Newsletter 47/12 vom 22.11.2012

Liebe Leserinnen und Leser,

Samsung Galaxy S DUOS im Test
Samsung Galaxy S DUOS im Test

die Bundesnetzagentur will die Mobilfunk-Interconnection-Gebühren deutlich senken. Ab Dezember bekommen die Netzbetreiber pro Minute 1,85 Cent netto, wenn sie ein Gespräch aus einem anderen Netz entgegennehmen. Im Mobilfunk-Teil unseres Newsletters erfahren Sie Details zu den Interconnection-Gebühren und zu den Reaktionen der Netzbetreiber.
     Samsung gehört zu den wenigen Marken-Herstellern, die sich auch mit dem Thema Dual-SIM beschäftigen. Wir haben das aktuelle Zwei-Karten-Flaggschiff, das Samsung Galaxy S DUOS, einem Test unterzogen. Im Handy-&-Co.-Teil lesen Sie, welche Ergebnisse wir dabei erzielt haben.
     Die Leitungsmiete, die die Telekom für das VDSL-Vectoring von Mitbewerbern verlangt, könnte deutlich teurer ausfallen als die bisherigen Preise. Die Telekom will den Konkurrenten sogar den Zugang zu ihrem Netz erschweren. Im Internet-Teil erfahren Sie die Hintergründe hierzu.
     Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre sowie beim Telefonieren und Surfen!

     Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Mobilfunk Mobilfunk-Interconnection sinkt auf 1,85 Cent pro Minute
  FYVE: 500-Minuten-Paket wird bald zur Allnet-Sprach-Flatrate
Handy&Co. Samsung Galaxy S DUOS: Dual-SIM-Handy mit Android 4.0 im Test
Spezial Aufgeschraubt und reingeschaut: Das steckt drin im Handy
  WhatsApp, Joyn & Co: Messaging-Apps fürs Handy
mobicroco Microsoft Office 2013 steht zum kostenlosen Download bereit
Internet Vectoring: Fordert Telekom doppelte Leitungsmiete von 20 Euro?
Festnetz Call by Call: Günstige Angebote im Überblick

Mobilfunk

Mobilfunk-Interconnection sinkt auf 1,85 Cent pro Minute

Mobilfunk-Interconnection-Gebühren werden gesenkt
Mobilfunk-Interconnection-Gebühren werden gesenkt

Die Bundesnetzagentur hat die Terminierungsentgelte für Gespräche in die deutschen Mobilfunknetze neu festgelegt. Dabei sind die Kosten entgegen der Anträge der Mobilfunkunternehmen deutlich gesunken. Ab Dezember bekommen die vier Netzbetreiber pro Minute 1,85 Cent netto, wenn sie ein Gespräch aus einem anderen Netz entgegennehmen. Umgekehrt müssen alle Fest- und Mobilfunknetzbetreiber diesen Minutenpreis zahlen, wenn sie ein Gespräch in ein (anderes) Mobilfunknetz übergeben. In unserer Meldung zu den neuen Terminierungsentgelten lesen Sie, wie der Regulierer den Schritt begründet.
     Mit dieser drastischen Absenkung der Terminierungsentgelte kommt die Bundesnetzagentur einer Forderung vieler Marktteilnehmer nach. Die Kosten für den Aufbau eines mobilen Sprachfunknetzes sind in den letzten Jahren drastisch gefallen. In unseren Editorial zu möglichen festnetzgünstigen Handy-Telefonaten in der Zukunft erfahren Sie weitere Hintergründe.

Zum Inhaltsverzeichnis

FYVE: 500-Minuten-Paket wird bald zur Allnet-Sprach-Flatrate

Neue Minuten-Pakete bei Fyve
  250 500
aktuell
500
geplant 1)
Voraussetz. Fyve Prepaid
Grundgebühr 12,00 27,00
Laufzeit 30 Tage
Inkl.- Min. 250 500 Flat
Folge-Min. 0,09 0,09 -
Stand: 22.11.2012, Preise in Euro
1) Paket soll zur Allnet-Flat werden

