Newsletter 09/12 vom 01.03.2012

Liebe Leserinnen und Leser,

MWC: Wir zeigen die Highlights
MWC: Wir zeigen
die Highlights

Heute Abend schließt der Mobile World Congress seine Pforten - die Messe brachte auch in diesem Jahr Spannendes und Innovatives in puncto Smartphones und Tablets. Wir waren vor Ort und haben in zahlreichen News berichtet - die Highlights finden Sie natürlich auch in diesem Newsletter, der aus diesem aktuellen Anlass etwas länger ausgefallen ist.
     So finden Sie im Spezial-Teil neben Informationen zu neuen Handys von HTC, LG und weiteren unter anderem Details zu einem Nokia-Handy mit 41-Megapixel-Kamera, dem Nokia Lumia 900 für Europa und zur neuen Rolle der chinesischen Hersteller im High-End-Smartphone-Markt. Im mobicroco-Teil indes finden Sie alle Neuigkeiten rund um neue Tablets vom MWC.
     Zunächst wurden hierzulande mittels LTE ländliche Räume versorgt, in denen es keine Breitband-Abdeckung gab - jetzt werden Ballungszentren erschlossen und die mobilen LTE-Nutzung startet. Wir haben das Angebot bei der Telekom getestet - unsere Praxiserfahrungen finden Sie im Mobilfunk-Teil ebenso wie Details zum Start eines entsprechenden o2-Angebots.
     Doch o2 ist auch im DSL-Segment aktiv - und führt hier einen "Kombi-Vorteil" für Kunden ein, die zusätzlich auch einen Mobilfunk-Tarif des Unternehmens buchen. Dabei verschlechtern sich allerdings gleichzeitig die DSL-Konditionen für Neukunden. Alle Details finden Sie im Internet-Teil dieses Newsletters.
     Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre sowie beim Telefonieren und Surfen!

    Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Spezial Smartphones auf dem MWC: China lehrt die Etablierten das Fürchten
  MWC: Nokia zeigt 41-Megapixel-Handy sowie Lumia 900 und 610
mobicroco Mit Stift: Samsung zeigt Galaxy Note 10.1 auf dem MWC
  Apple lädt zur Vorstellung des iPad 3 am 7. März
Handy & Co. SMS-Nachfolger Joyn startet im Sommer in Deutschland
Mobilfunk Neue Daten-Flatrate bei maXXim, simply und hellomobil
  Mobiles LTE: Telekom-Netz im teltarif-Test, o2 startet im Juli
Internet o2 verschlechtert DSL-Konditionen ab sofort deutlich
Festnetz Call-by-Call-Empfehlungen im März

Spezial

Smartphones auf dem MWC: China lehrt die Etablierten das Fürchten

China-Handys auf dem MWC
China-Handys
auf dem MWC

Auf dem Mobile World Congress waren neue High-End-Smartphones bekannter Hersteller wie HTC oder LG zu sehen - doch es zeigt sich auch ein neuer Trend: Die Konkurrenten aus China wollen nicht mehr als namenlose Produzenten für andere Anbieter auftreten, sondern sich als eigene Marken etablieren. Vor allem Huawei tut sich hervor: So zeigt das Unternehmen mit dem Ascend D quad das - nach eigenen Angaben - schnellste Smartphone der Welt, welches unter anderem eines der ersten Quad-Core-Smartphones auf dem MWC war. Von ZTE wiederum ist das Era zu sehen, ebenfalls ein Gerät mit Vier-Kern-Prozessor. Alles rund um die neue Konkurrenz aus dem Reich der Mitte erfahren Sie in unserer Analyse zu den chinesischen Herstellern auf dem Mobile World Congress.

Zum Inhaltsverzeichnis

MWC: Nokia zeigt 41-Megapixel-Handy sowie Lumia 900 und 610

Nokia 808 PureView mit 41-Megapixel-Kamera
Nokia 808 PureView mit
41-Megapixel-Kamera

