Newsletter 17/12 vom 26.04.2012

Liebe Leserinnen und Leser,

Surfen mit Prepaid-Smartphone-Tarifen
Surfen mit Prepaid-
Smartphone-Tarifen

Lidl und etwas später Fonic nehmen ein neues Smartphone von Huawei ins Sortiment, das mit einem Preis von 100 Euro den Einstieg in die Smartphone-Welt für wenig Geld ermöglicht. Bereits vor geraumer Zeit hatten die Discounter mit einer ähnlichen Offerte gepunktet - das neue Huawei-Smartphone kommt indes mit einigen Verbesserungen. Alle Details zum Gerät finden Sie im Handy-&-Co.-Teil dieses Newsletters.
     Günstig surfen mit dem Smartphone, und das ohne lange Vertragsbindung - kein Problem: Zahlreiche Prepaid-Anbieter werben hier mittlerweile um Kunden. Lohnenswerte Angebote für wenige Euro pro Monat zeigen wir Ihnen im Spezial-Teil dieses Newsletters.
     Telekom-Kunden, die für den Internet-Zugang einen der populären Router vom Typ Speedport W 921V nutzen, sind offenbar von einem gravierenden Sicherheitsleck betroffen. Im Gerät soll sich eine Hintertür befinden, über die sich Unbekannte ohne großen Aufwand ins gesicherte WLAN einklinken können. Wie Sie sich als Nutzer des Routers verhalten sollten, erfahren Sie im Internet-Teil dieses Newsletters.
     Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre sowie beim Telefonieren und Surfen!

    Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Handy & Co. Huawei Ascend Y200: Neues 100-Euro-Android-Smartphone bei Lidl
  Edle Smartphones: HTC One V und One X im Test
Spezial Mit Smartphone und Prepaid-Karte günstig mobiles Internet nutzen
Mobilfunk yourfone & Co.: Günstige Allnet-Flats und Alternativen im Vergleich
  Vodafone: Neue Daten-Flatrates ab 14,99 Euro im Monat
Internet Offenbar gravierendes Sicherheitsleck in Telekom-Router W 921V
  Kostenlos: Google startet Online-Speicher, Microsoft erweitert SkyDrive
mobicroco Kindle Touch im Test, Kindle 3, 4 und Touch im Vergleich
Festnetz Call-by-Call-Empfehlungen der für kommende Woche

Handy & Co.

Huawei Ascend Y200: Neues 100-Euro-Android-Smartphone bei Lidl

Huawei Ascend Y200
Huawei Ascend Y200

Das Android-Smartphone Huawei Ideos X3 war mit seinem Preis von 100 Euro vor kurzem der Renner unter anderem beim Lidl und Fonic - jetzt kommt bei dem Lebensmitteldiscounter ab 30. April sowie etwas später bei der o2-Marke ein weiteres Huawei-Gerät mit dem Google-Betriebssystem zum Preis von knapp 100 Euro. Huawei Ascend Y200 heißt das Smartphone, das mit Android 2.3 ausgestattet ist und ein größeres Display sowie einen schnelleren Prozessor als sein Quasi-Vorgänger bietet. Alle Details zum Angebot finden Sie in unserer Meldung zum neuen 100-Euro-Smartphone bei Lidl und Fonic.

Zum Inhaltsverzeichnis

Edle Smartphones: HTC One V und One X im Test

HTC One V und HTC One X
HTC One X
und HTC One V

HTC hat vor kurzem seine neue Android-Smartphone-Serie One vorgestellt - und wir haben uns das High-End-Gerät One X sowie das Einsteiger-Gerät One V genauer angesehen. Beide Geräte sind übrigens mit dem neuesten Android 4.0 ausgestattet.
     Das zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299 Euro beworbene One V kommt mit 3,7-Zoll-Display und hat schon in puncto Optik einiges zu bieten: Das Unibody-Gehäuse aus Aluminium wirkt edel und kommt mit einem kleinen Knick an der Unterseite, der sich für die Handhabung als praktisch erweist. Wie sich die sonstige Ausstattung des des Gerätes schlägt, erfahren Sie in unserem Test des HTC One V.
     Das High-End-Smartphone One X wiederum trumpft mit großem 4,7-Zoll-Display und Quad-Core-Prozessor vom Typ Nvidia Tegra 3 auf und meistert daher problemlos die Wiedergabe von Videos in Full-HD mit 1080p, selbst aufwendige Spiele laufen flüssig. Verzichten muss der Nutzer aber unter anderem auf einen Speicherkarten-Slot. Alle Vor- und Nachteile des Gerätes erfahren Sie in unserem Test des HTC One X.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Handy & Co.:

