Newsletter 24/11 vom 16.06.2011

Liebe Leserinnen und Leser,

Die richtige Netzwahl
Kein Netz: Das muss nicht sein

die beliebte, aber illegale Film-Plattform kino.to ist offline - Ermittler haben das Portal geschlossen. Dabei lassen sich Filme natürlich auch legal im Internet abrufen, und das zum Teil ebenfalls kostenlos. Wir zeigen Ihnen im Internet-Teil, welche legalen Alternativen es zu kino.to und ähnlichen Angeboten gibt.
     Die EU möchte über den so genannten Euro-Tarif das teure Roaming innerhalb der europäischen Union verhindern - in der Praxis aber versuchen die Netzbetreiber häufig, die Regelung zu umgehen. Wir zeigen Ihnen im Mobilfunk-Teil dieses Newsletters, wie die Provider vorgehen und welche Kosten für Sie entstehen.
     Im Rahmen unseres Themenmonats zur "Mobilen Kommunikation" zeigen wir Ihnen diesmal im Spezial-Teil dieses Newsletters, was es bei der Wahl des Handy-Netzes zu beachten gilt - sowohl in puncto Telefonie als auch in Bezug auf mobiles Surfen.
     Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre sowie beim Telefonieren und Surfen.

     Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Festnetz Call-by-Call-Empfehlungen für die kommende Woche
  Gigaset C610 IP: Mehr als "nur" Festnetz- und VoIP-Telefon
Internet Nach dem Aus für kino.to: Legale Film-Angebote im Netz
Mobilfunk Telekom mit neuem Aktionstarif "Special Call & Surf Mobil"
  Roaming: Wie die Netzbetreiber den Euro-Tarif umgehen
Handy & Co. Schnäppchen: Samsung Omnia 7 für 199,95 Euro ohne Vertrag
Spezial Mobilfunk-Netzabdeckung: Das bieten die Netzbetreiber
mobicroco Vodafone hat Lieferprobleme beim Samsung Galaxy Tab 10.1v

Festnetz

Call-by-Call-Empfehlungen für die kommende Woche

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-Fr 7-19
Nebenzeit
Mo-Fr 19-7
Wochenende
Sa+So 0-24
Ort 01028 01013 01070
Fern 01028 01013 01070
Mobil 010010 010010 010010
Ausland siehe Tarifrechner
Stand: 16.06.2011

Dank langfristiger Tarifgarantien herrscht bei den Call-by-Call-Empfehlungen derzeit große Konstanz. So bleiben für Anrufe ins Festnetz werktags zwischen 7 und 19 Uhr die 01028 mit maximal 1,45 Cent pro Minute und in der Nebenzeit zwischen 19 und 7 Uhr die 01013 mit garantiert nicht mehr als 0,95 Cent pro Minute empfehlenswert. Am Wochenende telefoniert es sich konstant günstig mit Arcor und der 01070, Gespräche kosten Samstag und Sonntag rund um die Uhr nicht mehr als 1,49 Cent pro Gesprächsminute.
     Die 010010 von easybell bleibt auch diese Woche mit einer Tarifgarantie von maximal 3,9 Cent pro Gesprächsminute rund um die Uhr für Telefonate via Call by Call in die deutschen Mobilfunknetze empfehlenswert. Für Anrufe ins Ausland sollte direkt vor dem Gespräch unser Tarifrechner genutzt werden, um einen passenden Tarif zu finden. Anbieter mit Tarifansage sind hierbei die sicherste Wahl.

Zum Inhaltsverzeichnis

Gigaset C610 IP: Mehr als "nur" Festnetz- und VoIP-Telefon

Gigaset C610 IP: Mehr als nur Festnetz- und VoIP-Telefon
Gigaset C610 IP:
Mehr als nur Festnetz-
und VoIP-Telefon

Die Firma Gigaset Communications hat mit dem C610 IP ein weiteres schnurloses Festnetz-Telefon der bekannten Gigaset-Reihe vorgestellt, das neben klassischer Telefonie auch VoIP beherrscht und mit weiteren High-End-Features aufwartet. So sind 230 VoIP-Anbieter vorkonfiguriert, per so genannter "High-Definition-Sound-Performance-Technik" soll die Sprachqualität optimiert werden. Darüber hinaus ermöglicht das Gerät den Abruf von E-Mails und liefert Status-Updates für Facebook, Twitter und eBay-Auktionen. Wer will, kann weitere Apps herunterladen. Ein ECO-Modus sorgt für reduzierte Strahlung. Dabei ist das Gerät nicht gerade teurer - in unserem Artikel zum Gigaset C610 IP zeigen wir Ihnen, zu welchen Preisen das Gerät mit und ohne Anrufbeantworter erhältlich ist.

