Newsletter 12/11 vom 24.03.2011

Liebe Leserinnen und Leser,

Surfende Frau

auch wenn bei DSL-Anschlüssen Vertragslaufzeiten von zwei Jahren oft noch Standard sind, führen manche großen und kleinen Provider mittlerweile auch Pakete mit sehr kurzer Laufzeit im Sortiment. Wir haben die Angebote mit schneller Kündigungsmöglichkeit verglichen - welche Offerten sich wirklich lohnen, erfahren Sie im Internet-Teil dieses Newsletters.
     Morgen startet der iPad-2-Verkauf in Deutschland - und die neue Tablet-Generation von Apple wird ähnlich begehrt sein wie die erste. Wir zeigen Ihnen in den weiteren Meldungen im mobicroco-Teil, wie auch Sie bei Interesse an dem neuen iPad 2 eine Chance haben, das Gerät schon am ersten Tag in den Händen halten zu können. Zudem werden wir den iPad-2-Verkaufsstart live am Apple-Store in Frankfurt begleiten: So lohnt es sich nicht nur für alle iPad-Fans um so mehr, auch am Freitag und am Wochenende bei teltarif reinzuschauen.
     Darüber hinaus zeigen wir Ihnen im Spezial-Teil dieses Newsletters im Rahmen unseres Themenmonats zu "Mobile Computing" unter anderem, welche Surf-Stick-Angebote unterwegs zu günstigen Preisen den Weg ins Internet ebnen.
     Wir wünschen viel Vergnügen bei der Lektüre und viel Spaß beim Telefonieren und Surfen.

    Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Festnetz Call by Call: Alle Tarife im Überblick
Internet DSL-Tarife mit kurzer Mindestlaufzeit im Preisvergleich
Mobilfunk teltarif hilft: Drillisch schafft die Aktivierungsfalle ab
Handy & Co. Gerüchte um iPhone 5 - Vodafone: iPhone 4 mit Vertrag ab 1 Euro
mobicroco Netbook-Test: Samsung NC210 auf dem Prüfstand
Spezial Überblick: Günstige Surf-Sticks fürs mobile Internet
  Google Docs und Office Web Apps: Die Office-Pakete im Netz

Festnetz

Call by Call: Alle Tarife im Überblick

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-Fr 7-19
Nebenzeit
Mo-Fr 19-7
Wochenende
Sa+So 0-24
Ort 01028 01013 01088
Fern 01028 01013 01070
Mobil 01012 01012 010010
Ausland siehe Tarifrechner
Stand: 24.03.2011

Die Call-by-Call-Anbieter entdecken das Wochenende für sich, entsprechend hat sich in dieser Woche vor allem am Wochenende unsere Empfehlungs-Tabelle leicht geändert. Zunächst jedoch zu den Werktagen: Wie gewohnt empfehlen wir weiterhin für Telefonate ins deutsche Festnetz zwischen 7 und 19 Uhr die Nutzung der 01028 mit einem maximalen Minutenpreis von 1,53 Cent pro Minute. Zwischen 19 und 7 Uhr garantiert Tele2 für jene Telefonate einen Minutenpreis von 0,95 Cent pro Minute. Am Wochenende sollten Ortsgespräche - also jene Telefonate ohne Ortsvorwahl - über die 01088 geführt werden. Hier werden nur 0,94 Cent pro Minute berechnet. Sobald eine Ortsnetzvorwahl gewählt wird, gibt Arcor mit der 01070 eine Garantie über einen maximalen Minutenpreis von 1,49 Cent pro Minute.
     Neu bei Gesprächen zu deutschen Handys: Die 010010 bietet einen Wochenend-Tarif an, der garantiert ist. Bis 1. Mai werden nicht mehr als 2,9 Cent pro Minute berechnet, wenn an einem Samstag oder Sonntag telefoniert wird. Montags bis freitags gilt weiterhin die Empfehlung der 01012, die derzeit etwa 4 Cent und bis Ende März garantiert nicht mehr als 6,88 Cent pro Minute berechnet. Telefonate ins Ausland sind über Call by Call auch deutlich günstiger möglich. Allerdings gilt für jedes Ziel ein anderer günstiger Anbieter, so dass wir hier den Blick in unseren Tarifrechner empfehlen und dazu raten, nur Anbieter mit einer Tarifansage zu nutzen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • Gespräche zum Handy bleiben bei unter 3 Cent pro Minute
    Call-by-Call-Anbieter kämpfen um die Gunst der Kunden  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Sparen überall dort, wo Call by Call nicht funktioniert: Die Nutzung von Calling Cards für sogenannte Callthrough-Gespräche eignet sich immer dann, wenn Call by Call nicht möglich ist. Vergleichen Sie selbst mit unserem Calling-Card-Rechner.

