Newsletter 44/12 vom 01.11.2012

Liebe Leserinnen und Leser,

Neues Google-Handy: Nexus 4
Neues Google-Handy:
Nexus 4

eine ereignisreiche Woche liegt hinter uns. In den USA sorgte der Tropensturm Sandy für Aufruhr und veranlasste nicht nur Google dazu, sein groß geplantes Event abzusagen. Die Infos von Google gab es trotzdem: Ein neues Nexus-Handy und ein Nexus-Tablet, die in Kürze käuflich zu erwerben sein werden. Details zu diesen Geräten, die durch Preis und Leistung gleichermaßen überzeugen sollen, lesen Sie in der Rubrik Handy &  Co.
     Auch Microsoft hatte seine "Präsentationswoche". Mit Windows 8 für PC und Tablets und Windows Phone 8 für Smartphones hat der Softwareriese gleich zwei neue Betriebssysteme offiziell auf den Markt gebracht. Alle Details und viele Hintergrund-Artikel zu den neuen Betriebssystemen finden Sie in den Rubriken Handy & Co und mobicroco.
     Große Wellen haben auch die Gerüchte um eine Zusammenlegung der Handynetze von E-Plus und o2 geschlagen. Wir haben nachgefragt, wie wahrscheinlich dies ist und unter welchen Bedingungen eine Zusammenlegung möglich wäre. Außerdem lesen Sie in der Rubrik Mobilfunk, was Sie tun können, wenn Sie nach einem Umzug oder Arbeitsplatzwechsel nur noch schlechten Handyempfang haben.
     Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre sowie beim Telefonieren und Surfen!


Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Mobilfunk Gerüchte um Netz-Fusion von o2 und E-Plus
  Schlechtes Handynetz ist kein Kündigungsgrund
mobicroco Windows 8 ist da: Infos zu Versionen, Preisen, Vor- und Nachteilen
  Microsoft Surface: Erste Eindrücke vom neuen Windows-Tablet
Handy & Co. Google stellt Smartphone Nexus 4 und Tablet Nexus 10 vor
  Neues Smartphone-Betriebssystem: Windows Phone 8 ist da
Spezial Handynummern: 10 Jahre Rufnummernportierung
Festnetz Call by Call: Günstige Tarife für den November
  Vorgestellt: 15 besondere Festnetztelefone
Internet WLAN-Repeater AVM FRITZ!WLAN Repeater 310 für 49 Euro erhältlich

Mobilfunk

Gerüchte um Netz-Fusion von o2 und E-Plus

Schalten E-Plus und o2 ihre Netze zusammen?
Schalten E-Plus und o2
ihre Netze zusammen?

Der Mobilfunk-Netzbetreiber o2 verhandelt Medienberichten zufolge über eine Zusammenlegung seines Netzes mit dem des Konkurrenten E-Plus. Auch mit Telekom oder Vodafone soll es Gespräche geben. Allerdings werde eine entsprechende Vereinbarung voraussichtlich nicht vor Anfang kommenden Jahres geschlossen, hieß es. Eine Netzzusammenlegung hätte dabei nicht die gleichen Konsequenzen wie eine vor einigen Monaten diskutierte Fusion von E-Plus und o2. Doch auch bei einer Zusammenlegung der Netze müssten die beiden E-Netz-Betreiber einiges beachten. Welche Planspiele es gibt, wie die Stellungnahmen von E-Plus und o2 zu diesem Thema lauten und wie die Aufsichtsbehörde Bundesnetzagentur, die einer solchen Zusammenlegung zustimmen müsste, zu diesem Thema steht, lesen Sie in einem Bericht zur Netz-Fusion von o2 und E-Plus.

Zum Inhaltsverzeichnis

Schlechtes Handynetz ist kein Kündigungsgrund

Was tun bei schlechtem Netz?
Was tun bei
schlechtem Netz?