FYVE wird ab Dezember sein bisheriges Paket mit 500 Gesprächsminuten in alle Netze zur Allnet-Sprach-Flatrate umwandeln. Der Monatspreis der Option bleibt dabei unverändert. Zudem gilt die im August gestartete Bonus-Minuten-Aktion beim 200-Minuten-Paket ab sofort dauerhaft.
     Bislang zahlen Kunden für das 500-Minuten-Paket einen Monatspreis von 27 Euro. Der rechnerische Minutenpreis bei voller Ausnutzung liegt damit bei 5,4 Cent pro Minute. Im Laufe des Dezembers wird aus dem Paket nun eine Allnet-Sprach-Flat, der Optionspreis bleibt derselbe. In unserer Meldung zu den neuen Konditionen bei FYVE lesen Sie auch, welche Änderung es beim 200-Minuten-Paket gibt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • Netz-Fusion von E-Plus und o2: KPN-Chef Eelco Blok sieht Vorteile
    CEO der E-Plus-Mutter äußert sich ähnlich wie o2-Finanzchefin Empey  mehr..
  • ja!mobil und Penny Mobil starten Tarife für mobiles Internet
    Surfstick mit Prepaidkarte im Telekom-Netz ab Samstag erhältlich  mehr..
  • eteleon verkauft neue o2- und Vodafone-Aktionstarife bei eBay
    Zudem: All-In-100-Tarif für 4,95 Euro ohne Anschlussgebühr bestellbar  mehr..
  • Offiziell: E-Plus verkauft Sendemasten an American Tower
    Mobilfunk-Netzbetreiber sichert sich zudem 3,5-GHz-Frequenzen  mehr..
  • CallYa WebSessions: Mit Tablet oder MiFi erster Surf-Monat gratis
    Angebote mit Smart Tab 2 7 und WLAN-Spot R203 im Fachhandel  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Sorglos telefonieren zum Pauschal-Preis: teltarif hilft bei der Suche nach dem passenden Angebot. Alle aktuellen Flatrate-Angebote finden Sie in unserem Ratgeber.

Handy&Co.

Samsung Galaxy S DUOS: Dual-SIM-Handy mit Android 4.0 im Test

Dual-SIM-Handy im Test
Samsung Galaxy S DUOS
OS Android 4.0
Display 4,3 Zoll; 480 x 800 Pixel
Prozessor 1 GHz Cortex A5
Kamera 5 Megapixel
Speicher 1,8 GB intern, erweiterb.
Datenübertr. HSDPA, UMTS, WLAN

Samsung ist dafür bekannt, in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Dual-SIM-Handys auf den Markt zu bringen. Mit dem Galaxy S  DUOS (GT-S7562) hat der Hersteller im Sommer sein neuestes Modell vorgestellt, das sich mit zwei SIM-Karten betreiben lässt und derzeit zu Preisen ab 230 Euro zu haben ist.
     Angelehnt ist das Handy an die bekannte Galaxy-S-Reihe und zeigt sich daher auch im Design des derzeitigen Flaggschiffs Samsung Galaxy S3. Wir haben uns das Samsung Galaxy S  DUOS einmal näher angeschaut. In unserem Test zum neuen Dual-SIM-Android-Handy von Samsung haben wir untersucht, wie sich das Gerät im Alltag schlägt.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Handy&Co.:

  • Android 4.2: Instabil, schlechte Performance und schwacher Akku
    "Dezember-Bug" im Kalender soll per Software-Update behoben werden  mehr..
  • Nexus 4  &  Nexus 7 3G: Google-Geräte bei Saturn und MediaMarkt
    Handy teurer als bei Google - Tablet zum gleichen Preis  mehr..
  • Deutsche Telekom muss über Netlock des iPhone 5 informieren
    Wettbewerbszentrale erzielt Einstweilige Verfügung beim LG Bonn  mehr..
  • Neue Lumias teilweise ausverkauft: Nokia-Aktie steigt
    Nach langer Durststrecke wieder bessere Nachrichten  mehr..
  • Preis-Check: Samsung Galaxy Mini 2 plus Navi-App bei Aldi Nord
    Discounter verkauft das Android-Handy ab 22. November für 149 Euro  mehr..
  • Netto verkauft Huawei Boulder mit Hardware-Tastatur
    Android-Smartphone ab Donnerstag für 65,99 Euro erhältlich  mehr..
  • Neues High-End-Smartphone: Sony bläst zur Aufholjagd
    Mit Tablets lässt sich kaum noch Geld verdienen  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Mobile Betriebssysteme für Smartphones: Informationen zu allen aktuellen mobilen Betriebssystemen finden Sie auf unseren Ratgeberseiten.

