Newsletter 22/12 vom 31.05.2012

Liebe Leserinnen und Leser,

Das Samsung Galaxy S III st da
Das Samsung
Galaxy S III
ist da

das Samsung Galaxy S III ist ab sofort in Deutschland verfügbar und die Ansprüche an das High-End-Smartphone der Koreaner sind groß. Wir haben das Android-Flaggschiff daher direkt getestet und zeigen Ihnen im Handy-&-Co.-Teil dieses Newsletters, ob das Gerät den hohen Erwartungen gerecht wird.
     Die vier Netzbetreiber in Deutschland haben in Bezug auf die mobile Datenübertragung einen sehr unterschiedlichen Ruf, wobei das Telekom-Netz als sehr gut ausgebaut gilt. Wir haben uns jetzt die Performance in der Praxis angeschaut. Wie sich das Netz der Bonner schlägt, zeigen wir Ihnen zum Auftakt unserer Netztest-Serie im Mobilfunk-Teil dieses Newsletters.
     Waren Flatrates für Anrufe in alle Netze früher fast unerschwinglich teuer, sind entsprechende Offerten mittlerweile für 20 Euro monatlich, sogar inklusive Datenflat, zu haben. Im Rahmen unseres Themenschwerpunktes zu Discount-Angeboten in der ITk-Welt zeigen wir Ihnen im Spezial-Teil ausgewählte Flatrate-Tarife in allen Netzen.
     Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre sowie beim Telefonieren und Surfen!

    Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Handy & Co. Samsung Galaxy S III im Test, Preis-Vergleich mit und ohne Vertrag
  41 Megapixel: Nokia PureView 808 im Foto-Test
Mobilfunk Mobiles Internet im Netz der Telekom im Test
  BASE startet Einsteigertarif "Mein BASE Basic" für 5 Euro pro Monat
Spezial Im Vergleich: Handy-Allnet-Flat plus Internet-Flat ab knapp 20 Euro
Internet Telekom-Chef: "Kabelnetze öffnen oder Schluss mit Regulierung"
mobicroco Verwertungsabgabe: USB-Sticks & Speicherkarten werden teurer
Festnetz Überblick: Call-by-Call-Tarife im Juni

Handy & Co.

Samsung Galaxy S III im Test, Preis-Vergleich mit und ohne Vertrag

Neues Smartphone im Test
Samsung Galaxy S III
OS Android 4.0
Größe in mm 136,6 x 70,6 x 8,6
Display 4,8-Zoll Super-AMOLED
Prozessor 1,4 GHz Quad-Core
Kamera Bild: 8 MP; Video: 1080p
Speicher 16/32/64 + max. 64 GB ext.
Features NFC, Direct Call, S Voice

Samsung schickt sich an, mit dem Galaxy S III den Thron unter den Android-Smartphones zu besteigen. Um das Gerät gibt es fast einen Hype wie um das iPhone von Apple - wir haben es daher zum Verkaufsstart sofort ausführlich getestet. Dabei zeigt das Galaxy S III schnell seine Stärken, zum Beispiel mit dem brillantem Display und der dank Quad-Core-Prozessor hohen Geschwindigkeit. Doch Samsung will sein Flaggschiff auch mit speziellen Diensten wie zum Beispiel dem Siri-Pendant "S Voice" aufwerten - ob das Gerät den hohen Ansprüchen gerecht wird, erfahren Sie im Test des Samsung Galaxy S III.
     Mit dem Samsung Galaxy S III verspricht der koreanische Hersteller einen echten High-End-Boliden, der natürlich auch in einer entsprechenden Preisklasse liegt: Ab rund 580 Euro ist das Gerät ohne Vertrag bei Online-Händlern zu haben, die Netzbetreiber führen das S III mit der gewohnten Handy-Subvention und passendem Vertrag im Sortiment. Doch welche Variante ist die günstigere? Wir haben nachgerechnet - die Ergebnisse zeigt Ihnen unser Vergleich zwischen Samsung Galaxy S III mit und ohne Vertrag.

Zum Inhaltsverzeichnis

41 Megapixel: Nokia PureView 808 im Foto-Test

41 Megapixel: Nokia PureView 808 im Foto-Test
41 Megapixel:
Nokia PureView 808
im Foto-Test

Mit dem 808 PureView hat Nokia ein Smartphone herausgebracht, das mit einem wirklich einzigartigen Feature aufwartet: Das Gerät ist mit einer 41-Megapixel-Kamera ausgerüstet. Was zunächst nach Megapixel-Wahn für die Werbekampagne klingt, hat hier einen praktischen Nutzen: Das Smartphone soll mit der hohen Megapixel-Zahl vor allem die Qualität normaler Fotos verbessern und somit gute 2-, 5- oder 8-Megapixel-Bilder trotz Digital-Zoom liefern. Wir haben uns das Gerät näher angesehen und zeigen Ihnen im Test des Nokia 808 PureView eine ausführliche Foto-Strecke, die mit dem 41-Megapixel-Handy geschossen wurde.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Handy & Co.:

  • Samsung Galaxy S III: Lieferengpässe beim neuen Smartphone
    Das sagen die Telekom, o2, Vodafone und Base zu den Engpässen  mehr..
  • LTE-Smartphone HTC One XL im Test
    Gelungenes Design, flüssige Bedienung, schnelles Internet  mehr..
  • Samsung Galaxy Ace kommt als Dual-SIM-Version
    Markteinführung des Samsung Galaxy Ace ab Juni geplant  mehr..
  • HTC und Motorola sagen Android-4.0-Updates teilweise ab
    Außerdem neuer Terminplan für die Bereitstellung der neuen Software  mehr..
  • Nokia Lumia 610: Neues Windows Phone ab sofort erhältlich
    Finnen bringen Einsteiger-Smartphone auf den Markt  mehr..
  • FT: Für Huawei und ZTE drohen EU-Einfuhrzölle
    EU-Wettbewerbskommissar ermittelt aus eigenem Antrieb  mehr..
  • Stiftung Warentest: Smartphone-Apps spähen private Daten aus
    Mehr als die Hälfte der Apps als "kritisch" oder höher eingestuft  mehr..
  • Android-App des ADAC: Bequem Fahrrad-Touren planen
    Paketdienst DHL veröffentlicht Android-App  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Auf der Suche nach einem neuen Mobiltelefon hilft Ihnen unsere Handy-Datenbank mit mehr als 1000 Modellen inklusive aller aktuellen Geräte, die Sie detailliert vergleichen können.

Mobilfunk

Mobiles Internet im Netz der Telekom im Test

Mobiles Internet im Netz der Telekom im Test
Mobiles Internet im Netz der Telekom im Test

In der Wahrnehmung vieler Mobilfunk-Nutzer bieten die Telekom und Vodafone das beste Netz, wenn es um die Datenübertragung geht, gefolgt von o2 und E-Plus. Wir wollen wissen, ob diese Rangordnung sich auch in der Praxis zeigt, und machen uns jetzt jeweils eine Woche auf den Weg, um die Performance der verschiedenen Kandidaten zu testen. Begonnen haben wir mit der Telekom: Dabei zeigt sich, dass das Netz der Bonner auch abseits der Ballungsgebiete oft erstaunlich gut ausgebaut ist, zum Beispiel an Autobahnen, aber auch in ländlichen Gebieten. Welche Datenraten wir wo gemessen haben, erfahren Sie in unserem Test zum mobilem Internet im Telekom-Netz.

Alle Meldungen von teltarif.de

BASE startet Einsteigertarif "Mein BASE Basic" für 5 Euro pro Monat

Wenignutzer-Tarif
Mein BASE Basic
Netz E-Plus
Grundgebühr 5,00
Inkl.-Min./-SMS 50 / 50
Folge-Minute 0,29
Folge-SMS 0,29
Drossel ab 50 MB
Preise in Euro ab 01.06.12

BASE führt mit "Mein BASE Basic" ab morgen einen neuen Einsteiger-Tarif ein. Das Angebot bietet für monatlich 5 Euro 50 Gesprächsminuten und 50 SMS in alle deutschen Netze, danach fallen pro Minute bzw. Kurzmitteilung 29 Cent an. Der Tarif lässt sich noch um ein Internet- bzw. ein Minuten-Paket erweitern. Die Konditionen der Optionen und alles zu den Wechselmöglichkeiten lesen Sie in unserem Artikel zum neuen Tarif Mein BASE Basic.
     Ab morgen bietet BASE zudem eine Allnet-Flat zu günstigeren Konditionen als bisher an: Der BASE all-in genannte Tarif bietet für 30 Euro pro Monat eine Pauschale für Anrufe ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Handy-Netze sowie eine SMS-Flatrate in alle Netze und eine Pauschale fürs mobile Surfen. Die genauen Konditionen und eine erste Einschätzung des Tarifs finden Sie in unserer Meldung zur neuen Base-Allnet-Flat.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • 1&1-Vorstand Robert Hoffmann: "E-Plus ist endlich aufgewacht"
    1&1 hält seine All-Net-Flat preislich weiterhin für konkurrenzfähig  mehr..
  • Xtra Triple: Prepaid-Dreifach-Flatrate für 9,95 Euro
    Telefon-, SMS- und Daten-Flatrate im Telekom-Netz  mehr..
  • EU-Minister segnen neue Preisgrenzen für Handy-Roaming ab
    Weitere Preissenkungen für Verbraucher werden ab 2014 folgen  mehr..
  • o2: Minutenpakete und neue Flatrates für Prepaid-Kunden
    Neue Optionen sind laut Kundenbetreuung vorerst nur Test  mehr..
  • Telefónica plant Börsengang von o2 Germany
    o2 Deutschland ist das "Tafelsilber" der spanischen Telefonica  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Unterwegs Surfen oder Mailen: Den passenden Tarif für die mobile Datenübertragung finden Sie mit unserem Mobilfunk-Datenrechner.