Wer nach einem Umzug oder Arbeitsplatzwechsel nur noch schlechten Empfang mit dem Handy hat, kommt nicht ohne weiteres aus seinem Vertrag. Nur in Ausnahmefällen lassen die Anbieter Kulanz walten. Um nach dem Umzug dann möglich schnell wieder ohne Empfangsprobleme telefonieren zu können und vor allem auch unter der gewohnten Nummer erreichbar zu sein, sollte eine sofortige Portierung der Mobilfunknummer angestrebt werden. Zuvor sollte allerdings getestet werden, welches Mobilfunknetz am neuen Wohnort oder Arbeitsplatz eine gute Netzversorgung anbietet. Was Sie beim Wechsel beachten müssen und wie Sie am besten herausfinden, welches Mobilfunknetz die beste Netzversorgung an Ihrem Einsatzort bietet, lesen Sie im Ratgeber zu schlechtem Handynetzempfang.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • Relaunch: Prepaid-Discounter ATU Talk ab sofort mit 6-Cent-Tarif
    Neues GTCom-Tarifmodell fast identisch mit Konditionen bei n-tv go!  mehr..
  • Einstellung von o2-Alttarifen: Alle Kundenbriefe sind nun verschickt
    Unternehmen: Vorgang zur Kostenreduzierung und Vereinfachung  mehr..
  • congstar und iPhone: SIM-Karten buchen sich wieder ins Netz ein
    Ausfall nach Update auf iOS6 sorgte für Frust bei Nutzern  mehr..
  • Besondere VIP-Nummern für 250 Euro: eteleon startet "Diamant"
    DeutschlandSIM-Kunden erhalten aktuell immerhin 50 Prozent Rabatt  mehr..
  • vistream-Nachfolger Telogic erneut im Insolvenz-Verfahren
    Tage des virtuellen Mobilfunk-Netzbetreibers wohl endgültig gezählt  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Sorglos telefonieren zum Pauschal-Preis: teltarif hilft bei der Suche nach dem passenden Angebot. Alle aktuellen Flatrate-Angebote finden Sie in unserem Ratgeber.

mobicroco

Windows 8 ist da: Infos zu Versionen, Preisen, Vor- und Nachteilen

Windows 8 ist da
Windows 8 ist da

Microsoft hat sein neues PC- und Tablet-Betriebssystem Windows 8 offiziell vorgestellt und bietet es ab sofort zum Kauf an. Wie schon bei allen Windows-Varianten seit XP gibt es wieder eine Unterscheidung zwischen 32-Bit- und 64-Bit-Versionen. Zudem bietet Microsoft Windows 8 in drei Varianten an: Windows 8, Windows 8 Pro und Windows RT. Welche Version welche Features bietet und für welchen Nutzer sich welche Version eignet, lesen Sie in unserer Übersicht über die Windows-8-Versionen. Wer auf Windows 8 umsteigen will, sollte nicht zu lange warten, denn bis Ende Januar 2013 gibt es Windows 8 Pro besonders günstig. Wie viel die jeweiligen Windows-Versionen kosten, lesen Sie im Artikel zum offiziellen Windows-Start.
     Doch lohnt sich der Umstieg von Windows 7 (oder XP) auf Windows 8? Wo liegen die Unterschiede, welche Verbesserungen bringt Windows 8 gegenüber Windows 7, funktionieren die bisherigen Programme, welche Hardware-Voraussetzungen sind gefordert? Diese und weitere Fragen beantworten wir im ausführlichen Hintergrund-Artikel zu den Unterschieden von Windows 7 und Windows 8. Übrigens: Unter diesem und allen anderen Windows-8-Artikeln finden Sie noch weitere News und Hintergrund-Artikel zum Thema Windows 8.

Alle Meldungen von teltarif.de

Microsoft Surface: Erste Eindrücke vom neuen Windows-Tablet

Microsoft Surface im ersten Test
Microsoft Surface
im ersten Test

Das neue Surface-Tablet von Microsoft basiert auf dem neuen Betriebssystem Windows (8) RT. Das Tablet ist zwar offiziell noch nicht lieferbar, wir hatten jedoch die Möglichkeit, eines der Geräte etwas ausführlicher in Augenschein zu nehmen. Beim Microsoft Surface handelte es sich um das Modell mit Nvidia-Tegra-3-Prozessor, also um ein Gerät mit ARM-Architektur, Windows RT und 32 GB Speicherplatz. Mit zwei Tastaturen lässt sich daraus ein kleines Laptop-artiges Gerät bauen. Auch diese Tastaturen haben wir getestet. Das installierte Windows RT sieht auf den ersten Blick genauso aus wie Windows 8 - mit dem Unterschied, dass keine klassische Windows-Software auf dem Gerät läuft. Die Arbeitsgeschwindigkeit konnten wir im ersten Test als gut bis befriedigend bezeichnen. Sowohl die Kacheloberfläche als auch die meisten Apps ließen sich flüssig bedienen und starten. Lesen Sie den ausführlichen Surface-Test und sehen Sie zahlreiche Bilder des Gerätes.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik mobicroco:

  • Xbox Musik: Microsoft-Streaming-Dienst im ersten Test
    Nach Microsoft-Angaben 30 Millionen Musiktitel verfügbar  mehr..
  • Update von Windows 7 Professional auf Windows 8 Pro: So geht's
    Umstieg nahm auf Dell Latitude D430 rund drei Stunden in Anspruch  mehr..
  • Windows 8: 32- und 64-Bit-Version - das sind die Unterschiede
    Welche Gründe sprechen für 64 Bit - und welche dagegen?  mehr..
  • Kommentar zum Start von Windows 8: Quo vadis, Microsoft?
    Sind die Hürden für das neue Betriebssystem zu hoch?  mehr..
  • Android 4.2: Das sind die neuen Features bei Jelly Bean
    Nexus 4 und Nexus 10 werden mit neuer Firmware ausgeliefert  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Netbooks, Tablets und mehr: Wir zeigen Ihnen die ganze Welt des Mobile Computings in unserem mobicroco-Channel!

Handy & Co.

Google stellt Smartphone Nexus 4 und Tablet Nexus 10 vor

Details zum Handy
Google Nexus 4
OS Android 4.2 (Jelly Bean)
Display 4,7-Zoll, 768 x 1280 Pixel
Prozessor 1,5 GHz Quad-Core
Kamera Rück: 8 MP; Front: 1,3 MP
Speicher 8 / 16 GB
Datenübertr. HSPA+, WLAN

Google hat seine neuen Nexus-Geräte vorgestellt. Dabei handelt es sich einmal um ein Smartphone, das Nexus 4, welches von LG gebaut wird. Das Nexus 4 mit 8 GB Speicherplatz wird hierzulande für 299 Euro verkauft. Die Geräte-Version mit 16 GB Speicherplatz kostet 349 Euro. Eine Variante mit 32 oder gar 64 GB Speicherkapazität gibt es nicht. Insbesondere das 8-GB-Modell ist allerdings kaum empfehlenswert, zumal ein Teil der Kapazität bereits für das Betriebssystem benötigt wird und keine Möglichkeit besteht, den Speicherplatz durch den Einsatz von microSD-Karten zu erweitern. Alle Details zu dem neuen Handy lesen Sie auf teltarif.de.
     Zudem hat Google am Montagabend auch das von Samsung hergestellte Multimedia-Tablet Nexus 10 vorgestellt. Das Gerät basiert - wie das Nexus 4 - auf dem neuen System Android 4.2 und ist ab 13. November im Handel erhältlich. Interessenten bietet Google schon jetzt die Möglichkeit an, sich im Play Store für das Nexus 10 vormerken zu lassen. Welche technischen Spezifikationen das Nexus 10 hat und warum deshalb der Preis von 399 Euro als günstig anzusehen ist, lesen Sie im Bericht zum Nexus 10 mit Android 4.2.

Alle Meldungen von teltarif.de

Neues Smartphone-Betriebssystem: Windows Phone 8 ist da

Windows Phone 8
Aktuelle Modelle
Samsung Ativ S
HTC 8S
HTC 8X
Nokia Lumia 920
Nokia Lumia 820

Anfang dieser Woche hat Micosoft sein neues Handy-Betriebssystem Windows Phone 8 offiziell vorgestellt. Das neue System ist mit vielen neuen Funktionen, neuer Hardware und tiefgreifenden Umbauten im System verbunden. Die ersten Smartphones mit der neuen Software kommen in diesem Monat auf den Markt. Bei Microsoft spricht man vom "Beginn einer neuen Ära", wie es Oliver Kaltner von Microsoft Deutschland in München ausdrückte. Mit dem Nokia-Modellen Lumia 920 und Lumia 820, dem HTC 8X und dem HTC 8S sowie dem Samsung Ativ S wurden auch schon fünf Windows-Phone-8-Geräte angekündigt. Welche Neuerungen Windows Phone 8 mit sich bringt, lesen Sie im Artikel zum Windows-Phone-8-Start.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Handy & Co.:

  • Nokia Lumia 920 und 820: Deutschlandstart am 5. November
    Vodafone und mobilcom-debitel sollen beide Modelle anbieten  mehr..
  • BASE Varia und BASE Lutea 3: E-Plus stellt neue Smartphones vor
    Dual-SIM-Smartphone BASE Varia kostet lediglich 89 Euro  mehr..
  • Microsoft Windows Phone 7.8: Update verspätet sich
    Updates werden sich bis ins Jahr 2013 hinziehen  mehr..
  • Samsung, Sony, LG und Motorola veröffentlichen Jelly-Bean-Pläne
    Erste Updates auf Android-Version 4.1 noch in diesem Jahr geplant  mehr..
  • Retro-Test: Das Smartphone Ericsson R380e
    Der Smartphone-Klassiker zum Aufklappen im Rückblick  mehr..
  • Apple erhöht Preise für Apps in Europa über Nacht
    Nächstes Jahr soll ein eigenes Internet-Radio von Apple kommen  mehr..
  • Apple iPhone 5: Einige Vorbesteller müssen bis Dezember warten
    Liefertermine werden immer weiter nach hinten verschoben  mehr..
  • Samsung Galaxy Premier: Nachfolger für das Galaxy Nexus?
    Handy mit Modellnummer GT-I9260 offenbar ab Dezember erhältlich  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Auf der Suche nach einem neuen Smartphone oder Handy? Unsere Smartphone- und Handy-Suche hilft Ihnen bei der Wahl aus mehr als 1500 Modellen in unserer Handy- und Smartphone-Datenbank.

Spezial

Handynummern: 10 Jahre Rufnummernportierung

10 Jahre Handynummernportierung
10 Jahre
Handynummernportierung

Den Handyanbieter und den Vertrag zu wechseln, ist heute eine Selbstverständlichkeit. Wer mit seinem Netz und/oder seinem Tarif nicht mehr zufrieden ist, kündigt und wechselt. Die im Freundeskreis und bei Geschäftspartnern bekannte Rufnummer kann dabei weiter benutzt werden. Das war jedoch nicht immer so. Heute vor 10 Jahren wurde die Rufnummernportierung erst eingeführt. Bis dahin waren Handynutzer an ihren Anbieter gebunden. Was sich seitdem geändert hat, wie Sie schon vor Vertragsende Ihre Nummer zu einem anderen Anbieter portieren und wie Sie erkennen, dass Ihr Gesprächspartner in einem anderen Netz geschaltet ist, erfahren Sie in unserem Rückblick auf 10 Jahre Nummernportierung.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Spezial:

  • Messaging: Die SMS wird zum Auslaufmodell
    Messaging-Apps und mobile Internetnutzung verdrängen SMS  mehr..
  • Bericht: Telefónica will Bewegungsdaten von o2-Kunden nutzen
    Neue Tochtergesellschaft will Daten auch an Werbeindustrie liefern  mehr..
  • BITKOM: LTE-Stau bei der Bundesnetzagentur noch für ein Jahr
    Netzbetreiber warten 22 Wochen auf Genehmigung für LTE-Mast  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Telefonieren im Mobilfunk: Alles Wissenswerte zu Tarifen, Discountern und aktuellen Angeboten finden Sie auf unserer Infoseite.

Festnetz

Call by Call: Günstige Tarife für den November

Call by Call: Diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01088 01088
Fern 01072 01013
Mobil 01041 01041
Ausland siehe Tarifrechner
Stand: 01.11.2012

Der neue Monat hat unsere aktuellen Empfehlungen für günstige Call-by-Call-Anbieter ein wenig durchgewirbelt. Wie bereits vergangene Woche angekündigt, sollten Sie sich daher nur noch an dieser neuen Übersicht, nicht an bisherigen Übersichten orientieren. So können Ortsgespräche, also alle Telefonate ohne das Vorwählen einer Ortsnetzvorwahl, über die 01088 geführt werden. Der Anbieter berechnet zwischen 7 und 19 Uhr 1,54 Cent pro Minute, in der Nebenzeit 0,94 Cent pro Minute. Bei Ferngesprächen garantiert die 01072 für den November einen Maximalpreis von 1,5 Cent pro Minute und ist damit der günstigste Anbieter mit einer Tarifgarantie zwischen 7 und 19 Uhr. In der übrigen Zeit gilt weiterhin eine Garantie von Tele2 (01013) über einen Minutenpreis von 0,95 Cent.
     Wer deutsche Handys anruft, der sollte die 01041 vorwählen. Hier werden noch bis Ende des Jahres Minutenpreise von maximal 3,9 Cent garantiert. Der bisherige Spitzenreiter 01011 hat seinen Garantiepreis deutlich angehoben.
     Bei Gesprächen ins Ausland empfehlen wir vor jedem Gespräch einen Blick in unseren Tarifrechner. Achten Sie dabei darauf, ob Ihr Gesprächsziel im Ausland ein Festnetz- oder Mobilfunkanschluss ist.

