Newsletter 52/11 vom 29.12.2011

Liebe Leserinnen und Leser,

Neue Smartphones und Download-Geschenke
Neue Smartphones und Download-Geschenke

rund um Weihnachten haben wir zahlreiche Ratgeber veröffentlicht, die Ihnen helfen sollen, das neue Handy oder Smartphone passend einzurichten. In unserem Handy-und-Co-Teil lesen Sie unter anderem, wie Sie ihre Kontakte vom bisher genutzten Mobiltelefon auf das neue Gerät bringen und wie sich die Ersteinrichtung des Apple iPhone, eines Android-Handys oder eines Windows Phone gestaltet.
     Echte Schnäppchen finden Sie derzeit bei Apple und Amazon. Beide Unternehmen bieten rund um den Jahreswechsel Inhalte, die normalerweise kostenpflichtig sind, gratis an. Dabei geht es unter anderem um MP3-Musik, Videos und E-Books. In unserem Internet-Teil erfahren Sie, wie Sie die kostenlosen Angebote bekommen können.
     Weiter für Diskussionsstoff sorgt der Netzausbau bei o2. Jetzt hat der Mobilfunk-Anbieter zum aktuellen Stand Stellung bezogen. Im Mobilfunk-Teil lesen Sie mehr zu den Maßnahmen, die o2 zur Verbesserung der Netzqualität ergriffen hat.
     Nicht zuletzt möchten wir Sie noch auf ein kleines Gewinnspiel hinweisen. Dabei geht es um ein Autorennspiel für das Apple iPad, das mit Spielzeugautos auf dem Touchscreen gesteuert werden kann. Als kleines verspätetes Weihnachtsgeschenk geben wir zwei Packungen mit je zwei Sensor-Autos an unsere Leser und Facebook-Freunde ab. In unserer Meldung zum Spiele-Spaß mit dem Apple-Tablet lesen Sie, welche Eindrücke wir von den "Cars 2 AppMates" gesammelt haben und wie Sie am Gewinnspiel teilnehmen können.
     Zum Jahresende möchten wir uns bei Ihnen für Ihre Treue und Unterstützung im zurückliegenden Jahr bedanken und wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre dieses Newsletters sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!
      
     Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Mobilfunk o2: Haben 'verstanden, was die Macht der Kunden bedeutet'
Handy&Co. Tipps: So richten Sie Ihr neues Smartphone ein
  Samsung Galaxy Y Duos: Dual-SIM-Handys offiziell vorgestellt
Spezial SmartTV, NetTV& Co: Internet-fähige Fernseher unter 500 Euro
mobicroco Huawei Mediapad im Test: Kompaktes Tablet im Alu-Gehäuse
Internet Kostenfreie Downloads bei Apple und Amazon
  Anonym durchs Internet: So verwischen Sie Standort & IP-Adresse
Festnetz Call-by-Call-Tarife für den Jahreswechsel

Mobilfunk

o2: Haben 'verstanden, was die Macht der Kunden bedeutet'

o2 baut sein Netz aus
o2 baut sein Netz aus

o2 hat bekanntgegeben, dass die Probleme durch Netzüberlastung an "mehr als 80 Prozent der wichtigsten Standorte" gelöst werden konnten. In einem Gastbeitrag auf der Meldeplattform "Wir sind Einzelfall" teilt die deutsche Telefónica-Marke zudem mit, man werde "mit Hochdruck daran arbeiten, die letzten betroffenen Stationen auszubauen".
     Auch im kommenden Jahr werde man "vor allem im Bereich Mobile Data aufrüsten, um den stetig wachsenden Kundenbedarf an schnellen Datenverbindungen zu erfüllen". In unserer Meldung zu den Optimierungsarbeiten bei o2 erfahren Sie unter anderem, wie Sie dem den Unternehmen Probleme übermitteln können.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • EU-Roaming: "Mit der Abzocke muss jetzt Schluss sein"
    EU-Abgeordnete Angelika Niebler will Euro-Tarif drastisch absenken  mehr..
  • Discountmarken der Mobilfunker gewinnen immer mehr Kunden
    21,9 Prozent der Mobilfunkkunden bei Netzbetreiber-Discountern  mehr..
  • Landgericht Kiel: SIM-Karten-Pfand bei Talkline ist unzulässig
    Richter hielten zudem "Nichtnutzungsgebühr" der Marke für illegal  mehr..
  • Aus für vybemobile: Sonderkündigungsrecht für Bestandskunden
    E-Plus und Universal Music beenden Kooperation für Handy-Tarif  mehr..
  • Vodafone CallYa International: Startguthaben wird aufgeteilt
    Außerdem höherer Anschlusspreis bei einigen Vodafone-LTE-Tarifen  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Prepaid-Discounter bieten preiswerte Alternativen zu den Angeboten der Netzbetreiber. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Discounter in den deutschen Mobilnetzen und vergleichen die Preise und Leistungen in unserem Ratgeber.