Gerade Nokia war auf dem Mobile World Congress sehr präsent - und hatte einiges in petto. Dabei war ein Highlight trotz der Nokia-Microsoft-Kooperation mit dem Symbian-Betriebssystem ausgestattet: Nokia stellte mit dem 808 PureView ein Smartphone mit 41-Megapixel-Kamera vor. Natürlich wird Nokia auch auf den PR-Effekt schielen, schlussendlich soll die Kamera aber besonders gute Fotos mit fünf oder acht Megapixel produzieren. Wie gut die Fotos wirklich sind und ob Nokia die Grundregeln der Physik überlisten kann, konnten wir in Barcelona noch nicht im Detail zu testen. Die ausgestellten Geräte waren noch frühe Prototypen. Wie das Nokia-Gerät technisch funktioniert, erfahren Sie in unserem Artikel zum Nokia 808 PureView.
     Zudem zeigte Nokia neue Windows Phones, und zwar das Lumia 610 als Einsteigergerät mit abgespecktem Betriebssystem und das Lumia 900 als High-End-Modell, das jetzt auch nach Europa kommt. Letzteres bringt einen 1,4-GHz-Prozessor und 512 MB RAM mit, die Hauptkamera liefert eine Auflösung von 12 Megapixel. Für den hiesigen Kontinent verzichtet Nokia allerdings auf den LTE-Support. Dafür bieten die Finnen das Lumia 900 in Europa mit so genanntem Dual-Cell-HSPA. Was die Geräte kosten werden und alle technischen Details finden Sie in unserem Artikel zu den neuen Lumias von Nokia.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Spezial:

  • MWC: HTC One X, One V und One S vorgestellt
    Drei neue Android-Smartphones mit zwei und vier Kernen  mehr..
  • Sony-Xperia-NXT-Smartphones: Ein Xperia für jeden Geldbeutel
    "Trotz" Android versucht Sony mit dem Apple-Konzept Erfolg zu finden  mehr..
  • LG Optimus LTE: Hierzulande 1. LG-LTE-Smartphone ab Sommer
    Gerät kommt voraussichtlich zuerst zu Vodafone  mehr..
  • Viewsonic zeigt neue Dual-SIM-Smartphones auf dem MWC
    Auch im Tablet-Bereich gibt es Neuheiten für Einsteiger  mehr..
  • Neue Nokia-Asha-Modelle mit QWERTZ-Tastatur und Dual-SIM
    Asha 202, 203 und 302 in Barcelona vorgestellt  mehr..
  • Nokia Drive: Kostenlose Navi-Software bald mit Offline-Modus
    Außerdem weitere neue Nokia-Dienste für Lumia-Windows-Phones  mehr..
  • Windows Phone: Tango-Update ab April verfügbar
    Neue Software kommt auf alle Windows Phones  mehr..
  • Eluga power von Panasonic: Robuster 5-Zöller mit Android 4.0
    Smartphone mit 1,5-GHz-Dual-Core-Prozessor und Fast-Charging-Akku  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Mobile World Congress 2012: teltarif.de war live für Sie vor Ort - alle Meldungen von der Leitmesse für Handys und Smartphones finden Sie auf unserer speziellen MWC-Seite!

mobicroco

Mit Stift: Samsung zeigt Galaxy Note 10.1 auf dem MWC

Samsung zeigt Galaxy Note 10.1
Samsung zeigt
Galaxy Note 10.1

Samsung hat auf dem MWC ein weiteres Tablet mit Eingabestift präsentiert: Das Samsung Galaxy Note 10.1 kann sowohl mit den Fingern als auch mit Stylus genutzt werden und ist unter anderem mit der neuen Android-Version 4.0 ausgestattet. Weiterhin zeigten die Koreaner einen Nachfolger des aktuellen 10-Zoll-Tablets: Das Samsung Galaxy Tab 2 10.1 ist im Gegensatz zum großen Note auf die Bedienung mit den Fingern optimiert. Technische Details zu den beiden Tablets finden Sie in unserem Artikel zum Samsung Galaxy Note 10.1 und dem Samsung Galaxy Tab 2 10.1.

Zum Inhaltsverzeichnis

Apple lädt zur Vorstellung des iPad 3 am 7. März

Apple stellt iPad 3 vor
Apple stellt iPad 3 vor

Mittwoch kommender Woche ist es soweit: Apple wird in San Francisco um 19 Uhr unserer Zeit seine neue iPad-Generation vorstellen. Zwar findet das Wort "iPad" in der Ankündigung keine Erwähnung, doch das zugehörige Bild zeigt eindeutig ein Apple-Tablet. Wir werden am Mittwoch Abend ausführlich für Sie berichten und natürlich auch im Newsletter in der nächsten Woche. Was Sie beim neuen iPad erwarten könnte, erfahren Sie in unserer Meldung zur Vorstellung des iPad 3 am 7. März.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik mobicroco:

