Newsletter 41/12 vom 11.10.2012

Liebe Leserinnen und Leser,

Mobiles Surfen
Ergebnisse der teltarif-
Umfrage vorgestellt

im September haben wir unsere Leser nach ihrer Einschätzung in punkto Qualität und Preis-Leistungs-Verhältnis bei ihrem mobilen Internet-Zugang befragt. Fast 5 000 Leser nahmen teil - nun haben wir die Ergebnisse unserer Umfrage veröffentlicht. Die wichtigsten Resultate: Die Deutsche Telekom bleibt Spitzenreiter bei der Beurteilung der Netzqualität, E-Plus konnte sich hauchdünn vor o2 platzieren - der Münchener Netzbetreiber trägt damit nun die rote Laterne. Alle Details unserer Auswertung finden Sie im Mobilfunk-Teil des heutigen Newsletters.
     Daneben stellen wir Ihnen den neuen Prepaid-Discounter Galeria Mobil vor, der mit Gesprächspreisen von 5 Cent pro Minute in alle deutschen Netze Kunden gewinnen möchte. In welchem Netz das neue Angebot der Warenhauskette Galeria Kaufhof und des Telekom­munikations­anbieters GTCom realisiert wird und welche Haken die Offerte hat, erfahren Sie ebenfalls im heutigen Mobilfunk-Teil.
     Natürlich haben wir für Sie nicht nur Meldungen aus dem Mobilfunk vorbereitet: So stellen wir Ihnen im Rahmen unseres Hardware-Themenmonats in unserem Spezial-Teil besonders günstige Einfach-Handys sowie preiswerte und empfehlenswerte Smartphones vor. Und Musik-Freunden zeigen wir, wie sie die bei Anbietern wie Spotify oder simfy abonnierten Musik-Titel direkt auf die heimische Stereoanlage streamen können.
     Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre sowie beim Telefonieren und Surfen!

     Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Mobilfunk teltarif-Umfrage: Telekom verbessert Qualität, o2 wird Schlusslicht
  Portierung gezwungenermaßen: Gezahlt werden muss trotzdem
  5 Cent in alle Netze: Neuer Prepaid-Discounter Galeria mobil
Handy & Co. Smartphone-Referenz: Samsung Galaxy S3 LTE im Test
Spezial 26 günstige Handys und Smartphones im Überblick
  Musik-Anlagen mit Spotify, simfy & Co im Überblick
mobicroco Asus Padfone im Test: Handy-Bausatz auf Android-Basis
Internet Erneutes Urteil: Vodafone muss bestellte Bandbreite auch liefern
Festnetz Günstig telefonieren über Call by Call

Mobilfunk

teltarif-Umfrage: Telekom verbessert Qualität, o2 wird Schlusslicht

teltarif-Umfrage:
Mobiles Internet
Netzqualität
  2012 2011
Telekom 2,16 2,54
Vodafone 2,98 2,94
E-Plus 3,30 3,44
o2 3,36 3,34
Bewertung in Schulnoten

teltarif.de hat seine Leser zum zweiten Mal nach ihrer Zufriedenheit in punkto mobilem Internet-Zugang befragt. Fast 5 000 Leser beteiligten sich dieses Mal an unserer Umfrage. Das Ergebnis: Die Deutsche Telekom erhält für ihr Mobilfunk-Netz nicht nur die besten Bewertungen für die Netzqualität, sondern kann sich auch - trotz der durchschnittlich höchsten Preise für den mobilen Internet-Zugang - bei der Bewertung des Preis-Leistungs-Verhältnisses deutlich verbessern.
     Die rote Laterne bei der Netzqualität trägt in diesem Jahr nicht mehr der Düsseldorfer Netzbetreiber E-Plus, sondern die deutsche Telefónica-Marke o2. Wie die vier Netzbetreiber genau abgeschnitten haben und wie viel Nutzer im Monat für ihren Datentarif bezahlen, lesen Sie in unserer Auswertung der teltarif-Umfrage zur mobilen Internet-Nutzung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Portierung gezwungenermaßen: Gezahlt werden muss trotzdem