Internet

DSL-Tarife mit kurzer Mindestlaufzeit im Preisvergleich

Ausgewählte Doppel-Flatrates im Überblick
  1&1 easybell o2
Tel.-Anschluss NGN VoIP NGN
Min.-Laufzeit 3 Mon. 1 Mon. 1 Mon.
Bandbreite 16 MBit/s 16 MBit/s 16 MBit/s
Grundgebühr ab 29,99 24,95 ab 35,00
Stand: 24.03.2011, Preise in Euro

Nach wie vor haben viele DSL-Angebote eine Mindest-Laufzeit von ein oder zwei Jahren - einige Provider indes führen auch Offerten mit kürzeren Laufzeiten im Sortiment. Das kann handfeste Vorteile haben: So hat vor kurzem zum Beispiel der Bundesgerichtshof entschieden, dass bei einem Umzug an einen neuen Wohnort außerhalb des Anschlussgebiets des Anbieters kein außerordentliches Kündigungsrecht besteht. Wir zeigen Ihnen daher in unserem Artikel zu DSL-Tarifen mit kurzer Mindestlaufzeit, welche Angebote sich wirklich lohnen und geben Tipps für die Provider-Wahl.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • Kabel Deutschland baut schnelles Internet aus
    Ab Mitte 2012 sollen 90 Prozent mit 100 MBit/s versorgt sein  mehr..
  • Kabel Deutschland startet Video on Demand per Kabelnetz
    Nutzung in Berlin, Hamburg und München möglich  mehr..
  • Filiago bietet Satelliten-Tarif mit bis zu 4 MBit/s weiterhin günstig an
    Astra2Connect Starter Set für 39,95 Euro pro Monat  mehr..
  • KA-Sat: Uplink in Berlin realisiert schnelles Internet in ganz Europa
    9,2-Meter-Uplink-Schüssel ist Herzstück des neuen Breitband-Satelliten  mehr..
  • Editorial: Wie testet man die Geschwindigkeit eines Browsers?
    Widersprüchliche Performance-Messungen unterschiedlicher Proponenten  mehr..
  • "Gefällt mir"-Button von Facebook: Kein Wettbewerbsverstoß
    Berliner Landgericht wies entsprechende Klage eines Händlers ab  mehr..
  • Domain .xxx für Porno-Angebote genehmigt
    Organisation ICANN ist mit Vergabe der Adressen beauftragt  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Mit den Twitter-Feeds von teltarif.de kommen unsere Nachrichten und Mitteilungen blitzschnell zu Ihnen. Werden Sie einfach Abonnent unserer News und Updates.

Mobilfunk

teltarif hilft: Drillisch schafft die Aktivierungsfalle ab

teltarif hilft: Drillisch schafft die Aktivierungsfalle ab
teltarif hilft: Drillisch
schafft die
Aktivierungsfalle ab

Drillisch - beziehungsweise der von dem hessischen Unternehmen realisierte Penny-Mobil-Tarif des gleichnamigen Lebensmittel-Disocunters - wurde in der vergangenen Woche ein Fall für unsere Rubrik "teltarif hilft", in der wir Lesern bei Problemen mit Telekommunikations-Anbietern helfen: Das Unternehmen hatte einem Mobilfunk-Neukunden das Bonusguthaben eines Aktionsangebotes verwehrt, weil er zwar innerhalb des vorgegebenen Zeitraum die Aktivierung der SIM beantragt hatte, diese laut Drillisch aber technisch mit einer Verzögerung von bis zu 24 Stunden und in diesem Fall nach Ablauf der Aktion durchgeführt wurde. Diese Praxis hat das Unternehmen nun geändert - alle Details zum Drillisch-Problem finden Sie in unserem Bericht zur Abschaffung der Aktivierungsfalle bei Drillisch.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • Telekom: Gespräche nach und in Japan kostenlos
    Angebot gilt auch für SMS, MMS und Daten-Roaming  mehr..
  • Mobiles Auslands-Surfen: Vodafone startet ReisePaket Data World
    Daten-Roaming-Optionen als 24-Stunden- und 7-Tages-Version buchbar  mehr..
  • o2 verlängert Daten-Roaming-Aktion
    Bis Ende Mai kosten 11 MB innerhalb der EU 5,12 Euro  mehr..
  • HFO: Neue Mobilfunktarife - bundesweite Homezone buchbar
    Unternehmen startet Tarifangebote Surfy, Shorty und Total  mehr..
  • simyo und Blau: 1-GB-Datenpaket wird zur Flatrate
    Für 9,90 Euro Flatrate für mobiles Internet mit Drosselung ab 1 GB  mehr..
  • Flatrate für mobiles Internet im Telekom-Netz für 19,95 Euro
    mobilcom-debitel bietet Aktionstarif zunächst bis zum 31. März an  mehr..
  • mobilcom-debitel mit SMS-Quasi-Flatrate in alle Netze
    Option zu den Free-Tarifen kostet monatlich 14,95 Euro  mehr..
  • Die Info-Dienste in Handy-Tarifen mit Kostenstopp
    Wer die Dauer des Kostenstopps kennt, kann die Flatrate optimal nutzen   mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Prepaid-Discounter bieten preiswerte Alternativen zu den Angeboten der Netzbetreiber. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Discounter in den deutschen Mobilnetzen und vergleichen die Preise und Leistungen in unserem Ratgeber.