  • Windows 8: Consumer Preview steht zum Download bereit
    Microsofts Vision soll wahr werden: Ein System für alle Geräte  mehr..
  • Ausprobiert: Quad-Core-Tablet von Huawei auf dem MWC 2012
    Neuling zeigt sich schick, flach und schnell  mehr..
  • MWC: Asus Transformer Pad Infinity 700 und Transformer Pad 300
    Neue Modelle für die erfolgreiche Transformer-Baureihe vorgestellt  mehr..
  • Asus Eee Pad Transformer: Android-Update ab dem 1. März
    Tegra-2-Tablet bekommt Android 4.0 Ice Cream Sandwich  mehr..
  • Asus Padfone kommt im April mit Tablet, Tastatur und Stylus
    Bis zu neunfache Akkulaufzeiten mit Zubehör möglich  mehr..
  • Google: 300 Millionen Android-Geräte - aber nur 12 Millionen Tablets
    Außerdem inzwischen 450 000 Applikationen im Android Market verfügbar  mehr..
  • Opera: Neue Browser für iOS, Android und Symbian
    Außerdem Opera Mini Next mit Vorschau auf geplante Features  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Netbooks, Tablets und mehr: Wir zeigen Ihnen die ganze Welt des Mobile Computings in unserem mobicroco-Channel!

Handy & Co.

SMS-Nachfolger Joyn startet im Sommer in Deutschland

Joyn: SMS-Nachfolger RCS-e startet im Sommer in Deutschland
Joyn: SMS-Nachfolger RCS-e startet im Sommer in Deutschland

Der neue Dienst Joyn soll der SMS Konkurrenz machen, aber bedeutend mehr Möglichkeiten bieten, da zum Beispiel auch Videotelefonie und Dateitransfers möglich sein sollen. In puncto Netzbetreiber sind in Deutschland die Telekom, Vodafone und o2 mit an Bord, bei den Handy-Herstellern Samsung, HTC, Nokia und LG. Diese wollen den Dienst direkt in Handys integrieren, für Apples iPhone zum Beispiel soll es eine App geben. Hintergrund dürfte sein, dass die Netzbetreiber angesichts der wachsenden Popularität von Messaging-Diensten einen Teil vom Kuchen abhaben möchten - bleibt die Frage, ob Joyn ein Erfolg wird oder das Schicksal der MMS teilt. Details zur neuen Technik finden Sie in unserem Artikel zum Joyn-Start in Deutschland im Sommer.
     Wer einen direkten Eindruck von der Joyn-Nutzung bekommen will, findet in unserem Artikel inklusive Telekom-Video zum SMS-Nachfolger übrigens eine Präsentation des Bonner Netzbetreibers zu Joyn.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Handy & Co.:

  • Samsung Galaxy S3: Spezifikationen durchgesickert
    4,8-Zoll-Display, Quad-Core-Prozessor und LTE-Internet  mehr..
  • o2 senkt Verkaufspreise für Apple iPhone 4S und iPhone 4
    Angebot gilt für alle aktuellen Modelle zunächst bis 8. März  mehr..
  • Bug oder Feature: iPhone-Apps lesen ungefragt Nutzer-Fotos aus
    Vorwurf: Apple lässt App-Entwicklern viel zu viel Spielraum  mehr..
  • Apple: E-Mail-Push wegen Motorola-Klage abgeschaltet
    Push-Verbot kann von den Nutzern weitgehend umgangen werden  mehr..
  • Nokia N9: Software-Update bringt neue Features
    Smartphone inzwischen für unter 400 Euro erhältlich  mehr..
  • Neue Funktionen für Google Docs für Android
    Dropbox für Android bringt neue Funktionen und mehr Speicher  mehr..
  • Google bringt Android 5.0 voraussichtlich im Herbst
    "Jelly Bean" bekommt bessere Performance und einfachere Bedienung  mehr..
  • Huawei Honor im Test: Dauerläufer mit HDR-Kamera & Android 4.0
    Mittelklasse-Smartphone schafft drei Tage mit einer Akku-Ladung  mehr..
  • Huawei Ascend D quad überzeugt im Hands-On
    Der Sportwagenfaktor: Schöne Hülle, starkes Herz  mehr..
  • Mozilla arbeitet am 50-Euro-Smartphone
    Boot-2-Gecko kommt zunächst nur in Entwicklungsländern  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Auf der Suche nach einem neuen Mobiltelefon hilft Ihnen unsere Handy-Datenbank mit mehr als 1000 Modellen inklusive aller aktuellen Geräte, die Sie detailliert vergleichen können.