Mobilfunk-Portierung
Für die Portierung
muss gezahlt werden

Normalerweise erfolgt die Portierung einer Mobilfunk-Rufnummer mehr oder minder freiwillig - zum Beispiel dann, wenn der Kunde zu einem günstigeren Mobilfunk-Provider oder in ein besser ausgebautes Mobilfunk-Netz wechseln möchte. Doch was, wenn der Anbieter in Insolvenz geht, die geschuldete Leistung gar nicht mehr erbringen kann und den Nutzer damit - sofern er an seiner Rufnummer hängt - zur Portierung zwingt?
     teltarif.de zeigt, warum Nutzer auch in solchen Fällen zahlen müssen und warum die Bundesnetzagentur die Gebührenerhebung auch dann für rechtmäßig hält. Alle Informationen zur Problematik und wie hoch die deutschen Portierungsgebühren im europäischen Vergleich liegen, finden Sie in unserem Hintergrund-Artikel zur quasi erzwungenen Rufnummern-Portierung.
     Doch Ärger kann es nicht nur in punkto Portierungs-Gebühren geben, sondern auch bei der eigentlichen Durchführung des Wechsel-Prozesses. teltarif.de hat die vorzeitige Rufnummern-Portierung getestet - in unserem Falle ging die Reise von o2 zur Telekom-Discount-Tochter congstar. Zwar gelang die Rufnummern­mitnahme letztlich, zuvor waren jedoch etliche Hürden zu überwinden. Wo es im Einzelnen hakte, lesen Sie in unserem Erfahrungs­bericht zur vorzeitigen Portierung.

Zum Inhaltsverzeichnis

5 Cent in alle Netze: Neuer Prepaid-Discounter Galeria mobil

Neuer Discounter
Galeria mobil
Netz E-Plus
Einmalig 9,99
Startguthaben 5,00
Minute 0,05
SMS 0,10
Internet 0,24 / MB
Takt 100 kB
Stand: 11.10.2012,
Preise in Euro

Unter dem Label "Galeria mobil" haben der Warenhaus-Konzern Galeria Kaufhof und der Telekom­munikations­anbieter GTCom einen neuen Prepaid-Discounter auf den Markt gebracht. Das Angebot wird im Mobilfunk-Netz von E-Plus realisiert und ermöglicht Gespräche in alle deutschen Netze für günstige 5 Cent pro Minute. Kurznachrichten sind allerdings teurer: Sie werden mit 10 Cent pro SMS abgerechnet. Mobiles Surfen schlägt mit 24 Cent pro MB (100-kB-Takt) zu Buche.
     Das Galeria-mobil-Starterpaket kann online sowie in allen Filialen der Warenhauskette erworben werden. Was das Starterset kostet und welche Tarifoptionen bei der neuen Offerte zur Verfügung stehen, stellen wir Ihnen in unserem Bericht zum neuen 5-Cent-Discounter Galeria mobil vor.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • N24 mobil: Allnet-Flat plus SMS & Auslands-Minuten für 24,95 Euro
    Tarif kommt mit kostenloser Papierrechnung und ohne Anschlusspreis  mehr..
  • Fonic und Lidl Mobile: Massive Probleme durch Systemumstellung
    Bei der Neubuchung und Verlängerung von Optionen hakt es  mehr..
  • Börsengang: Telefónica stebt hohe o2-Bewertung an
    Bewertung soll offenbar weit oberhalb des üblichen Niveaus erfolgen  mehr..
  • Nano-SIMs für iPhone-5-Käufer bei 1&1 erhältlich
    Bestandskunden können SIM-Karten gegen Gebühr umtauschen  mehr..
  • Vorleistung: Mobilfunker wollen Terminierungskosten erhöhen
    Haupt-Anträge liegen zwischen 4,47 und 10,65 Cent pro Minute   mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Sorglos telefonieren zum Pauschal-Preis: teltarif hilft bei der Suche nach dem passenden Angebot. Alle aktuellen Flatrate-Angebote finden Sie in unserem Ratgeber.

Handy & Co.