Spezial

Aufgeschraubt und reingeschaut: Das steckt drin im Handy

Wir haben uns das Innenleben eines Handys angesehen
Wir haben uns das "Innenleben" eines Handys angesehen

Handys und Smartphones sind längst zu einem integralen Bestandteil des Alltags geworden, nahezu jeder läuft mit einem Mobiltelefon in der Tasche durch die Gegend. Dabei werden die kleinen Begleiter immer leistungsfähiger und bringen eine immer umfangreichere Ausstattung mit, gerade Smartphones sind mittlerweile so leistungsfähig wie ein kleiner Computer.
     Viele der einzelnen Bauteile sind dabei aber nach wie vor sowohl in einfachen Handys als auch in leistungsfähigen Smartphones in ähnlicher Form vorhanden. Wir haben deshalb im Rahmen unseres Spezials den Blick ins Innere eines Handys gewagt und zeigen Ihnen die wichtigsten Teile darin in einer Bilderstrecke.

Alle Meldungen von teltarif.de

WhatsApp, Joyn & Co: Messaging-Apps fürs Handy

Messaging-Apps werden immer beliebter
Messaging-Apps werden immer beliebter

Über viele Jahre gehörte die SMS zu den wichtigsten Diensten für Handy-Besitzer. Doch es gibt Alternativen, die mehr können und zudem meistens kostenlos sind. Wir haben uns die Messaging-Apps für Smartphones einmal angesehen und geben im Ratgeber zu WhatsApp, Joyn und anderen Messaging-Diensten eine Übersicht zu einigen Angeboten.
     Unterdessen gibt es Anzeichen dafür, dass der beliebte Smartphone-Messenger WhatsApp seine Pläne für ein Abo-Modell nun umsetzt. So gibt es Nutzer, die zum Abschluss eines Abonnements aufgefordert wurden. In unserer Meldung zu den Veränderungen bei WhatsApp lesen Sie, welche Anwender bisher betroffen sind und welche Kosten anfallen sollen.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Spezial:

  • Umstellung: o2 baut sein Mailbox-System komplett um
    Ältere Nachrichten können noch 17 Tage abgehört werden  mehr..
  • Crash-Tarif-Aktion: Festnetz-, o2- und Daten-Flatrate für 4,95 Euro
    Aktionstarif im o2-Netz mit Festnetznummer - Preis gilt nur 24 Monate  mehr..
  • Drillisch verkauft iPhone 5 im Tarif-Bundle bei simply und maXXim
    teltarif.de hat nachgerechnet und zeigt, ob sich die Angebote lohnen  mehr..
  • LTE: Mobilfunk-Technologie verbreitet sich weltweit rasant
    Mobiler Datenverkehr hat sich innerhalb eines Jahres weltweit verdoppelt  mehr..
  • Quam heute vor 10 Jahren abgeschaltet: Geplatzter UMTS-Traum
    Gute Ideen, geniale Handbücher - aber organisatorisches Chaos  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Mobile Kommunikation - Tarife, Dienste, Endgeräte: Tipps und Tricks, Ratgeber und Informationen finden Sie in unserem aktuellen Themen-Spezial.

mobicroco

Microsoft Office 2013 steht zum kostenlosen Download bereit

Office 2013 kostenlos verfügbar
Office 2013 kostenlos verfügbar

Microsoft macht derzeit die neueste Version seiner Office-Software bereit für den Verkaufsstart. Wer das neue Microsoft Office 2013 schon jetzt installieren und ausprobieren möchte, kann dies in Form einer kostenlosen Testversion tun, die zum Download bereit steht.
     Unbegrenzt nutzen lässt sich das kostenlose Office 2013 aber selbstverständlich nicht. Nach 60 Tagen ist Schluss und der Anwender muss sich, wenn er die Software weiter einsetzen möchte, eine kostenpflichtige Lizenz kaufen. In unserer News zu Microsoft Office 2013 lesen sie, wo der Download zu finden ist und welche Version der Software bereitgestellt wurde.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik mobicroco:

  • Brydge: Tastatur mit Hülle macht iPad zum Macbook
    Außergewöhnliches Gadget ab 150 Dollar erhältlich und nun verfügbar  mehr..
  • Schadsoftware für Android: Methoden werden raffinierter
    Welche Gefahren drohen und deren Gegenmaßnahmen  mehr..
  • Rewe verkauft Coby-Tablet mit Android 4.0 für 88 Euro
    7-Zoll-Tablet MID7035-4 kommt mit einigen Einschränkungen  mehr..
  • Blaupunkt steigt mit fünf Geräten in den Tablet-Markt ein
    Serien "Discovery" und "Endeavour" kommen mit Android 4.0.4  mehr..
  • Windows 8: Verkaufszahlen wohl schlechter als erwartet
    Woran liegt's? - Microsoft-Insider geht auf Ursachenforschung  mehr..
  • iPad Mini & iPad 4 mit LTE: Offizielle Liefertermine bekannt
    Preise und Lieferzeiten zu den LTE-Tablets von Apple in der Übersicht  mehr..
  • Medion Akoya S4216: Ultrabook mit Windows 8 bei Aldi Nord
    Ultrabook ab dem 22. November für 599 Euro erhältlich  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Netbooks, Tablets und mehr: Wir zeigen Ihnen die ganze Welt des Mobile Computings in unserem mobicroco-Channel!