Zum Inhaltsverzeichnis

Ausgewählte teltarif-Ratgeber aus dem Bereich Festnetz:

  • Hintergrund: So funktioniert eine Vermittlungsstelle
    Das passiert im Netz, wenn Sie telefonieren oder surfen  mehr..
  • 0180, 0900, 0137 und mehr: Alles rund um Sonderrufnummern
    Kosten und Dienste in der Übersicht  mehr..
  • DECT Eco: Stahlungsarme Festnetz-Telefone
    Wir klären auf: Eco ist nicht gleich Eco  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Sparen überall dort, wo Call by Call nicht funktioniert: Die Nutzung von Calling Cards für sogenannte Callthrough-Gespräche eignet sich immer dann, wenn Call by Call nicht möglich ist. Vergleichen Sie selbst mit unserem Calling-Card-Rechner.

Internet

Nach dem Aus für kino.to: Legale Film-Angebote im Netz

Nach dem Aus für kino.to: Legale Film-Angebote im Netz
Nach dem Aus
für kino.to:
Legale Film-Angebote im Netz

Die Filmplattform kino.to erfreute sich großer Beliebtheit: Rund vier Millionen Nutzer sollen täglich auf das Angebot, das Spielfilme und Serien umfasste, zugegriffen haben. Das Problem: Das Portal war illegal und wurde jetzt abgeschaltet. Zwar stehen natürlich zahlreiche vergleichbare Plattformen bereit, doch auch legale Angebote sind eine Option: Hier gibt es Filme dann in besserer Qualität, und so mancher Streifen ist ebenfalls kostenlos abrufbar. Wir zeigen Ihnen in unserem Artikel zu legalen Film-Angeboten im Internet, welche Portale einen Blick wert sind.
     Doch warum greifen so viele Nutzer wie selbstverständlich zu kostenlosen, aber illegalen Angeboten wie bisher kino.to? Warum es der Film-Industrie nicht gelingt, die Nutzer für legale Plattformen zu begeistern, zeigen wir Ihnen in unserem Editorial zum Ende von kino.to.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • Musik-Streaming: Kostenlos im Internet Musik hören
    Dienste wie Grooveshark, Last.fm und Simfy bieten weit mehr als Web-Radio  mehr..
  • Gesichtserkennung bei Facebook erregt die Gemüter
    Löschung der Daten erfordert einigen Aufwand  mehr..
  • So gehts: Sicher surfen im WLAN zu Hause und unterwegs
    Wer sein WLAN für andere offen hält, haftet möglicherweise als Mitstörer  mehr..
  • Verfügbar: WLAN-Repeater und Dual-Core-Router von Netgear
    WN3000RP und N600 sollen für hohe Datendurchsätze sorgen  mehr..
  • Heimlich, still und leise: MicroMoney wird eingestellt
    Aus für das elektronische Geld mit Telefonfunktion  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Immer im Bilde über die neuesten DSL-Topangebote: Unsere Übersicht der aktuellen DSL-Flatrate-Aktionen.

Mobilfunk

Telekom mit neuem Aktionstarif "Special Call & Surf Mobil"

Überblick
Special Call & Surf Mobil
Grundgebühr 24,95
Fest / Mobil 0,29
Netzintern 0,00
Inklusivmin. 100 / Monat
SMS 0,00
Drossel ab 300 MB
Stand: 16.06.2011, LZ 24 Mon.
Preise in Euro

Die Telekom bietet ab sofort einen neuen Aktionstarif unter dem Namen "Special Call & Surf Mobil": Dieser beinhaltet eine Sprach-Flatrate ins Telekom-Mobilfunk-Netz sowie 100 Frei-Minuten in alle Netze und eine Handy-Internet-Flatrate mit 300 MB ungedrosseltem Datentraffic - der maximale Downstream liegt dann bei 7,2 MBit/s. Zudem ist auch eine unlimitierte SMS-Flatrate inkludiert. Das Angebot kostet aktuell monatlich 24,95 Euro, die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 24 Monaten. Bis wann Sie das Angebot buchen und ob auch Bestandskunden in den Tarif wechseln können, erfahren Sie in unserem Artikel zum neuen Special Call & Surf Mobil.