Smartphone-Referenz: Samsung Galaxy S3 LTE im Test

Samsung Galaxy S3 LTE
Top im Test:
Das Samsung
Galaxy S3 LTE

Das High-End-Smartphone Samsung Galaxy S3 gibt es seit kurzem auch als LTE-Version - und kann hierzulande nun bei den Mobilfunk-Netzbetreibern Telekom und Vodafone bestellt werden. teltarif.de hat das Gerät mit Android 4.1 Jelly Bean auf Herz und Nieren geprüft. Dabei erwies sich das Quadcore-Gerät als extrem leistungsstark und punktete auch mit entsprechend leistungsfähigem 2100-mAh-Akku. Auch bei der LTE-Nutzung konnte das Samsung-Smartphone überzeugen.
     Doch wir fanden auch Kritikpunkte: Wo es bei der Sprachsteuerung hakt und warum das mindestens 600 Euro teure Gerät trotzdem kein überragendes Wertigkeitsgefühl erzeugt, erfahren Sie in unserem Testbericht zum neuen Samsung Galaxy S3 LTE.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Handy & Co.:

  • iPhone 5 bei Kauf im Ausland bis zu 120 Euro günstiger
    Übersicht: Preise in 25 Ländern für gleiches Modell variieren erheblich  mehr..
  • Lila Effekte bei iPhone-5-Kamera: Apple äußert sich zum Problem
    Support-Dokument erklärt Reflexionen und gibt Lösungsansätze  mehr..
  • Google Street View jetzt auch auf dem iPhone 5 verfügbar
    Web-Anwendung wurde kurzfristig angepasst  mehr..
  • Apple ein Jahr ohne Steve Jobs: Nichts ist, wie es war
    Tim Cook regiert Apple mit größerer Offenheit  mehr..
  • Experten: Handyverbot im Flugzeug macht keinen Sinn mehr
    Studien sollen Ungefährlichkeit der Handystrahlung belegen  mehr..
  • TomTom Navigation für (manche) Android-Handys verfügbar
    Ganz Europa auf dem Handy für 59,99 Euro, Deutschland für 34,99 Euro  mehr..
  • Krieg der Ökosysteme: Windows Phone überholt bald Blackberry
    Zahl der Windows-Phones steigt dank Nokias Lumia-Geräten in Europa  mehr..
  • Programmangebot bei DAB+ steigt weiter
    Neue regionale Sender in Berlin/Brandenburg, NRW und Bayern  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Auf der Suche nach einem neuen Smartphone oder Handy? Unsere Smartphone- und Handy-Suche hilft Ihnen bei der Wahl aus mehr als 1500 Modellen in unserer Handy- und Smartphone-Datenbank.

Spezial

26 günstige Handys und Smartphones im Überblick

Günstige Handys
Günstige Handys
im Überblick

Gute Handys oder Smartphones müssen nicht teuer sein - doch die Auswahl ist für Interessenten angesichts der schieren Masse an Geräten auf dem Markt nicht gerade einfach. Wir haben uns heute für Sie nach besonders günstigen Handys - vor allem für Telefonie und SMS-Versand - sowie besonders günstigen Smartphones umgesehen. Unser besonderes Augenmerk lag dabei einerseits auf einem exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis, andererseits auch auf besonderen Features wie Dual-SIM-Fähigkeit oder QWERTZ-Tastatur. Auf welche besonders günstigen Einfach-Handys beziehungsweise preiswerten Smartphones unter 200 Euro unsere Wahl fiel, erfahren Sie in unserer Bilder-News mit 26 ausgewählten Schnäppchen im Überblick.

Alle Meldungen von teltarif.de

Musik-Anlagen mit Spotify, simfy & Co im Überblick

Sonos-Musikanlagen
Musik-Anlagen
von Sonos

Musik-Fans haben heute vielfach einen Musik-Streaming-Dienst wie Spotify, simfy oder Napster abonniert und damit (mobilen) Zugriff auf Millionen von Musik-Titeln. Doch so mancher Nutzer will irgendwann mehr Qualität - und seine Musik auch auf der heimischen Stereo-Anlage hören. Hier bieten die Hersteller vom HiFi-Anlagen mittlerweile entsprechende Produkte an - die Anlage greift dann direkt aufs Internet zu und gibt die entsprechenden Musikstücke wieder. Wir haben uns auf dem Markt umgesehen - und stellen Ihnen in unserem Überblick Musik-Anlagen vor, die Musik-Streaming aus der Cloud unterstützen - und oft weitere interessante Features bieten.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Spezial:

  • Bestätigt: Samsung Galaxy S3 mini wird heute präsentiert
    4-Zoll-Smartphone kommt mit Android 4.1 und wahlweise NFC  mehr..
  • Samsung stellt Musik-Handy Galaxy Music offiziell vor
    Android-4.0-Smartphone soll auch als Dual-SIM-Version erscheinen  mehr..
  • Outdoor-Handy Samsung Galaxy Xcover für 179 Euro bei Aldi-Nord
    Robustes und wasserdichtes Android-Smartphone ab sofort erhältlich  mehr..
  • LG Nexus: Details zum neuen Google-Handy mit Android 4.2
    Smartphone bringt offenbar schlechtere Ausstattung als Optimus G  mehr..
  • Rekordgewinne bei Samsung: Der Smartphone-König dominiert
    Galaxy-Baureihe sorgt für volle Kassen in Korea  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Themenspezial 'Hardware': Alles rund um Handy, Smartphones, Tablets und vielem mehr erfahren Sie auf unserer speziellen Ratgeberseite!

mobicroco

Asus Padfone im Test: Handy-Bausatz auf Android-Basis

Asus Padfone
Das Asus Padfone
im Test

Es ist ein Smartphone - und gleichzeitig doch auch ein Tablet oder gar ein Netbook. Die Rede ist von einem echten Exoten auf dem Markt: dem Asus Padfone. Käufer erhalten nicht nur ein Android-Smartphone, sondern gleichzeitig auch eine Docking-Station samt Stylus. Wird das Smartphone - das Herz des Asus Padfone - in die mobile Docking-Station eingelegt, erhält der Nutzer ein 10-Zoll-Tablet. Wird das so zum Leben erweckte Tablet nun noch in das ebenfalls mitgelieferte Tastatur-Dock aufgesteckt, wird aus dem Tablet ein Netbook.
     Wie sich das Asus-Padfone bei den verschiedenen Nutzungsszenarien geschlagen und ob uns das Geräte-Konzept überzeugt hat, lesen Sie in unserem ausführlichen Testbericht des Android-Exoten.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik mobicroco:

  • Nicht ganz dicht: Sony Xperia Tablet S macht Probleme
    Produktionsfehler sorgt für Wasserschaden  mehr..
  • RIM liefert Blackberry Playbook OS 2.1 aus
    Nachrichten-, Kontakt- und Kalender-App nun hochkant nutzbar  mehr..
  • Gerücht: Google und Samsung arbeiten an Nexus-Tablet
    10-Zoll-Tablet soll höhere Pixeldichte als das Apple iPad 3 haben  mehr..
  • cmx hat vier neue Android-4.0-Tablets angekündigt
    Geräte Ende Oktober ab 129,90 Euro erhältlich  mehr..
  • Apple iPad Mini kommt offenbar ohne Mobilfunk-Schnittstelle
    Neues iPad soll stattdessen mit LTE ausgestattet sein  mehr..
  • Umfrage: Lieber eine Wurzelbehandlung als ein kaputtes iPad
    Nutzer des Apple-Tablets würden so einiges in Kauf nehmen  mehr..
  • Studie zeigt: e-Ink-Displays nicht besser für die Augen als LCDs
    Beanspruchung für die Augen bei beiden Display-Technologien ähnlich  mehr..
  • Ende Oktober: Microsoft bringt Windows 8 und Windows Phone 8
    Surface-Tablets ab 26. Oktober im Handel verfügbar  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Finden Sie ein passendes Tablet oder Netbook! Unsere Tablet- und Netbook-Suche hilft Ihnen bei der Auswahl aus unzähligen Modellen!