Internet

Vectoring: Fordert Telekom doppelte Leitungsmiete von 20 Euro?

Höhere Leitungsmietkosten bei VDSL-Vectoring?
Höhere Leitungsmietkosten bei VDSL-Vectoring?

Die Telekom könnte für das VDSL Vectoring 20 Euro statt bisher 7,17 Euro (netto) Leitungsmiete pro Anschluss von den Wettbewerbern fordern. Dies wäre mehr als eine Verdoppelung und würde eine Verteuerung der Breitbandanschlüsse nach sich ziehen. Doch die Forderungen des Konzerns gehen noch weiter.
     Laut Medienberichten strebt die Telekom eine Änderung der Regulierungsbestimmungen im Breitband-Markt an. Bisher ist es so, dass die Telekom den Wettbewerbern Zugang zu ihrem Netz gewähren muss, damit diese konkurrierende Breitband-Pakete für Endkunden anbieten können. Beim VDSL-Vectoring führt die Telekom nun technische Gründe an, um die bisherige Regelung zu kippen. In unserer Meldung zu den Telekom-Plänen lesen Sie, wie die Wettbewerber auf die Ankündigungen reagieren.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • Firefox 17: Mit Social-API zum sozialen Browser
    Mehr Sicherheit vor veralteten Plugins  mehr..
  • BGH-Urteil: Lässt die Musikindustrie jetzt Kinder verhaften?
    Unklar ist, ob Eltern die Schuld allein auf das Kind abwälzen können  mehr..
  • Bundesweiter DAB+-Multiplex wird 2013 weiter ausgebaut
    Sechs neue Sendestandorte für Deutschlandradio und Privatsender  mehr..
  • Genehmigt: Bayern darf Highspeed-Internet-Anschlüsse ausbauen
    EU genehmigt Milliardenzuschüsse für Breitband-Ausbau  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Werden Sie Fan unserer Seite bei Facebook und zeigen Sie, dass Ihnen teltarif.de gefällt. Kommentieren Sie unsere News und tauschen Sie sich mit anderen Nutzern aus. teltarif.de: Gefällt mir!

Festnetz

Call by Call: Günstige Angebote im Überblick

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01088 01070
Fern 01041 01070
Mobil 010010 010010
Ausland siehe Tarifrechner
Stand: 22.11.2012

Der Monat neigt sich dem Ende entgegen. Aus Erfahrung wird es hier wieder einige Tarifgarantien geben, die nicht verlängert werden. Wir versuchen, unsere Empfehlungen schon jetzt darauf abzustimmen. Das bedeutet konkret, dass wir Ihnen empfehlen, Ortsgespräche täglich zwischen 7 und 19 Uhr über die 01088 zu führen. Der Preis liegt hier bei maximal 1,54 Cent pro Minute. Ferngespräche können Sie über 01041 garantiert günstig führen - der Preis wird 1,85 Cent pro Minute nicht übersteigen. Zwischen 19 und 7 Uhr sollten alle Gespräche ins deutsche Festnetz über die 01070 geführt werden. Hier liegt der maximale Preis bei 0,93 Cent pro Minute. Als Alternative bietet sich die 01013 mit nicht mehr als 0,95 Cent an.
     Wer zum Handy telefoniert, kann bis Ende des Jahres bedenkenlos die 010010 nutzen. Hier werden 3,9 Cent pro Minute garantiert, am Wochenende sogar nur 2,9 Cent pro Minute. Wer Gespräche über Call by Call ins Ausland führen möchte, sollte direkt vor dem Gespräch unseren Tarifrechner nutzen, um einen passenden Tarif zu ermitteln.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • 010040: Rechtsanwalt droht Nutzern nach BNetzA-Beschwerde
    Verbraucherschützer: Vorgehen "an Dreistigkeit nicht zu überbieten"  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Sie möchten günstig vom Festnetz ins Ausland telefonieren? Wer Telekom-Kunde ist, kann Call-by-Call nutzen - für alternative Anbieter stehen Callthrough-Angebote bereit! Gübstige Tarife findet unser Callthrough-Rechner!

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein: marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.