Handy&Co.

Tipps: So richten Sie Ihr neues Smartphone ein

Nützliche Smartphone-Apps
Nützliche Smartphone-Apps

Bei einigen unserer Leser wird ein neues Smartphone unter dem Weihnachtsbaum gelegen haben. Doch mit dem Umstieg auf ein Smartphone stellt sich nun die Frage, wie die Kontakte aus dem alten Handy auf das neue Smartphone kommen, ohne dass jeder einzelne Kontakt neu angelegt werden muss. In unserem Ratgeber zum Verschieben der Kontakte auf ein neues Gerät zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr Telefonbuch auf die drei wichtigsten mobilen Betriebssysteme - Android, iOS und Windows Phone - mitnehmen können.
     Nach der üblichen Einrichtung von Kontakten, Homescreen, Netzwerk und Geräteeinstellungen riskieren Sie vielleicht auch einen ersten Blick in den Appstore ihres neuen Smartphones. Dort werden Sie meist mit einer Fülle von kostenlosen oder auch kommerziellen Anwendungen erschlagen. In unserer Meldung zu Apps, die auf keinem Smartphone fehlen sollten, finden Sie einige Anregungen zu nützlicher Software.

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy Y Duos: Dual-SIM-Handys offiziell vorgestellt

Samsung Galaxy Dual-SIM Handys
  Y Duo Y Pro Duo
OS Android 2.3
Display 4,14-Zoll TFT 2,6-Zoll TFT
Auflösung 320 x 240 Pixel
Rück-Kamera 3 Megapixel
Front-Kamera - VGA
Prozessor 832 MHz
Speicher max. 32 GB extern
Datenübertr. HSDPA, UMTS, WLAN, GPS

Samsung hat zwei neue Dual-SIM-Smartphones vorgestellt, die mit dem Android-Betriebssystem von Google ausgestattet sind: das Samsung Galaxy Y Duos und das Samsung Galaxy Y Pro Duos. Die beiden Smartphones unterscheiden sich in erster Linie durch die Display-Größe und durch die Hardware-Tastatur, die nur das Samsung Galaxy Y Pro Duos an Bord hat.
     Beide Handys verfügen über einen Prozessor mit einer Taktfrequenz von 832 MHz. Als Betriebssystem kommt die Android-Version 2.3 (Gingerbread) zum Einsatz. Dazu kommt die von Samsung bekannte TouchWiz-Benutzeroberfläche zum Einsatz. In unserer Meldung zu den neuen Dual-SIM-Androiden von Samsung lesen Sie, wie groß das Display ist, welche Kamera der Hersteller eingebaut hat und welche weiteren Features die Handys besitzen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Handy&Co.:

  • So geht's: Erste Schritte mit dem Android-Handy
    Tipps & Tricks zur Ersteinrichtung eines Google-Handys  mehr..
  • So geht's: Neues Apple iPhone in Betrieb nehmen
    Mit iOS5 Aktivierung erstmals auch ohne Computer möglich  mehr..
  • So gehts: Erste Schritte mit dem Windows Phone
    Windows Phone zu Weihnachten? Wir helfen beim Start  mehr..
  • Samsung Galaxy S3: Gerüchte zum neuen Smartphone-Flaggschiff
    Offiziell: Kein Android 4.0 für Samsung Galaxy S und Galaxy Tab  mehr..
  • Samsung plant offenbar Dual-SIM-Version des Galaxy S II
    Androide mit zwei SIM-Karten-Steckplätzen zunächst für China  mehr..
  • o2: Kostenlose Navi-Software mit neuen Features
    Navi Telmap auf neueren Smartphones bereits vorinstalliert  mehr..
  • Simvalley SP-80 3G: Dual-SIM-Handy mit Android und UMTS im Test
    Google-Dienste, Mobile Hotspot und zweite Kamera an Bord  mehr..
  • iPhone geknackt: Untethered Jailbreak jetzt für iOS 5.0.1
    iPhone 4S und iPad 2 mit A5-Prozessor z. Zt. noch ausgeschlossen  mehr..
  • Nokia-Update: Aus Symbian Belle wird Nokia Belle
    Neu: Mit verbesserter Benutzeroberfläche  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Mobile Betriebssysteme für Smartphones: Informationen zu allen aktuellen mobilen Betriebssystemen finden Sie auf unseren Ratgeberseiten.