Internet

Erneutes Urteil: Vodafone muss bestellte Bandbreite auch liefern

Urteil gegen Vodafone
Vodafone unterliegt
vor Gericht

Wer einen DSL-Anschluss mit einer bestimmten Geschwindigkeit bestellt, möchte diesen natürlich auch mit der vorher zugesagten Bandbreite erhalten. Doch was, wenn dies aus technischen Gründen nicht möglich sein sollte?
     Vodafone wollte Kunden schon bei Bestellung eines DSL-Pakets pauschal dazu verpflichten, auch mit einer geringeren Bandbreite vorlieb zu nehmen. Nachdem schon das Landgericht Düsseldorf dem Düsseldorfer Unternehmen die Verwendung einer entsprechenden Klausel untersagt hatte, entschied nun auch das Oberlandesgericht Düsseldorf entsprechend. Wie die Richter ihr Urteil begründen und warum Vodafone auch eine bestimmte Werbeklausel nicht mehr verwenden darf, erfahren Sie in unserem Artikel zum Urteil im Rechtsstreit zwischen dem Verbraucherzentrale Bundesverband und Vodafone.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • Unternehmen verweigern oftmals gesetzliches Widerrufsrecht
    Verbraucherzentrale rügt bewusste Falschinformation der Verbraucher  mehr..
  • De-Mail: Telekom und 1&1 wollen bei Deutscher Post mitverdienen
    Prognose: Post wird den höchsten Verdienst mit De-Mail einfahren  mehr..
  • Deutschland ist (fast) flächendeckend Breitband-versorgt
    LTE-Ausbau-Vorgaben in Mecklenburg-Vorpommern erfüllt  mehr..
  • Berliner Senat will kostenloses WLAN schon 2013
    Bundesrat stimmt Freitag über Initiative zu Gesetzesänderung ab  mehr..
  • Google: YouTube-Kanäle starten in Deutschland
    Zwölf "Originalkanäle" - von Comedy bis Gesundheit  mehr..
  • Eine Milliarde: Facebooks Nutzerzahlen steigen und steigen
    Mark Zuckerberg sieht Facebook als Internet-Infrastruktur an  mehr..
  • Firefox 16: Neue Version mit schnellerer Oberfläche
    Neuer Lesemodus für Android, Webseiten mit Firefox Sync teilen   mehr..
  • HD+ geht mit Smart-TV-Angebot an den Start
    Umstrittene Plattform von SES will bis Jahresende 50 Apps anbieten  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Telefon und Internet zum Pauschalpreis: Die günstigsten Double-Play-Pakete finden Sie mit unserem Doppel-Flatrate-Rechner.

Festnetz

Günstig telefonieren über Call by Call

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01088 01070
Fern 01011 01070
Mobil 01011 01011
Ausland siehe Tarifrechner
Stand: 11.10.2012

Der Oktober zeigt sich beim Call-by-Call-Preisniveau weiterhin konstant. Orts- und Ferngespräche in der Nebenzeit zwischen 19 und 7 Uhr sind nach wie vor über die 01070 für maximal 0,93 Cent pro Minute möglich, die 01013 mit nicht mehr als 0,95 Cent steht als Alternative parat. Die 01088 bleibt unsere Empfehlung für Gespräche im Ortsnetz zwischen 7 und 19 Uhr. Noch bis Ende des Monats berechnet der Anbieter pro Minute maximal 1,57 Cent.
     Ebenfalls noch bis Ende Oktober bietet die 01011 sowohl günstige Ferngespräche in der Hauptzeit (die Minute kostet maximal 1,48 Cent), als auch auch preiswerte Call-by-Call-Anrufe in die deutschen Mobilfunknetze (nicht mehr als 3,88 Cent pro Minute). Für letztere bietet sich als Alternative die 01041 mit garantiert nicht mehr als 3,9 Cent pro Minute bis Jahresende an. Wer Gespräche über Call by Call ins Ausland führen möchte, sollte direkt vor dem Gespräch unseren Tarifrechner nutzen, um einen passenden Tarif zu ermitteln.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • Auch Festnetz-Interconnect soll nach oben
    Telekom-Antrag sieht Erhöhungen für wichtige Tarifzonen vor  mehr..
  • BGH: Zu pauschale Klausel für Telefonwerbung ist unzulässig
    Anbieter muss konkret mitteilen, wer für was werben möchte  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Sonderrufnummern: Welcher Dienst hat welche Vorwahl? 0700, 0800, 0900, 0137 oder 0180 - alles über Arten und Kosten deutscher Sonderrufnummern.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine zeitlang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein: marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.