
  • Geht Apples iPhone-Strategie noch auf?
    Apple Watch, iPad Pro, Apple Musik: Viele Baustellen  mehr..
  • WhatsApp: Anzeichen für Facebook-Integration
    Feature-Rollout für Öffentlichkeit noch unbekannt  mehr..
  • Apple-Event im März: Neues iPad Air 3 und iPhone 5SE?
    Offenbar kommt noch keine neue Apple Watch  mehr..
  • Samsung Galaxy S7: Marktstart und mögliche Preissenkung
    Galaxy S7 soll einiges besser machen als S6  mehr..
  • Dual-SIM-Smartphone bei Real: Samsung Galaxy Core 2 Duos
    Diese Ausstattung bietet das Model  mehr..
  • Archos 50 Cesium im Test: Dual-SIM-Smartphone mit Windows 10 Mobile
    Hersteller hat LTE verbaut  mehr..
  • Erfahrungsbericht: Apple mit Display-Problemen beim iPhone 6 Plus
    Austausch beim Hersteller problemlos  mehr..
  • Erste portierte iOS-Apps im Store von Windows 10
    Windows Bridges: Ein guter Weg um den App-Rückstand aufzuholen?  mehr..
  • MWC 2016: Diese Highlights erwarten wir von der Messe
    Messe könnte schon ab Samstag interessant werden  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


So finden Sie Ihr neues Smartphone! Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Handy sind, werfen Sie doch mal einen Blick auf unsere Handy-Suche!

Mobilfunk

Cell Widget: In welcher Mobilfunk-Zelle bin ich gerade?


Cell Widget: In welcher Mobilfunk-Zelle bin ich gerade?

Cell Widget zeigt Ihnen, in welcher Mobilfunkzelle Sie sich mit Ihrem Smartphone gerade befinden - und noch einiges mehr. Wir haben die App für Sie ausprobiert und erklären Ihnen, was es mit den einzelnen Länder- und Netzwerkcodes auf sich hat. Was Cell Widget alles bietet und welche Erfahrungen wir gemacht haben, erfahren Sie in unserem Artikel zur App.

Zum Inhaltsverzeichnis

Telefónica: 75 Prozent Bevölkerungsabdeckung mit LTE


Telefónica: 75 Prozent Bevölkerungsabdeckung mit LTE

Telefónica ist der nach Kundenzahlen größte deutsche Mobilfunk-Netzbetreiber. Netztechnisch hinkt das Unternehmen dagegen Vodafone und vor allem der Deutschen Telekom hinterher, denn o2 und E-Plus hatten später als die beiden Mitbewerber damit begonnen, ihr LTE-Netz auf- und auszubauen. Das soll sich ändern: Mittlerweile versorgt Telefónica nach eigenen Angaben 75 Prozent der Bevölkerung mit LTE - und auch dieses Jahr soll der Ausbau weitergehen. Was das Unternehmen plant, erfahren Sie im Artikel zu LTE bei Telefónica.

Zum Inhaltsverzeichnis

o2 Blue One: Neues Kombi-Angebot aus Mobilfunk und DSL


o2 Blue One: Neues Kombi-Angebot

Nach der Deutschen Telekom und Vodafone schnürt nun auch o2 ein vergünstigtes Kombi-Angebot aus DSL- und Mobilfunk-Tarif. Laut einer ersten Mitteilung des Münchner Netzbetreibers liegt die Ersparnis - je nach Tarifkombination - zwischen 2,50 Euro und 10 Euro pro Monat. Wir erläutern in unserem Artikel zu den o2-Blue-One-Paketen, wer den Kombitarif buchen kann und welche Tarife kombinierbar sind.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • congstar wie ich will: 30 Euro Start­gut­haben für Neukunden
    Aktion ist bis zum 15. März befristet  mehr..
  • LTE-Vertrag mit 500 MB und Moto G 3 LTE unter 10 Euro
    Tarif auch mit Galaxy S5 mini kombinierbar  mehr..
  • Mobiles Bezahlen: Es geht auch ohne NFC - mit Erfolg?
    Serie: Der steinige Weg zu Mobile Payment - Teil 3  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Prepaid-Discounter bieten preiswerte Alternativen zu den Angeboten der Netzbetreiber. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Discounter in den deutschen Mobilnetzen und vergleichen die Preise & Leistungen in unserem Ratgeber.