Spezial

SmartTV, NetTV& Co: Internet-fähige Fernseher unter 500 Euro

Smart-TVs in der Übersicht
Smart-TVs in der Übersicht

Wer sich einen LCD-, LED- oder Plasma-TV zulegen möchte, wird immer öfter mit Begriffen wie SmartTV, NetTV oder ähnlichen Bezeichnungen konfrontiert. Dabei handelt es sich allgemein um Internet-fähige Fernsehgeräte, mit denen der Nutzer via Fernbedienung Dienste wie Facebook, Twitter, YouTube und andere Internet-Inhalte aufrufen kann.
     Noch vor einem halben Jahr mussten Interessenten für einen Internet-fähigen Fernseher tief in die Tasche greifen. Nun sind die Preise deutlich gefallen, so dass einige Geräte schon für unter 500 Euro zu haben sind. In unserem Ratgeber zu internetfähigen Fernsehern haben wir eine Übersicht zu ausgewählten Geräten zusammengestellt, die für weniger als 500 Euro verkauft werden.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Spezial:

  • Stiftung Warentest nimmt Hybrid-TV-Geräte unter die Lupe
    Nur sechs von 20 Fernsehern erhalten Note "gut"  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Schnäppchen zur Weihnachtszeit: Wir zeigen Ihnen auf unserer Spezial-Seite, wo Sie Smartphones, Tablets, E-Book-Reader und mehr günstig in der Weihnachtszeit kaufen können.

mobicroco

Huawei Mediapad im Test: Kompaktes Tablet im Alu-Gehäuse

Honeycomb-Tablet im Test
Huawei Mediapad
OS Android 3.2
Display 7-Zoll TFT-LCD
Auflösung 1280 x 800 Pixel
Rück-Kamera 5 Megapixel
Front-Kamera 1,3 Megapixel
Prozessor 1,2 GHz Dual-Core
Speicher 8 GB intern
Datenübertr. HSPA, WLAN, GPS

Mit dem Huawei Mediapad ist das erste Tablet des chinesischen Herstellers in Deutschland unter dem eigenen Namen erhältlich. Während die meisten Hersteller eher auf Tablets mit großem Bildschirm setzen, die hauptsächlich in den heimischen vier Wänden genutzt werden, will Huawei mit einem kompakten Tablet für unterwegs auf Kundenfang gehen.
     Mit 395 Gramm ist das Huawei Mediapad zwar kein Schwergewicht, aber bei der geringen Größe auch nicht ausgesprochen leicht. Bisher ist das Gerät nur mit integriertem UMTS-Modem erhältlich, eine WLAN-only-Variante fehlt noch. In unserem Testbericht zum Huawei Mediapad lesen Sie, wie das Tablet ausgestattet ist, welche Features es besitzt und wie es sich in der Praxis schlägt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik mobicroco:

  • Kein Verkaufsverbot für Samsung Galaxy Tab 10.1N
    Landgericht Düsseldorf sieht vorläufig keinen Grund für Verkaufsverbot  mehr..
  • Tablet-Hersteller Fusion Garage kämpft ums Überleben
    Neues Modell Grid10 wird derzeit nicht ausgeliefert  mehr..
  • 28C3: GSM-Schwachstelle ermöglicht Angriff auf Handys
    CCC kritisiert Umgang mit Überwachungs-Software  mehr..
  • Smartphone-Boom: Noch viel Potenzial für iOS und Android
    Weltweit benutzen 264 Mio. Menschen iOS- und Android-Geräte  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Netbooks, Tablets und mehr: Wir zeigen Ihnen die ganze Welt des Mobile Computings in unserem mobicroco-Channel!

Internet

Kostenfreie Downloads bei Apple und Amazon

Kostenlose Downloads bei Apple und Amazon
Kostenlose Downloads bei Apple und Amazon

Noch bis zum 6. Januar bietet Apple über seine Download-Software iTunes oder eine spezielle App für iPod touch, iPhone oder iPad täglich einen ansonsten kostenpflichtigen Inhalt kostenfrei an. Zwei Tage länger, bis zum 8. Januar, läuft eine ähnliche Aktion von Amazon, bei der Interessenten täglich einen Musiktitel oder Hörspiel als MP3-Download erhalten. In unserer Meldung zu den Gratis-Downloads bei Apple und Amazon erfahren Sie im Detail, wie Sie die kostenlosen Inhalte bekommen.
     Amazon hat darüber hinaus eine Aktion gestartet, in der jeden Tag ein kostenloses E-Book angeboten wird. Bei den Büchern handelt es sich um aktuelle Literatur verschiedener Genres. In unserer Meldung zu den kostenlosen E-Books von Amazon lesen Sie, wie sie die Gratis-Lektüre erhalten und wie lange die Aktion noch läuft.