Alle Meldungen von teltarif.de

Vorgestellt: 15 besondere Festnetztelefone

15 besondere Festnetztelefone
15 besondere Festnetztelefone

Nexus 4, Windows Phone und iPhone - beinahe könnte man meinen, es gibt kein Festnetz mehr. Doch es wird gerne und viel genutzt. Über das verwendete Telefon denkt kaum jemand nach, dabei telefonieren viele Leute mehr mit dem Festnetztelefon als mit dem Handy. Wir zeigen Ihnen 15 besondere Festnetztelefone, die sich durch verschiedene Kriterien auszeichnen. Egal ob es das 15-Euro-Schnurlos-Telefon von Audioline ist oder das mit Retro-Charme anmutende Swissvoice Vintage 20, das aussieht, wie mit der Zeitmaschine einige Jahrzehnte aus der Vergangenheit angereist: In einer Bilderstrecke stellen wir Ihnen die Telefone vor, geben Ihnen alle notwendigen Informationen sowie den Preis zu den verschiedenen Festnetztelefonen.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • Schockrechnungen der 010040: Preisanstieg wird zur Kostenfalle
    Tausende Call-by-Call-Nutzer sollen 1,99 Euro pro Minute zahlen  mehr..
  • Behördenrufnummer 115: Bald auch in Mecklenburg-Vorpommern
    Verträge unterzeichnet, erste Modellprojekte starten ab 2013  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Was man vor einem Wechsel des Festnetz-Anbieters beachten sollte, erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Vollanschlüsse.

Internet

WLAN-Repeater AVM FRITZ!WLAN Repeater 310 für 49 Euro erhältlich

AVM Fritz!WLAN Repeater
  310 300E N/G
Größe 52x81x67 76x101x76 76x101x76
Anzeige 7 LEDs 8 LEDs Touch-Displ.
LAN - 1x Gigabit -
WLAN 2,4 2,4 / 5,0 2,4 / 5,0
Audio - - ja
Größe in mm, WLAN: GHz-Bereich

AVM hat einen neuen WLAN-Repeater in die Läden gebracht. Für 49 Euro ergänzt er die Produktpalette aus FRITZ!WLAN Repeater 300E und dem ersten FRITZ!WLAN Repeater N/G. Anders als die großen Vorgänger zeichnet sich der FRITZ!WLAN Repeater 310 durch seine kompakte Bauform aus. Er nimmt nicht mehr Platz als eine handelsübliche Steckdose ein.
     Der AVM FRITZ!WLAN Repeater 310 wurde entwickelt, um die WLAN-Reichweite in der Wohnung oder dem Haus zu erweitern. Seine großen Brüder funken auch im 5-GHz-Band, der nun auf den Markt gebrachte Repeater hingegen verstärkt nur das 2,4-GHz-Band, unterstützt also kein Dualband. Dank WLAN-n sind Geschwindigkeiten von bis zu 300 MBit/s möglich. Lesen Sie in einer Meldung, welche Features der Repeater außerdem unterstützt.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • DISQ-Studie: 1&1 hat besten Kundenservice
    Kabel Deutschland überzeugt durch Preis und Service gleichermaßen  mehr..
  • Tchibo: Kostenloser Surfstick mit 6-Monats-Daten-Flat-Vertrag
    Angebot ist ausschließlich online und ohne Versandkosten erhältlich  mehr..
  • ARD verbessert Mediathek für Smart-TV, Smartphones und Tablets
    Bessere Navigation und Second-Screen-Anwendung  mehr..
  • Musik aus dem Internet: Sonos-Musik-System im Test
    Erfahrungen mit Sonos Play:3, Sonos Play:5 und Sonos Connect   mehr..
  • Private Internetnutzung kann unter Umständen den Job kosten
    Eindeutige Vereinbarung mit dem Arbeitgeber ist empfehlenswert  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


teltarif.de ist jetzt auch auf Google+! Werden Sie Follower: Alle aktuellen Meldungen und exklusive Zusatzinfos finden Sie auf unserer speziellen Google+-Seite.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine zeitlang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein: marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.