Zum Inhaltsverzeichnis

Roaming: Wie die Netzbetreiber den Euro-Tarif umgehen

Der Euro-Tarif im Überblick
  bis 30.06.11
ab 01.07.11
Abgehende
Gespräche
46,41 1)
(netto: 39)
41,65 1)
(netto: 35)
Ankommende
Gespräche
17,85 2)
(netto: 15)
13,09 2)
(netto: 11)
SMS 13,09
(netto: 11)
13,09
(netto: 11)
Preise in Cent pro Minute bzw. pro SMS.
1) 30/1-Taktung  2) 1/1-Taktung

Seit geraumer Zeit versucht die EU-Kommission, dem teuren Roaming innerhalb der Europäischen Union mit dem so genannten Euro-Tarif einen Riegel vorzuschieben - doch die Mobilfunker versuchen, diese Regulierung zu umgehen. Das Problem ist nämlich: Der durch die Kommission regulierte Preis gilt nur für die Standard-Roaming-Option der Anbieter. Wird eine spezielle Auslands-Option genutzt, wird diese Regelung damit außer Kraft gesetzt. Mancher Anbieter geht deshalb dazu über, seinen Kunden einfach einen solchen Tarif voreinzustellen oder sogar ungefragt einen solchen zu aktivieren. In unserem ausführlichen Hintergrundbericht zur Aushebelung des Euro-Tarifs durch die Netzbetreiber erfahren Sie, wie welcher Netzbetreiber hier vorgeht und welche Kosten anfallen können.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • o2-Programm NetzClub: Relaunch mit reduzierten Gratisleistungen
    Ab sofort nur noch ein Gratis-Tarif-Modell mit geringerer Inklusiv-Leistung  mehr..
  • Mobilfunk-Discounter simply: Sechs mal 60 Freiminuten
    Auch simyo feiert 6-jährigen Geburtstag und verlost 66 iPhone 4  mehr..
  • Vodafone WebSessions: 24-Stunden-Paket als Startguthaben
    Neue Startersets noch nicht bei allen Händlern verfügbar  mehr..
  • Erweiterung: wir mobil jetzt auch mit 9-Cent-Einheitstarif
    Zudem Datenoption und Community-Flatrate eingeführt  mehr..
  • Smartmobil: Neue Tarife und neue Daten-Optionen
    50 und 200 Minuten + Daten-Flatrates mit mehr Highspeed-Volumen  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis

Handy & Co.

Schnäppchen: Samsung Omnia 7 für 199,95 Euro ohne Vertrag

Telekom: Samsung Omnia 7 zum Schnäppchenpreis
Telekom:
Samsung Omnia 7
zum Schnäppchenpreis

Das Samsung Omnia 7 gilt als eines der Top-Smartphones unter den Geräten mit dem Handy-Betriebssystem Windows Phone 7 - es punktet zum Beispiel mit seinem großen 4,3-Zoll-Super-AMOLED-Display und schnitt seinerzeit im teltarif-Test ziemlich gut ab. Die Telekom bietet das Omnia 7 in der "großen" 16-GB-Variante jetzt zu einem echten Schnäppchen-Preis: Ohne Vertrag verlangen die Bonner 199,95 Euro für das Gerät. Zum Vergleich: Mitte November lag der Preis für das Omnia 7 bei der Telekom noch bei rund 580 Euro. Wie Sie das Gerät bestellen können, erfahren Sie in unserem Artikel zum Samsung-Omnia-7-Angebot der Telekom.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Handy & Co.:

  • In Bausch und Bogen: Das Sony Ericsson Xperia arc im Test
    Das Smartphone mit Android Gingerbread meistert Pflicht und Kür  mehr..
  • iOS5: Facetime-Video-Chat offenbar künftig auch via UMTS
    Außerdem Hinweise auf neue Modelle von iPhone und iPad  mehr..
  • Apple handelt sich Klage wegen "iCloud" ein
    Gleichnamige Firma will Entschädigung  mehr..
  • Facebook-Handys HTC ChaCha und Salsa ab sofort erhältlich
    Android-Smartphones kosten ab 319 Euro  mehr..
  • Doro PhoneEasy 610: Einfach-Klapphandy mit großen Tasten
    Programmierung von Funktionstasten und Kontaktlisten over the air  mehr..
  • Bericht: Blackberry Bold 9900 kommt erst im Herbst
    Außerdem technische Probleme bei Blackberry-Nutzung per WLAN  mehr..
  • Nokia veröffentlicht App für Media-Streaming im WLAN
    Fotos, Videos und Musik drahtlos vom Symbian-Smartphone aus übertragen  mehr..
  • Bericht: Google Maps Navigation bald ohne Internet nutzbar
    Kostenlose Navigation offenbar noch im Sommer offline nutzbar  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Auf der Suche nach einem neuen Mobiltelefon hilft Ihnen unsere Handy-Datenbank mit mehr als 600 Modellen inklusive aller aktuellen Geräte, die Sie detailliert vergleichen können.