Mobilfunk

Neue Daten-Flatrate bei maXXim, simply und hellomobil

Daten-Flat OptiSurf
Highspeed Monatl.
100 MB 4,95
200 MB 7,95
500 MB 9,95
1 GB 14,95
3 GB 19,95
Stand: 01.03.2012,
Preise in Euro

Drillisch hat für seine Discount-Tarife maXXim plus, simply clever und hellomobil eine neue Datenflatrate aus der OptiSurf-Reihe eingeführt. Das neue Angebot bringt 3 GB monatliches High-Speed-Volumen mit und kostet 19,95 Euro pro Monat. Realisiert wird die Offerte im o2-Netz. Dabei kann die Flat nicht nur mit dem Smartphone genutzt werden, sondern auch mit dem Laptop oder Tablet. Zudem muss bei OptiSurf je nach Verbrauch nicht immer der volle Monatspreis gezahlt werden - wie das System funktioniert, erfahren Sie in unserem Artikel zur neuen Daten-Flatrate bei maXXim, simply und hellomobil.
     Zudem führt Drillisch heute neue Community-Tarife ein, die sich "friends4free Evo" nennen. Highlight ist der Preis für die mobile Datennutzung - hier fallen lediglich 9 Cent pro MB an. Was sich bei den All-in-Tarifen der Drillisch-Marken Phonex und Telco ändert, erfahren Sie in unserem Artikel zu den neuen friends4free-Evo-Tarifen bei maXXim, simply und hellomobil.

Zum Inhaltsverzeichnis

Mobiles LTE: Telekom-Netz im teltarif-Test, o2 startet im Juli

Mobiles LTE: Telekom-Netz im teltarif-Test
Mobiles LTE:
Telekom-Netz
im teltarif-Test

Nachdem die Netzbetreiber LTE zunächst ausschließlich zur Versorgung weißer Flecken im ländlichen Raum nutzten, um damit den Ausbauverpflichtungen der Bundesnetzagentur nachzukommen, folgen jetzt Angebote für die mobile Nutzung. Die Telekom versorgt Frankfurt am Main und Köln sowie ländliche Regionen mit LTE und bietet zur mobilen Nutzung den Speedstick LTE. Wir haben das Angebot getestet: Dabei konnten wir mit bis zu 23 MBit/s im Downstream surfen - das sind zwar nicht die 100 MBit/s, welche die Telekom als Maximalgeschwindigkeit bewirbt, aber trotzdem ein beachtlicher Wert. Alle Praxis-Erfahrungen finden Sie in unserem Test des Telekom-LTE-Netzes.
     o2 indes wird LTE zur mobilen Nutzung ab 2. Juli anbieten. In welchen Regionen der Netzbetreiber den Daten-Turbo zuerst bereitstellen wird, erfahren Sie in unserem Artikel zum o2-Start für mobiles LTE im Juli.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • Telefónica will LTE-Netze mit "metro cells" massiv erweitern
    Mini-Basisstationen sollen auch bei o2 kommen - aber nicht vor 2013  mehr..
  • Jahresbilanz 2011: o2 erzielt mehr als 5 Milliarden Euro Umsatz
    Insgesamt 24,5 Millionen Kunden - davon 18,4 Millionen im Mobilfunk  mehr..
  • BlauApp für das iPhone: VoIP von Blau im Test
    Für 9 Cent pro Minute in alle Netze telefonieren  mehr..
  • MoWoTel: The Phone House startet neue Marke im Vodafone-Netz
    Insgesamt drei Sprach- und drei Daten-Tarife erhältlich  mehr..
  • mobilcom-debitel: Handy-Rechnung kann auch bar bezahlt werden
    Shops des Service-Providers nehmen Rechnungsbeträge entgegen  mehr..
  • EU-Roaming: Mobiles Surfen ab 2014 für maximal 20 Cent pro MB?
    Industrieausschuss des EU-Parlaments legt sich auf Vorschlag fest  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Sorglos telefonieren zum Pauschal-Preis: teltarif hilft bei der Suche nach dem passenden Angebot. Alle aktuellen Flatrate-Angebote finden Sie in unserem Ratgeber.