  • 599 Euro: Samsung Galaxy S3 bei Amazon gelandet
    Neues Android-Flaggschiff soll 12-Megapixel-Kamera aufweisen  mehr..
  • Handys aus der Zwischenwelt: Viel Technik ohne Touchscreen
    Multimedia-Funktionen auch in Handys unter 100 Euro  mehr..
  • LG bringt Dual-SIM-Handy T375 Cookie Smart nach Europa
    Touchscreen-Handy bekommt offenbar proprietäres Betriebssystem  mehr..
  • User-Feedback: Nokia, Samsung & Co. lassen sich "unterstützen"
    Marketing-Community trnd nutzt die Macht der Masse aus  mehr..
  • Patent widerrufen: Nokia erringt Erfolg im Streit mit IPCom
    Verkaufsverbot für Handys bei der Telekom scheint vom Tisch  mehr..
  • Neue WLAN-Kameras mit Fernsteuerung per Smartphone
    Neue Modelle von Samsung und Nikon  mehr..
  • Gefälschte Android-Apps von Instagram und Angry Birds
    Gefälschte Android-Apps verbreiten Schadsoftware  mehr..
  • Neue Android-Version der offiziellen Facebook-App
    Neue Beta von Spotify und DB Tickets für Android  mehr..
  • Internetradio & Musikdateien drahtlos auf DAB+-Radios streamen
    Chiphersteller Frontier Silicon präsentiert neue Audio-Lösung  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Auf der Suche nach einem neuen Mobiltelefon hilft Ihnen unsere Handy-Datenbank mit mehr als 1000 Modellen inklusive aller aktuellen Geräte, die Sie detailliert vergleichen können.

Spezial

Mit Smartphone und Prepaid-Karte günstig mobiles Internet nutzen

Mobiles Internet: Prepaid-Tarife
  congstar Pro7 Blau o2
Netz Telekom Vodafone E-Plus o2
Grundgeb. 12,90 15,00 9,90 15,00
Downstr. 7,2 7,2 3,6 7,2
Drossel 1 GB 1 GB 1 GB 1 GB
Stand: 26.04.2012, Preise in Euro, Geschw. in MBit/s

Wer mobil mit dem Smartphone ins Internet möchte, muss sich bei Prepaid-Angeboten vertraglich nicht mehr lange binden und hat zudem die volle Kostenkontrolle. Zahlreiche Anbieter buhlen in diesem Bereich um Kunden, und das in allen Netzen zu vergleichsweise günstigen Konditionen. Dabei hängen die jeweils preiswertesten Anbieter vom Nutzungsverhalten ab - wir haben uns im Markt umgesehen und in unserem Hintergrundbericht attraktive Offerten für das Surfen mit dem Smartphone via Prepaid-Karte zusammengestellt.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Spezial:

  • Telekom: Offizieller LTE-Start in vier weiteren Städten
    Bonn, Hamburg, Leipzig und München mit theoretisch bis zu 100 MBit/s  mehr..
  • Vodafone will Kunden in 120-Euro-Tarif halten
    Neue Inklusivleistungen statt Preissenkung für Bestandskunden  mehr..
  • Smartphone Day Pack EU: o2 senkt Preis und erhöht Leistung
    Neue Konditionen fürs Daten-Roaming-Paket gelten ab 1. Mai  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Mobile Kommunikation - Tarife, Dienste, Endgeräte: Tipps und Tricks, Ratgeber und Informationen finden Sie in unserem aktuellen Themen-Spezial.