Spezial

Im Vergleich: Handy-Allnet-Flat plus Internet-Flat ab knapp 20 Euro

Allnet-Flatrates im Vergleich
  congstar smartm. yourfone klarm.
Netz Telekom Vodafone E-Plus o2
Monatlich 47,89 34,85 24,90 24,85
Einmalig 0,00 24,95 19,90 19,95
Fest / Mobil 0,00 0,00 0,00 0,00
SMS 0,09 0,19 1) 0,09 0,09
Internet 0,00 0,00 0,00 0,00
Drossel ab 200 MB 500 MB 500 MB 500 MB
Stand: 31.05.2012 Preise in Euro, MLZ 1 Monat
1) 100 Frei-SMS pro Monat inklusive.

Bei den Preisen für die Handy-Nutzung ist nach wie vor Luft nach unten: Mit dem E-Plus-Ableger yourfone, der eine Allnet-Flat für Gespräche in alle Netze sowie eine Internet-Flat zu einem Preis von insgesamt rund 20 Euro anbietet, wurde eine neue Runde eingeläutet. Doch manch ein Nutzer stört sich zum Beispiel am E-Plus-Netz, ein anderer möchte lieber einen Vertrag direkt vom Netzbetreiber. Wir haben uns am Markt umgesehen und zeigen Ihnen im unserem Artikel zu günstigen Allnet- und Internet-Flats ausgewählte Tarife der Discounter und Netzbetreiber in allen vier Netzen.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Spezial:

  • Fonic macht Smartphone-Tarif um mehr als 40 Prozent günstiger
    Tarif "Fonic Smart" soll auf rund 17 Euro pro Monat reduziert werden  mehr..
  • congstar führt neues Tarifmodell "congstar Freunde Flat" ein
    Zudem: 7,2 MBit/s beim Tarif Smart 100 - dafür weniger High-Speed  mehr..
  • yourfone verkauft verbilligte Smartphones zur All-Net-Flat
    Discounter musste mehr Portierungen abarbeiten als gedacht  mehr..
  • DeutschlandSIM: Mobiles Internet im Ausland für 1,99 Euro pro Tag
    Drillisch-Marke übernimmt o2-Daypack für eigene Kunden  mehr..
  • youphone: Sparhandy kopiert yourfone-Tarif
    Händler klont Tarif, Marke und Optik des All-Net-Discounters  mehr..
  • Im Testbetrieb: Probleme bei neuer simyo-Jahresflat Internet
    Überlastung: simyo-Bestandskunden können Tarif derzeit nicht buchen  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Discounter im IT- und Telekommunikations-Segemt: Wir zeigen Ihnen günstige Angebote für Mobilfunk, Festnetz, Internet und Hardware auf unserer Sonderseite zu Discountern!

Internet

Telekom-Chef: "Kabelnetze öffnen oder Schluss mit Regulierung"

Telekom-Chef: Kritik an fehlender Kabelnetz-Regulierung
Telekom-Chef: Kritik
an fehlender
Kabelnetz-Regulierung

Die Kabel-Netze werden für die klassischen Breitband-Anbieter offenbar zunehmend zur Bedrohung - dies zumindest lässt die Rede von Telekom-Chef René Obermann anlässlich der Jahreshauptversammlung erahnen: Obermann kritisierte die hierzulande nicht vorhandene Regulierung der Kabelnetze im Gegensatz zur Regulierung in anderen Bereichen - kein Wunder, schließlich liefern die Kabel-Unternehmen Breitband-Internet zu konkurrenzfähigen Preisen und zum Teil erheblich höhere Datenraten. Alles rund um die Obermann-Forderungen erfahren Sie in unserem Artikel zu seiner Rede auf der Telekom-Jahreshauptversammlung.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • Warnung: "BKA-E-Mail" verschlüsselt Festplatten
    Friedrich plant Gesetz gegen Cyberattacken auf die Infrastruktur  mehr..
  • Betrug: Graupapagei versprochen, blaues Wunder erlebt
    Verbraucherschützer warnen dringend vor Vorab-Zahlung  mehr..
  • "Gefällt mir nicht": Provider verschwenden Geld für Facebook-Hype
    Kaum ein Facebook-Nutzer klickt auf Profil seines eigenen Providers  mehr..
  • Google+ Local: Soziales Netzwerk jetzt mit Bewertungsfunktion
    Daten von Bewertungsportal Zagat integriert  mehr..
  • Volksbox: Settop-Box für Videos aus Media-Markt-Downloadshop
    Volksbox Movie ermöglicht Zugriff auf Shop ohne PC  mehr..
  • Editorial: Besser nicht finden
    Google und der Index-Ausschluss  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Immer im Bilde über die neuesten DSL-Topangebote: Unsere Übersicht der aktuellen DSL-Flatrate-Aktionen.