Internet

o2 verschlechtert DSL-Konditionen ab sofort deutlich

Neue DSL-Konditionen
  Alice M
Grundgeb. 1.-3. Mon.: 19,99
ab 4. Mon.: 29,99
Grundgeb. +
Mobilfunk
1.-3. Mon.: 9,99
ab 4. Mon.: 19,99
Preise in Euro ab 01.03.2012

o2 führt einen so genannten "Kombi-Vorteil" für Mobilfunk- und DSL-Kunden ein: Ab heute erhalten Mobilfunk-Kunden einen Preisvorteil von 10 Euro pro Monat bei Buchung bestimmter DSL-Tarife, ab 3. April dann auch DSL-Kunden, die einen zusätzlichen Mobilfunk-Vertrag abschließen. Allerdings verschlechtert o2 auch generell die Konditionen für DSL-Neukunden: Der temporäre Rabatt auf die Grundgebühr wird verkürzt, Willkommensboni entfallen. Die Details finden Sie in unserem Artikel zu der Verschlechterung der o2-Konditionen bei DSL ab März.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • eBay erlaubt keine Überweisung an den Verkäufer mehr
    Alle Zahlungen müssen zwingend über eBay abgewickelt werden  mehr..
  • Telekom Entertain: HD-Sender ab März auch ohne VDSL
    Entertain-Kunden müssen Receiver für HDTV umstellen  mehr..
  • Internet auf TV: Philips NetTV im Praxistext
    Gutes Angebot mit technischen Schwächen  mehr..
  • Vodafone steigt aus Bieterkampf um Fußballrechte aus
    Deutschland-Chef Joussen: "Live-Rechte viel zu teuer"  mehr..
  • Die Biathlon-WM online und mobil sehen
    ARD, ZDF, Eurosport und Onlineportale zeigen Bilder aus Ruhpolding  mehr..
  • Business-Flat: simfy für Arbeitnehmer ab 3 Euro monatlich
    Musik-Branche sortiert sich nach GEMA-Deal neu  mehr..
  • GMX FreeMail bietet jetzt 1,5 GB Speicherplatz gratis
    Mehr Speicher gibt's aber nur nach Installation einer Toolbar  mehr..
  • IPv6 Umstellung: Nutzung steigt nur langsam
    2012 soll IPv6 durchstarten  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Immer im Bilde über die neuesten DSL-Topangebote: Unsere Übersicht der aktuellen DSL-Flatrate-Aktionen.

Festnetz

Call-by-Call-Empfehlungen im März

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01088 01013
Fern 01041 01013
Mobil 010088 010088
Ausland siehe Tarifrechner
Stand: 01.03.2012

Das neue Telekommunikationsgesetz ist noch nicht in Kraft - folglich sind auch Tarifansagen für Call by Call noch nicht verpflichtend. Gleichzeitig sind die Anbieter momentan sehr zurückhaltend mit der Abgabe von Tarifgarantien. Einige Anbieter haben ihre Angebote aber doch für den März verlängert. Weiterhin gelten alle Empfehlungen in diesem Newsletter an allen Tagen der Woche - egal ob Werktag oder Wochenende.
     Zwischen 7 und 19 Uhr empfehlen wir, Ortsgespräche über die 01088 zu führen. Der Anbieter garantiert für März, die Minutenpreise hier nicht über 1,97 Cent zu erhöhen. Ferngespräche sind weiterhin über 01041 günstig - der Minutenpreis soll nicht über 1,69 Cent steigen. Nach 19 Uhr gilt weiterhin eine Garantie von Tele2 (01013). Der Preis für Orts- und Ferngespräche liegt hier bei 0,95 Cent pro Minute. Für Gespräche zum Handy garantiert 010088 (Achtung: Hier sind zwei Nullen in der Mitte), den Preis nicht über 8,88 Cent pro Minute zu erhöhen. Aktuell liegt er bei knapp über 3 Cent pro Minute.
     Wenn Sie ins Ausland telefonieren, empfehlen wir Ihnen weiterhin, nur Anbieter mit einer Tarifansage zu nutzen. Entsprechende Anbieter für Ihr Gesprächsziel finden Sie in unserem Tarifrechner.

Zum Inhaltsverzeichnis


Was man vor einem Wechsel des Festnetz-Anbieters beachten sollte, erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Vollanschlüsse.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine zeitlang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein: marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.