Mobilfunk

yourfone & Co.: Günstige Allnet-Flats und Alternativen im Vergleich

yourfone im Vergleich
  simyo yourfone smartmobil
Netz E-Plus E-Plus Vodafone
Grundgeb. 16,90 1) 24,90 24,90
Vertrag Prepaid Postpaid Postpaid
Gespr.-Min. 0,09 1) 0,00 0,00
SMS 0,09 1) 0,09 0,19 2)
Drossel 500 MB 500 MB 200 MB
Laufzeit 30 Tage 1 Mon. 1 Mon.
Stand: 26.04.2012, Preise in Euro
1) inkl. Opt.: 200 Frei-Minuten u. 200 Frei-SMS
2) 100 Frei-SMS

Der E-Plus-Discounter yourfone hat mit seiner 20-Euro-Flatrate für Anrufe in alle Netze sowie zum Surfen ein äußerst attraktives Angebot aufgelegt. Mancher Nutzer will indes kein Angebot im E-Plus-Netz buchen, andere wiederum möchten lieber ein Prepaid-Angebot oder kommen mit Inklusiv-Minuten in alle Netze aus. Wir haben uns bei der Konkurrenz umgesehen und zeigen Ihnen in unserem Vergleich von yourfone mit anderen Anbietern günstige Alternativen zum E-Plus-Tarif.
     yourfone ist günstig - andere Unternehmen müssen sich also etwas einfallen lassen, um Kunden für ihre eigenen Angebote zu überzeugen. Nun ist ein Dokument des Netzbetreibers o2 aufgetaucht, das seinen Händlern Argumentationshilfe geben soll, warum die o2-Offerten trotz teils deutlich höhere Preise die bessere Wahl sind. Wo der Netzbetreiber in seinen eigenen Augen punkten kann, erfahren Sie in unserem Artikel zum o2-internen Wettbewerbsvergleich mit yourfone.

Alle Meldungen von teltarif.de

Vodafone: Neue Daten-Flatrates ab 14,99 Euro im Monat

Neue Vodafone Datenflats
  21,6 42,2 50,0 100,0
Drossel ab 3 GB 6 GB 10 GB 30 GB
Downstr. 21,6 42,2 50,0 100,0
Upstream 5,7 5,7 10,0 10,0
Preis 29,99 39,99 49,99 69,99
Stand: 26.04.2012, Pr. in Euro, Gesch. in MBit/s

Auf der Suche nach einem passenden Datentarif für das Tablet, das Net- oder Notebook greifen viele Nutzer zu Discountern - doch mancher Anwender möchte lieber ein Netzbetreiber-Angebot, das unter anderem je nach Tarif höhere Bandbreiten bietet. Vodafone hat nun sein Portfolio überarbeitet: Als Einsteiger-Angebot steht weiterhin einen Pauschal-Tarif für 19,99 Euro pro Monat bereit, in verschiedenen Abstufungen sind höherwertige Angebote mit bis zu 30 GB ungedrosseltem Volumen und dank LTE-Unterstützung Datenraten von theoretisch bis zu 100 MBit/s erhältlich. Alle Tarifdetails und welche Nutzergruppe monatlich 5 Euro auf den Basispreis sparen können, erfahren Sie im Artikel zu neuen Daten-Flatrates ab 14,99 Euro im Monat bei Vodafone.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • "Weltgünstigste Allnet Flat": yourfone abgemahnt
    Konzerne störten sich am Werbeslogan des neuen E-Plus-Discounters  mehr..
  • AGB-Änderung bei Penny Mobil und ja!mobil: Die Frist läuft ab
    Widerspruch oder nicht? Wie sich Kunden jetzt verhalten sollten  mehr..
  • Telekom stellt Mobile E-Mail ein
    Angebot für Bestandskunden noch bis Ende Oktober  mehr..
  • E-Plus-Mutter KPN startet mit Gewinneinbruch ins Jahr
    Weniger Umsatz trotz leicht steigender Kundenzahlen  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Sorglos telefonieren zum Pauschal-Preis: teltarif hilft bei der Suche nach dem passenden Angebot. Alle aktuellen Flatrate-Angebote finden Sie in unserem Ratgeber.