Internet

Primacom-Preiserhöhung: Bei Widerspruch bleibt Alt-Vertrag, Unternehmen darf nicht mit falschen Preisen werben


Primacom-Preiserhöhung: Bei Widerspruch bleibt Alt-Vertrag

Die Briefe von Primacom mit der Ankündigung einer Vertragsumstellung inklusive Preiserhöhung haben viele Kunden verunsichert. Nun stellt Primacom klar: Wer widerspricht, behält den Alt-Vertrag. Alle Details finden Sie im Artikel zur Primacom-Situation für Bestandskunden. Mit dem Thema "Preiserhöhungen für Bestandskunden mitten im laufenden Vertrag" beschäftigt sich auch unser Editorial, das den rechtlich korrekten Weg erläutert.
     Zudem darf Primacom laut einem aktuellen Urteil nicht mit Preisen werben, bei denen Zusatzkosten nicht eingerechnet sind. Auch die problematische Praxis nicht abwählbarer Optionen wurde gerichtlich verboten. Mehr zum Urteil erfahren Sie im Artikel zur Primacom-Gerichtsentscheidung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Falschgeld: Blüten aus dem Internet


Falschgeld: Blüten aus dem Internet

Falschgeld aus dem Internet macht es Betrügern leicht: Mit ein paar Klicks kann sich im Grunde jeder imitierte Hologramme in dunklen Kanälen des Internets auf chinesischen Handelsplattformen besorgen, um damit billige Farbkopien zu vermeintlich echten Geldscheinen zu veredeln. Dabei werden auch plumpe Fälschungen oft nicht erkannt. Alles rund um die Problematik und darüber, welche skurrilen Blüten schon gesichtet wurden, erfahren Sie im Artikel zu Falschgeld aus dem Internet.

Zum Inhaltsverzeichnis

Der Telekom-WLAN-Hotspot zum Selbstaufbauen ist da


Der Telekom-WLAN-Hotspot zum Selbstaufbauen ist da

Wer ein Café, Restaurant oder Geschäft betreibt, kann seinen Kunden nun einen Telekom-WLAN-Hotspot anbieten. Die Deutsche Telekom hat ein entsprechendes Angebot unter dem Namen "HotSpot Plug'n'Play" gestartet. Was eine entsprechende Lösung kostet, erfahren Sie im Artikel über den Telekom-WLAN-Hotspot zum Selbstaufbauen.

Zum Inhaltsverzeichnis

VDSL-Ausbau bei der Telekom: Das ist 2015 passiert


VDSL-Ausbau bei der Telekom: Das ist 2015 passiert

Die Deutsche Telekom baute im vergangenen Jahr ihr VDSL-Netz intensiv aus. Jetzt hat sie konkrete Zahlen vorgelegt: So wurden 4,6 Millionen Haushalte fit für Vectoring gemacht. Allerdings hat nur ein Bruchteil der potenziellen Kunden zugegriffen. Wir zeigen Ihnen im Artikel zu VDSL bei der Telekom, in welchem Maße das Angebot angenommen und welcher Marketingaufwand betrieben wurde.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • 4K-Videos bei VoD-Diensten: Netflix hat größtes Angebot
    Deutsche Betreiber bieten keine UHD-Videos  mehr..
  • Unitymedia gibt Startschuss für 400 MBit/s im Kabel-Netz
    2play Max 400 kostet 70 Euro monatlich  mehr..
  • Nokia FastMile soll "Letzte Meile" drahtlos überbrücken
    Ungenutzte LTE-Frequenzen für Breitband zuhause  mehr..
  • Primacom darf nicht mit falschen Preisen werben
    Zwangs-Optionen waren nicht abwählbar  mehr..
  • VDSL Vectoring: BNetzA-Beirat fordert Nachbesserungen
    Gremium begrüßt Vectoring grundsätzlich  mehr..
  • Datenklau an Geldautomaten dank moderner Technik auf Rekordtief
    Neue Technik drückt die Zahl manipulierter Automaten  mehr..
  • Wettbewerber: Telekom-VDSL-Plan sorgt für Unterversorgung
    380 000 Haushalte blieben ohne 50-MBit/s-Anschluss  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Immer im Bilde über die neuesten DSL-Topangebote: Unsere Übersicht der aktuellen DSL-Flatrate-Aktionen.