Handy & Co.

Gerüchte um iPhone 5 - Vodafone: iPhone 4 mit Vertrag ab 1 Euro

Neue Gerüchte zum iPhone 5
Neue Gerüchte zum iPhone 5

Um kein Smartphone ranken sich so viele Gerüchte wie um das iPhone und natürlich wird schon fleißig über die nächste Generation in Form des iPhone 5 spekuliert - wobei es nicht nur um die Technik, sondern auch um die Optik geht. So soll die neue Variante des Kulthandys nach aktuellen Meldungen anstelle einer Rückseite aus Glas wie schon beim ersten iPhone-Modell vor vier Jahren eine Rückseite aus Metall bekommen. Welche weiteren Neuerungen das iPhone 5 bringen könnte und alles zu Spekulationen rund um eine neue iOS-Version 4.3.1 erfahren Sie in unserem Artikel zu den aktuellen Gerüchten rund ums iPhone.
     Vodafone indes hat im Rahmen einer Aktion bis zum 28. März die Preise für das iPhone gesenkt: Das iPhone 4 ist zum Beispiel mit der SuperFlat Internet Allnet für 1 Euro statt normalerweise 149,90 Euro zu haben. Allerdings gilt das Angebot nicht bei Online-Bestellung und auch nur in ausgewählten Städten. Wir zeigen Ihnen in unserem Artikel zur iPhone-4-Aktion bei Vodafone alle Tarif-Angebote für das vergünstigte iPhone 4 und wo Sie vom Angebot profitieren können.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Handy & Co.:

  • Base verkauft iPhone 4 im Paket mit Internet-Flatrate
    Angebot der E-Plus-Marke gilt nur "solange der Vorrat reicht"  mehr..
  • "Blasphemie": Analyst sieht Höhenflug von Apple beendet
    Start des iPad 2 wegen Katastrophe in Japan verschoben  mehr..
  • o2 verkauft ab sofort Android-Smartphone Google Nexus S
    Aktuelles Google-Phone in Kürze auch bei mobilcom-debitel erhältlich  mehr..
  • HTC Prime und HTC Ignite kommen mit Windows Phone 7
    Außerdem HTC 7 Mozart inzwischen für rund 300 Euro erhältlich  mehr..
  • HTC Pyramid: Erstes Smartphone mit Honeycomb?
    Außerdem Berichte zu Android-Handy HTC Shooter  mehr..
  • LTE: Schon fast 100 Produkte auf dem Markt
    Sprunghafter Anstieg bei LTE-Produkten binnen eines Monats  mehr..
  • E-Mail per Handy: Mobilportale, Apps und Exchange
    Auf den Anbieter kommt es an  mehr..
  • Kindle 3G & Co.: Fünf aktuelle E-Book-Reader kurz vorgestellt
    Leipziger Buchmesse: Buchhändler hoffen auf Durchbruch der E-Books  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Auf der Suche nach einem neuen Mobiltelefon hilft Ihnen unsere Handy-Datenbank mit mehr als 600 Modellen inklusive aller aktuellen Geräte, die Sie detailliert vergleichen können.

mobicroco

Netbook-Test: Samsung NC210 auf dem Prüfstand

Samsung NC210 im Test
Samsung NC210 im Test

Samsung führt zahlreiche Netbooks im Sortiment - unter diesen fällt das NC210 durch sein Äußeres auf: Der Deckel kommt im Chrom-Hochglanz-Look. Wir haben getestet, ob das Gerät mit Intel-Atom-N550-Dual-Core-Prozessor seiner hervorstechenden Optik gerecht wird. Dabei zeigt sich, dass die große Stärke des Gerätes im sehr hellen, aber matten 10-Zoll-Display liegt. Abstriche muss der Nutzer indes gerade beim Gehäuse und der Tastatur hinnehmen. Wie sich das Netbook in puncto Performance und Akkulaufzeit schlägt, erfahren Sie in unserem Test des Samsung NC210.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik mobicroco:

  • Apple iPad 2 ab morgen zu Preisen ab 479 Euro in Deutschland
    Verkauf startet online um 2 Uhr, im stationären Handel um 17 Uhr  mehr..
  • Apple verkauft iPad 1 zu Schnäppchen-Preisen
    Dank iOS 4.3 bleibt erste iPad-Generation weiter aktuell  mehr..
  • Samsung zeigt neue Galaxy Tabs mit 8,9 und 10,1 Zoll Bildschirm
    Honeycomb-Tablets kommen mit TouchWiz-Benutzeroberfläche  mehr..
  • Blackberry Playbook startet am 19. April als iPad-Konkurrent
    Blackberry-Tablet in den USA zu Preisen ab 499 Dollar erhältlich  mehr..
  • HP Touchpad kommt im Juni ab 499 Euro auf den Markt
    Hersteller will drei verschiedene Version des webOS-Tablets anbieten  mehr..
  • Neue Honeycomb-Tablets bei The Phone House gesichtet
    Tablets von Acer, LG, Asus und Motorola ab 349 Euro  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Am Freitag erscheint das iPad 2 in Deutschland! teltarif ist im Apple-Store vor Ort, berichtet live und liefert erste Eindrücke - alle Meldungen finden Sie auf unserer iPad-Sonderseite!

Spezial

Überblick: Günstige Surf-Sticks fürs mobile Internet

Ausgewählte Surf-Stick-Angebote
  RTL Aldi Talk Lidl
Netz Vodafone E-Plus o2
Surf-Stick 29,95 39,99 1) 49,95
Kosten/Mon. 19,99 14,99 14,99
Inkl.-Volumen 1 GB Flat 2) Flat 2)
Stand: 24.03.2011, Preise in Euro
1) zzgl. 12,99 für SIM-Karte,2) Drossel ab 5 GB

Wer ein Note- oder Netbook sein eigen nennt und mobil ins Internet will, hat mit einem Surf-Stick einen großen Vorteil: So ist er nicht auf einen WLAN-Hotspot angewiesen, sondern kann via Mobilfunk in allen Regionen surfen, in denen Netzabdeckung besteht. Dabei stehen je nach Ort und verwendetem Stick Bandbreiten von theoretisch bis zu 21 MBit/s zur Verfügung. Doch der Surf-Stick-Markt ist unübersichtlich - viele Anbieter offerieren die kleinen Geräte unter ihrem eigenen Namen, so dass sich in unterschiedlichen Paket-Angeboten dieselben Sticks befinden. Wir zeigen Ihnen in unserer Übersicht aktueller Surf-Stick-Angebote, welche Offerten den preiswerten Einstieg ins mobile Internet ermöglichen. Zudem erfahren Sie dort alles rund um günstige portable UMTS-WLAN-Router: Diese bauen unterwegs einen Hotspot auf, über den sich dann zahlreiche Geräte, darunter auch Digitalkameras und die beliebten Tablets, drahtlos mit dem Internet verbinden lassen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Google Docs und Office Web Apps: Die Office-Pakete im Netz

Office im Internet: Google Docs und Microsoft Office Web Apps
Office im Internet:
Google Docs und
Microsoft Office Web Apps

Die Arbeit an Dokumenten, Tabellen und Präsentationen verrichten die meisten Nutzer nach wie vor mit klassischen Programmen auf Ihrem PC. Dabei bietet das Internet die Möglichkeit, auch direkt im Netz mit Office-Lösungen zu arbeiten - und das sogar kostenlos inklusive Speicherplatz. Zudem haben Nutzer den Vorteil, von überall auf die Daten zugreifen und mit anderen Nutzern zusammen Dateien bearbeiten zu können. Wir haben uns die Angebote der beiden IT-Schwergewichte Google und Microsoft angesehen und zeigen Ihnen in unserem Artikel zu Google Docs und Office Web Apps die Vor- und Nachteile der Offerten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Spezial:

  • Dropbox: Dateien in der Cloud speichern
    Komfortabler Online-Speicher auch für Linux-Nutzer  mehr..
  • Apps und mehr: Twitter auf Smartphones und Tablets
    Kommunikations- und Newszentrale  mehr..
  • iMovie von Apple auch auf dem iPad 1 installieren: So geht's
    Installation über offizielles iPhone-Konfigurationsprogramm von Apple  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Mobile Computing - Alles rund um die mobile Kommunikation mit Netbook, Tablet & Co. finden Sie auf unserer mobicroco-Themenseite.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein: marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.