Internet

Offenbar gravierendes Sicherheitsleck in Telekom-Router W 921V

Mit Sicherheits-Leck: Speedport W 912V
Mit Sicherheits-Leck:
Speedport W 912V

Nutzer des populären Telekom-WLAN-Routers Speedport W 921V, der für DSL- und VDSL-Anschlüsse verwendet wird, sehen sich offenbar mit einem gravierenden Sicherheitsleck konfrontiert: Laut einem aktuellen Medienbericht können sich Unbekannte über einen Trick ins gesicherte WLAN einklinken - in den Router ist demnach eine Hintertür eingebaut. Damit hätten Angreifer dann Zugriff auf das Netzwerk des Nutzers wie auch Zugriff auf dessen Internet-Zugang - und könnten den Anschlussinhaber damit auch rechtlich in Bedrängnis bringen. Einzige Abhilfe ist aktuell offenbar das Abschalten des WLAN. Welchen Umstand sich Angreifer in diesem Fall zu nutzen machen können, zeigen wir Ihnen in unserer Meldung zum kritischen Sicherheitsleck im Telekom-Router.

Alle Meldungen von teltarif.de

Kostenlos: Google startet Online-Speicher, Microsoft erweitert SkyDrive

Google startet Drive, Microsoft mit SkyDrive-App
Google startet Drive,
Microsoft mit
SkyDrive-App

Kostenloser Online-Speicher ist eine feine Sache - wer seine Dateien auf eine solche virtuelle Festplatte im Netz ablegt, kann von überall darauf zugreifen und hat zum Beispiel seine Dokumente, aber auch Fotos, Musik und vieles mehr unterwegs abrufbar - sowohl vom PC, als auch vom Smartphone. Google hat jetzt mit Google Drive seinen eigenen Dienst gestartet, bei dem Nutzer 5 GB Speicher kostenlos zur Verfügung stehen. Der Service lässt sich über den Browser nutzen, aber auch über spezielle Anwendungen für Computer und Handys. Wie Sie das Gratis-Angebot nutzen können, erfahren Sie im Artikel zum Google-Drive-Start.
     Microsoft indes optimiert sein Online-Speicher-Angebot, reduziert aber den Speicherplatz. Der Konzern hat Beta-Versionen von Programme veröffentlicht, mit denen sich der Speicher direkt über Windows und Mac nutzen lässt und hier Dateien und Ordner automatisch synchronisiert. Wie viel Speicher Neukunden statt der bisherigen 25 GB erhalten und alle Details zu den neuen Anwendung erfahren Sie im Artikel zum neuen SkyDrive-Client von Microsoft.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • Frühjahrsputz: Google stellt einige Dienste ein
    Konzentration auf Kernbereiche  mehr..
  • Firefox 12: Neue Version mit stiller Update-Funktion veröffentlicht
    Weitere Detail-Optimierungen betreffen die Nutzbarkeit des Browsers  mehr..
  • Internet-by-Call: Klage von Inkasso-Büro Mr. Nexnet abgewiesen
    Nutzer wollte überhöhte Internet-Rechnung nicht bezahlen  mehr..
  • Neues Gesetz soll Verbraucher vor Abmahn-Missbrauch schützen
    Entwurf für geringere Abmahnkosten & Erstattung von Anwalts-Kosten  mehr..
  • BGH: Leichtsinnige Bankkunden haften beim Online-Banking
    Urteil würde bei heutiger Rechtslage aber womöglich anders ausfallen  mehr..
  • Editorial: Sky-Bundesliga-Monopol ist Gewinn für den Fan
    Rechte-Monopol verhindert Zersplitterung des Spieltages  mehr..
  • Internet auf dem Fernseher auf dem Vormarsch
    Altgeräte lassen sich mit Set-Top-Boxen nachrüsten  mehr..
  • Deutschland drohen Strafzahlungen in Millionenhöhe
    In Kürze läuft die Frist der EU-Kommission ab  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Immer im Bilde über die neuesten DSL-Topangebote: Unsere Übersicht der aktuellen DSL-Flatrate-Aktionen.