Spezial

Mobilfunk-Netzabdeckung: Das bieten die Netzbetreiber

Mobilfunk-Netzabdeckung: Das bieten die Netzbetreiber
Mobilfunk-Netzabdeckung:
Das bieten die
Netzbetreiber

Auf dem Mobilfunk-Markt buhlen neben den Netzbetreibern vor allem auch zahlreiche Discounter um die Gunst des Kunden. Doch die Kosten sind nicht alles bei der Wahl eines Tarifs: Auch der Ausbau des jeweiligen Netzes spielt eine erhebliche Rolle - vor allem bei der mobilen Internetnutzung, bei der es je nach Anbieter und Ort erhebliche Unterschiede in der Performance gibt. Auch bei der Telefonie ist die Netzabdeckung immer noch zu beachten, damit der Nutzer gerade in ländlichen Regionen nicht im Funkloch sitzt. Wir zeigen Ihnen in unserem Hintergrundartikel zum Netzausbau, was die Netzbetreiber Telekom, Vodafone, E-Plus und o2 zu bieten haben und wie Sie generell das passende Netz für Ihren Wohnort finden.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Spezial:

  • Aus: Lokalisten Fon mangels Nachfrage eingestellt
    Bestandskunden können den Tarif aber vorerst weiternutzen  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Mobile Kommunikation - Tarife, Dienste, Endgeräte: Tipps und Tricks, Ratgeber und Informationen finden Sie in unserem aktuellen Themen-Spezial.

mobicroco

Vodafone hat Lieferprobleme beim Samsung Galaxy Tab 10.1v

Samsung Galaxy 10.1v
Samsung Galaxy 10.1v

Vodafone führt exklusiv das Honeycomb-Tablet Samsung Galaxy Tab 10.1v im Sortiment, kämpft aber aktuell mit Lieferengpässen. Dabei steht der Quasi-Nachfolger Galaxy Tab 10.1 (ohne "v") schon in den Startlöchern, Vodafone will einen "fließenden Übergang" hin zum neuen Galaxy Tab 10.1 vollziehen. Was die beiden Geräte unterscheidet und ob es sich lohnt, noch schnell ein 10.1v zu ergattern, erfahren Sie in unserem Artikel zu den Lieferproblemen beim Samsung Galaxy Tab 10.1v.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik mobicroco:

  • Google schickt die Chromebooks ins Rennen
    In Deutschland beginnt die Auslieferung Ende nächster Woche  mehr..
  • Preise & Termine: HP Touchpad, Pre3 und Veer im Anmarsch
    Neue webOS-Generation kann demnächst vorbestellt werden  mehr..
  • HP TouchPad ab Anfang Juli in Deutschland verfügbar
    iPad-Konkurrent hierzulande zu Preisen ab 479 Euro erhältlich  mehr..
  • 3D-Tablet LG V900 Optimus Pad: Auslieferung hat begonnen
    Zum Schnäppchenpreis ist das Honeycomb-Tablet nicht erhältlich  mehr..
  • Blackberry Playbook kostet in deutschen Shops ab 465 Euro
    Drei Varianten des Tablets mit 16 GB, 32 GB und 64 GB Speicher mehr..
  • Motorola Xoom ab Ende Juni auch ohne 3G-Modul erhältlich
    Honeycomb-Tablet in der WiFi-Version soll 629 Euro kosten  mehr..
  • Mac OS X Lion bekommt einen reinen Browser-Modus
    Apple-Betriebssystem will so offenbar Diebe überführen  mehr..
  • Network Attached Storage: Daten im privaten Netz
    Zugriff auf Bilder, Musik und Filme auch von unterwegs möglich  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Netbooks, Tablets und mehr: Wir zeigen Ihnen die ganze Welt des Mobile Computings in unserem mobicroco-Channel!

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein: marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.