teltarif.de

mobil.teltarif.de im neuen Design und mit mehr Komfort


mobil.teltarif.de im neuen Design und mit mehr Komfort

Die mobile Webseite unseres Magazins mobil.teltarif.de erstrahlt seit heute in einem neuen Design und bietet zahllose neue Funktionen, durch welche die Seite mit Smartphones deutlich komfortabler nutzbar wird. Großen Wert haben wir darauf gelegt, dass die schnelle Ladezeit, für welche die mobile teltarif.de-Seite seit jeher berühmt war, unbedingt erhalten bleibt - trotzdem hat sich beim Design einiges getan. Welche Neuerungen es gibt, erfahren Sie im Artikel zum neuen Design der mobilen teltarif.de-Seite - oder probieren Sie sie einfach aus unter mobil.teltarif.de.

Zum Inhaltsverzeichnis

Broadcast

ProSiebenSat.1 mit Full-HD via DVB-T2


ProSiebenSat.1 mit Full-HD via DVB-T2

ProSiebenSat.1 hat entschieden, seine TV-Programme in Full-HD über DVB-T2 anzubieten. Damit folgt der Medienkonzern dem ZDF und der Mediengruppe RTL, die identische Entscheidungen bereits vor Kurzem getroffen haben. Welche sechs Sender dann zur Verfügung stehen und wann die Übertragung startet, erfahren Sie im Artikel zur Entscheidung von ProSiebenSat.1.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Broadcast:

  • Bericht: KEF erwägt Senkung des Rundfunkbeitrags
    Dämpfer für DVB-T2 und DAB+  mehr..
  • SWR und NDR bauen Sendernetze über DAB+ aus
    Auch thüringische Privatradios sollen digital starten  mehr..
  • Mini-Anlage mit DAB+ von Sony bei MediaMarkt für 109 Euro
    Im Internet ist das Modell teilweise noch günstiger  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Alles rund um Radio: Wir liefern Ihnen Berichte und News rund um UKW, DAB+ und vielem mehr in unserem Radio-Ratgeber.

Festnetz

Telefonbetrüger: Fünf Tipps gegen Anrufer mit gefälschter Nummer


Tipps gegen Anrufer mit gefälschter Nummer

Wenn Trickbetrüger am Telefon sind, ist auf die Rufnummernanzeige kein Verlass: Per so genanntem Call-ID-Spoofing wird beim Anruf-Empfänger eine falsche Telefonnummer angezeigt, mit der sich der Anrufer als Verbraucherschützer oder gar Polizist oder Richter ausgibt. Wir geben Ihnen in unserem Artikel zu Call-ID-Spoofing fünf Verhaltenstipps.

Zum Inhaltsverzeichnis

Günstige Call-by-Call-Tarife im Überblick

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01079 01013
Fern 01085 01013
Mobil 01085 01085
Ausland siehe Tarifrechner
Stand: 27.01.2016

In dieser Woche haben sich unsere Call-by-Call-Tarifempfehlungen nicht verändert: 01085 garantiert bis Ende März, den Preis für Gespräche zu deutschen Handys nicht über einen Minutenpreis von 3,9 Cent zu erhöhen. Derzeit werden nur 2,5 Cent pro Minute berechnet. Bei Ferngesprächen garantiert der Anbieter, nicht mehr als 1,9 Cent pro Minute zu berechnen. Der aktuelle Preis liegt bei 1 Cent. Etwas günstiger geht es zwischen 19 und 7 Uhr über die 01013, die bis Ende März einen Maximalpreis von 0,95 Cent pro Minute garantiert. Dieser gilt auch für Ortsgespräche zur selben Zeit. Für Ortsgespräche zwischen 7 und 19 Uhr empfehlen wir die 01079 für 1,84 Cent pro Minute.
     Bei Gesprächen ins Ausland sollten Sie vor jedem Telefonat einen Blick in unseren Tarifrechner werfen und exakt auf das jeweilige Gesprächsziel achten - insbesondere, was die Aufteilung zwischen Festnetz- und Mobilfunkanschluss im Ausland angeht.

Zum Inhaltsverzeichnis


Sonderrufnummern: Welcher Dienst hat welche Vorwahl? 0700, 0800, 0900, 0137 oder 0180 - alles über Arten und Kosten deutscher Sonderrufnummern.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an marketing@teltarif.de. Oder rufen Sie uns an unter 0551/517 57 10. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.