mobicroco

Kindle Touch im Test, Kindle 3, 4 und Touch im Vergleich

Im Test: Kindle Touch
Im Test:
Kindle Touch

Mit dem Kindle Touch hat Amazon seinen ersten E-Book-Reader mit Touchscreen in einer WLAN-Variante für 129 Euro und einer Version mit WLAN- und UMTS-Schnittstelle für 189 Euro eingeführt - und wir haben uns das Gerät genauer angesehen. So ist der Kindle Touch schon auf den ersten Blick solide verarbeitet, die Steuerung über den Touchscreen ist intuitiv gelöst und das Gerät reagiert zügig auf Eingaben. Die Mobilfunk-Anbindung ist ein praktisches Feature, mit dem sich ohne Kosten für die Datenübertragung neuer Lesestoff beschaffen lässt. Auch das Surfen ist kostenfrei, allerdings ist das Angebot der aufrufbaren Webseiten sehr eingeschränkt - welche Inhalte abrufbar sind, lesen Sie in unserem Test des Amazon Kindle Touch.
     Neben dem Kindle Touch führt Hersteller Amazon noch zwei weitere Kindle-Varianten im Sortiment: den Kindle 3 und den Kindle 4. Vom Kindle Touch unterscheiden sie sich unter anderem durch den fehlenden berührungsempfindlichen Bildschirm, aber auch in puncto Speicher, Größe, Gewicht und nicht zuletzt beim Preis gibt es Unterschiede. Welcher Kindle der richtige für Sie ist, erfahren Sie in unserem Vergleich von Kindle 3, 4 und Touch.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik mobicroco:

  • Asus schickt Transformer Pad TF300TL mit LTE ins Rennen
    Neues Modell kommt in drei verschiedenen Varianten ab Mai  mehr..
  • Blackberry Playbook bekommt weiteres Firmware-Update
    Playbook OS 2.0.1 soll vor allem bisherige Fehler beheben  mehr..
  • Berufung: Apple geht weiter gegen Samsung Galaxy Tab 10.1N vor
    Rechtsstreit wird am 5. Juni vom Oberlandesgericht verhandelt  mehr..
  • iPhoto für Apple iPad und iPhone im kurzen Test
    Fotos mit dem Smartphone und Tablet organisieren und bearbeiten  mehr..
  • Mobile Sicherheit: Telekom vertraut auf App aus Kalifornien
    Einführung zunächst für iPhone und Android geplant  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Netbooks, Tablets und mehr: Wir zeigen Ihnen die ganze Welt des Mobile Computings in unserem mobicroco-Channel!

Festnetz

Call-by-Call-Empfehlungen der für kommende Woche

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01088 01013
Fern 01041 01013
Mobil 01017 01017
Ausland siehe Tarifrechner
Stand: 26.04.2012

Auch über das Ende des Monats hinaus behalten die meisten Call-by-Call-Anbieter ihre Tarifgarantie in gleicher oder leicht abgewandelter Form bei. Entsprechend wenig ändert sich an unseren Empfehlungen. Die 01017 garantiert, bis Ende Mai nicht mehr als 6 Cent pro Minute für Gespräche zu deutschen Handys zu berechnen. Sogar bis Ende Juni bietet easybell (010010) seine Garantie an. Hier wird mit 6,9 Cent pro Minute jedoch etwas mehr berechnet.
     Ortsgespräche zwischen 7 und 19 Uhr können über die 01088 bis 15. Mai für 1,74 Cent pro Minute geführt werden. Wer außerhalb seines Ortsnetzes telefonieren will, zahlt bei 01041 in diesem Zeitraum 1,69 Cent pro Minute. Orts- und Ferngespräche zwischen 19 und 7 Uhr kosten über die 01013 nicht mehr als 0,95 Cent pro Minute.
     Wenn Sie ins Ausland telefonieren, empfehlen wir Ihnen weiterhin nur Anbieter mit einer Tarifansage zu nutzen - eine Verpflichtung zu dieser Ansage gibt es nach wie vor nicht. Entsprechende Anbieter für Ihr Gesprächsziel finden Sie in unserem Tarifrechner.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • R-Gespräche: Verbraucherschützer warnen vor Betrugsmasche
    Bei R-Gesprächen zahlt nicht der Anrufer, sondern der Angerufene  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Sonderrufnummern: Welcher Dienst hat welche Vorwahl? 0700, 0800, 0900, 0137 oder 0180 - alles über Arten und Kosten deutscher Sonderrufnummern.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein: marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.