Zum Inhaltsverzeichnis

Anonym durchs Internet: So verwischen Sie Standort & IP-Adresse

Die eigene Herkunft im Netz verschleiern
Die eigene Herkunft im Netz verschleiern

Leider passiert es immer häufiger, dass bei einem Klick auf ein YouTube-Video statt des erwarteten Clips die Meldung "Leider ist dieses Video in Deutschland nicht verfügbar" auf dem Bildschirm zu sehen ist. Ähnliche Probleme tun sich beispielsweise bei Audio-Streamingdiensten wie Pandora und Spotify auf. Erkennt das System, dass der Aufruf von einer Internet-Adresse Deutschland kommt, wird der Zugriff auf die Inhalte der Portale geblockt.
     Wer die Inhalte dennoch nutzen möchte, muss in die Trickkiste greifen und dafür sorgen, dass er nicht als Anwender aus Deutschland erkannt wird. Möglich machen dies öffentlich zugängliche Proxy-Server und kommerzielle VPN-Anbieter. In unserem Bericht zu Anonymisierung im Internet erfahren Sie, wie der Service funktioniert, welche Kosten anfallen und welche Nachteile das Verschleiern des eigenen Standort mit sich bringen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • Telekom-Test: Bis zu 100 MBit/s über das Kupferkabel
    Niek Jan van Damme erläutert Breitband-Ausbau der Telekom  mehr..
  • Telekom prüft Kauf von Bundesliga-Satelliten-Rechten
    FTD: Telekom will Entertain weiter ausbauen  mehr..
  • Entrümpelung über eBay: Online-Vielverkäufern droht Abmahnfalle
    Zu viele Artikel gleichzeitig im Angebot deuten auf gewerblichen Handel hin  mehr..
  • Erste Eindrücke vom Street-View-Konkurrenten Bing Streetside
    Microsoft-Dienst startet fast heimlich und mit wenigen Straßenzügen  mehr..
  • ICQ mit neuen Features für iPhone und Android-Handys
    Instant Messenger will sich als SMS-Ersatz positionieren  mehr..
  • Anonymous greift Sicherheitsfirma an und stiehlt Kreditkartendaten
    Hacker wollen "eine Million Dollar als Weihnachts-Spende umverteilen"  mehr..
  • China nimmt eigenen GPS-Konkurrenten Beidou in Betrieb
    Positionierungssystem soll bis 2020 weltweit zur Verfügung stehen  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


teltarif.de ist jetzt auch auf Google+! Werden Sie Follower: Alle aktuellen Meldungen und exklusive Zusatzinfos finden Sie auf unserer speziellen Google+-Seite.

Festnetz

Call-by-Call-Tarife für den Jahreswechsel

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-Fr 7-19
Nebenzeit
Mo-Fr 19-7
Wochenende
Sa+So 0-24
Ort 01088 01013 01070
Fern 01041 01013 01070
Mobil 010088 010088 010088
Ausland siehe Tarifrechner
Stand: 29.12.2011

Der Jahreswechsel bringt auf dem Call-by-Call-Markt einige Tarifwechsel mit sich. Teilweise erhöhen die Anbieter ihre Tarifgarantien oder lassen sie auslaufen. Aktuell sind auch einige Garantien nur bis Mitte Januar gültig, so dass langfristige Angaben derzeit nicht möglich sind. Wir empfehlen Ihnen daher, unsere Empfehlungen dieser Woche auf jeden Fall in der kommenden Woche wieder zu aktualisieren.
     Wenn Sie in den kommenden Tagen ein deutsches Handy anrufen wollen, so wählen Sie die 010088 vor. Beachten Sie dabei unbedingt die zwei Nullen in der Mitte der Nummer. Der Anbieter hat eine Tarifansage und garantiert, bis 15. Januar nicht mehr als 6,88 Cent pro Minute zu berechnen. Bei Telefonaten ins deutsche Festnetz empfehlen wir für Ortsgespräche montags bis freitags zwischen 7 und 19 Uhr die 01088 - mit einer Null - für maximal 1,38 Cent pro Minute. Ferngespräche sind über die 01041 für maximal 1,69 Cent pro Minute zu haben. Nach 19 Uhr können alle Festnetztelefonate über die 01013 für maximal 0,95 Cent pro Minute geführt werden. Und wer an Silvester oder Neujahr telefonieren möchte, kann die 01070 für seine Festnetzgespräche nutzen. Der Preis liegt hier bei maximal 0,99 Cent pro Minute. Vor Auslandsgesprächen gilt wie immer, vor dem Telefonat einen Blick in unseren Tarifrechner zu werfen und Anbieter mit einer Tarifansage zu nutzen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • Alice begrüßt alle neuen Kunden mit 50 Euro Startguthaben
    "Neujahrsbonus" amortisiert Kosten für die Einrichtung  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Tipps für die Schnäppchenjagd in der Telekommunikation: Durch geschickte Tarifwahl und einige andere Tricks kann man viel Geld sparen. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein: marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.