mobicroco

Verwertungsabgabe: USB-Sticks & Speicherkarten werden teurer

Verwertungsabgabe: USB-Sticks & Speicherkarten werden teurer
USB-Sticks &
Speicherkarten
werden teurer

Die Zentralstelle für private Überspielungsrechte (ZPÜ), ein Zusammenschluss verschiedener Verwertungsgesellschaften wie zum Beispiel der GEMA, plant zum 1. Juli eine massive Erhöhung der so genannten Verwertungsabgabe für Speicherkarten und USB-Sticks. Diese wird dem Verbraucher über den Kaufpreis weitergegeben und ist quasi eine Abgabe, mit der die Vervielfältigung bestimmter, urheberrechtlich geschützter Werke zu privaten Zwecken abgegolten wird. Auf welches Niveau die Preise angehoben wurden, erfahren Sie in unserem Artikel zu den Änderungen der Verwertungsabgabe.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik mobicroco:

  • Apple-Chef Tim Cook: "Die Leute lieben Siri"
    Tim Cook will mehr Geheimhaltung und unglaubliche Produkte  mehr..
  • Untethered Jailbreak für iOS 5.1.1 ab sofort verfügbar
    Außerdem neuer Firmware-Build für das Apple iPhone 4  mehr..
  • Sony: Tablets S und P erhalten Android 4.0 ab nächster Woche
    Update-Pläne zum Xperia Play zurückgezogen  mehr..
  • Google-Nexus-Tablet kommt mit Tegra 3 und Android Jelly Bean
    7-Zöller mit Quad-Core-Prozessor und ersten Hinweisen auf Android 4.1  mehr..
  • Google Play jetzt mit monatlichen In-App-Abos
    Kauf für o2-Kunden über Handyrechnung funktioniert inzwischen  mehr..
  • Erste Details zum Windows-8-Tablet Dell Latitude 10
    10,1-Zoll-Display, Dual-Core-Prozessor und bis zu 128 GB Speicher  mehr..
  • "Katastrophenschutz": Datensicherung zuhause oft vernachlässigt
    Backup in der Cloud kann an verschiedenen Stellen scheitern  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Finden Sie ein passendes Tablet oder Netbook! Unsere Tablet- und Netbook-Suche hilft Ihnen bei der Auswahl aus unzähligen Modellen!

Festnetz

Überblick: Call-by-Call-Tarife im Juni

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01088 01013
Fern 01041 01013
Mobil 01041 01041
Ausland siehe Tarifrechner
Stand: 31.05.2012

Gute Nachrichten für alle Nutzer von Call-by-Call: Nahezu alle Tarifgarantien der Anbieter, die bis Ende Mai liefen, wurden bis Ende Juni oder gar Juli verlängert. Die 01041 garantiert bis Ende Juli, nicht mehr als 5,9 Cent pro Minute zu berechnen.
     Ortsgespräche zwischen 7 und 19 Uhr sind bis Ende Juni für nicht mehr als 1,65 Cent pro Minute über die 01088 zu haben. Wer außerhalb seines Ortsnetzes telefonieren will, zahlt dafür bei 01041 in diesem Zeitraum 1,67 Cent pro Minute. Zwischen 19 und 7 Uhr kosten Gespräche ins deutsche Festnetz nicht mehr als 0,95 Cent pro Minute, wenn Tele2 (01013) als Anbieter genutzt wird.
     Bei Gesprächen ins Ausland empfehlen wir, vor jedem Gespräch einen Blick in unseren Tarifrechner zu werfen. Wir empfehlen Ihnen, ausschließlich Anbieter mit einer Tarifansage zu nutzen.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • "Enkeltrick-Betrüger": Behörden fordern Datenspeicherung
    Täter benutzen häufig Prepaid-Karten  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Sparen überall dort, wo Call by Call nicht funktioniert: Die Nutzung von Calling Cards für sogenannte Callthrough-Gespräche eignet sich immer dann, wenn Call by Call nicht möglich ist. Vergleichen Sie selbst mit unserem Calling-Card-Rechner.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein: marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.